Ihr Warenkorb
keine Pflanzen/Samen
Neu! Artischocke Arad (Samen)

Neu! Artischocke Arad (Samen)

Cynara scolymus
Arad ist eine neuere Artischockensorte, speziell für den mehrjährigen Anbau. Die Pflanzen bilden ovalrunde Blütenknospen von mittlerer Größe. Es wird eine größere, zentrale Knospe gebildet und 8 bis 12, etwas kleinere Seitenknospen.
Es sind die Herzen dieser Sorte, die besonders köstlich sind, vor allem mit einem Dipp aus Knoblauch und zerlassener Butter.
Die Knospen reifen innerhalb von 90 Tagen. Bei zeitiger Aussaat reifen die Blütenknospen bereits im ersten Jahr.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Himbeere Georges Wonder (Pflanze)

Neu! Himbeere Georges Wonder (Pflanze)

Rubus idaeus
Stachellose, neue Sorte, die bei uns entstanden ist.
Der Geschmack ist sehr süß mit wenig Säure. Das Aroma ist voll himbeerig, die Süße steht dabei im Vordergrund.
Die Früchte sind typisch himbeerrot. Die Beeren sind recht groß.
Die einzelnen Segmente sind ungegelmäßig angeordnet.
Die Früchte reifen Mitte Juli. Die Ruten lassen sich nach dem Abtragen ganz bequem zurückschneiden, kein Kratzer mehr, keine Stacheln, die in den Fingern stecken. Wer kleine Kinder hat, wird die glatten Stängel lieben!
Es ist eine Absaat der intensiv gewürzten Winklers Sämling.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Artischocke Imperial Star (Samen)

Neu! Artischocke Imperial Star (Samen)

Cynara scolymus
Die Pflanzen von Imperial Star bringen plattrunde, grün-rote Blütenknopsen hervor.
Diese Sorte bildet bei zeitiger Aussaat bereits im ersten Jahr die begehrten Blütenknospen. Und das sogar in Topfkultur! Für das Gelingen benötigt man einen ausreichend großen Topf, etwa ab 30 cm Durchmesser, und gute Erde, denn Artischocken lieben nährstoffreichen Boden.
Wer nicht alle Artischocken aufisst, kann die spektakuläre Blüte in lilablau bewundern.
Artischocken sind sehr gesund, sie wirken Wunder bei der Entgiftung, denn sie enthalten Stoffe, die Leber und Galle helfen ihre Arbeit zu verrichten. Ein Grund mehr, öfter diese Köstlichkeit zu essen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Artischocke Romanesco (Samen)

Neu! Artischocke Romanesco (Samen)

Cynara scolymus
Riesengroße, lilafarbene, kugelige Blütenköpfe bildet diese alte, italienische Artischockensorte. Sie haben dementsprechend auch ein besonders dickes, ergiebiges Herz und dicke Einzelsegmente. Der Stiel ist ebenfalls sehr zart, diesen großzügig abschneiden und mitessen.
Lecker als Abendbrot mit einem Dipp aus Senf, Balsamico, Olivenöl, Salz und etwas Zitronensaft.
Italienische Zubereitungsarten sind z.B. als ganzes frittiert oder gefüllt mit Knoblauch, Petersilie und Minze, dann in Weißwein und Wasser gegart.
Die Pflanzen sind nahezu dornenlos und sehr einfach aus Samen zu ziehen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blatterbse Petite Snap (Samen)

Neu! Blatterbse Petite Snap (Samen)

Pisum sativum
Eine Erbse für die Blatternte!
Die Triebe werden abgeschnitten und als Salat oder kurz geschmortes Gemüse gegessen. Sie sind ganz zart, äußerst delikat, sie schmecken nach feiner Erbse.
Die Blätter sind kurios geformt, wie Petersilienblätter. Es gibt keine Ranken, denn die eigentlichen Ranken sind zu Miniblättchen umgeformt. Bei der Ernte der Triebe darauf achten, mindestens den ersten Knoten (den Stängel mit mindestens einem Blatt) stehen zu lassen, dann kann man ein zweites Mal ernten.
Triebe, die nicht aufgegessen wurden, bilden später Erbsen aus, die wie Zuckererbsen und Markerbsen gegessen werden können.
Zu diesem Zeitpunkt sind die Blätter aber schon zu hart geworden, nun keine Blätter mehr ernten.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Himbeere Golden Queen (Pflanze)

Neu! Himbeere Golden Queen (Pflanze)

Ausverkauft!
Rubus idaeus
Eine Sommerhimbeere aus den USA mit goldgelben Früchten.Manche Früchte sind rosa überhaucht, ein sortentypisches Merkmal von Golden Queen.
Die Früchte sind weich, süß und delikat gewürzt. Sie sind von sehr guter Qualität.
Es ist eine Sorte für den Hausgarten, die weichen Früchte halten sich nicht lange, sie sollten frisch vom Strauch oder zügig verarbeitet gegessen werden.
Die Sorte entstand 1882. In einer großflächigen Pflanzung einer rotfrüchtigen Sorte im Bundesstaat New Jersey entdeckte Esra Stockes eine Pflanze mit gelben Früchten und selektierte diese.


9,90 EUR
Neu! Alpen-Johannisbeere Elza (Pflanze)

Neu! Alpen-Johannisbeere Elza (Pflanze)

Ribes alpinum
Belgische Selektion der Alpenjohannisbeere.
Die hohen Sträucher bilden rein weibliche Blüten. Die Blüten sind zartgelb, jede Einzelblüte ist winzig, durch die Anordnung in Trauben wirken sie schmückend und sind ein Blickfang. Schon früh im Jahr öffnen sie sich und bieten den ersten Insekten Nahrung.
Ihnen folgen rote Beeren mit süßem Geschmack. Die Haut ist ganz dünn. Sie sind komplett säurelos.
Beeren lassen sich leicht pflücken, denn sie werden in kleinen Gruppen gebildet. Eine farbenfrohe und auserlesene Zutat auf dem Teller, die Beeren platzen auf der Zunge wie Kaviarkügelchen.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Cranberry Cowley (Pflanze)

Neu! Cranberry Cowley (Pflanze)

Vaccinium macrocapon ,Cowley’
Cowley hat bei Pflückreife zweifarbige Früchte, rot mit gelb. Sie sehen schon optisch sehr ansprechend aus. Bei Vollreife sind die Beeren dunkelrot.
Bis 1893 gab es lediglich 4 Cranberry-Sorten, alle in der Natur gefunden. Ab dann kamen bis sieben neue Sorten dazu, darunter Cowley. Entstanden sind diese Sorten im Rahmen des Züchtungsprogramms der Vereinigten Staaten mit Unterstützung des Landwirtschaftsministeriums der USA.
Wie Schweden Preiselbeermarmelade zu Fleischbällchen essen, essen Amerikanischer Cranberry-Sauce zu Truthahn an Thanksgiving. Die Sauce paßt auch gut als Brotaufstrich, zu Käse oder einen Klecks in den Salat gemischt.
Rezept: Cranberry-Sauce
200g Zucker, 250ml Wasser, vier Hände voll Cranberries. Zucker mit Wasser aufkochen, Früchte hinzufügen und 10min köcheln lassen. Heiß in Gläser füllen. So einfach!


6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Rhabarber Bowles Crimson (Pflanze)

Neu! Rhabarber Bowles Crimson (Pflanze)

Ausverkauft!
Rheum palmatum
Ungewöhnliche Rhabarbersorte mit durchgängig rot gefärbtem Laub. Die Blätter sind gefiedert, stark eingeschnitten.
Schon im Frühjahr in Hingucker, wenn sich die ersten Blätter aus dem Boden schieben. Inmitten wächst eine dicke, rote Knospe wie ein buntes Osterei! Bowles Crimson blüht spektakulär, nämlich feuerrot an 2,5m hohen Stängeln (wenn man ihn lässt). Im Sommer verliert sich die Farbe der Blätter, sie sind dann mehr dunkelgrün als rot.
Die Art kommt im Nordosten Tibets und in Nordwesten Chinas wild vor. In ihrer Heimat bildet sie hellgrünen Stängel und Blätter. Bowles Crimson ist eine spezielle Auslese davon, entwickelt in Großbritannien.
Die Blattstiele können geschält und wie normaler Rhabarber gegessen werden. Sie haben ein deutliches Stachelbeeraroma.
Sehr gut!


6,90 EUR
Neu! Alpen-Johannisbeere Pumillum (Pflanze)

Neu! Alpen-Johannisbeere Pumillum (Pflanze)

Ribes alpinum pumillum
Zwergform der Alpen-Johannisbeere. Die Sträucher werden nicht höher als 60cm. Der Sortenname „Pumillum“ bezieht sich auf den kleinen Wuchs.
Die Pflanzen sind rein weiblich und tragen mit Bestäubung durch die männliche Sorte Schmidt dunkelrote, süß schmeckende Früchte.
Die Pflanzen sind mit sanftem Schnitt auch gut in Form zu bringen, z.B. als niedrige Randbepflanzung von Beeten. Die Pflanzen vertragen Wurzeldruck, eignen sich auch gut für die Unterpflanzung von Bäumen (nicht unter den Walnussbaum, da wächst nichts und wird auch niemals etwas wachsen!)


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Rhabarber Champagne (Pflanze)

Neu! Rhabarber Champagne (Pflanze)

Rheum rhabarbarum
Säuremilde Rhabarbersorte mit hellgrünem Fruchtfleisch. Die Stiele sind im unteren Bereich zartrosa angehaucht.
Es ist eine prächtig wachsende Sorte, eingewachsene Pflanzen bilden Blattstiele mit einem Durchmesser von 4cm! Die Blattstiele sind edelaromatisch gewürzt, sehr gut. Viele denken ja, dass guter Rhabarber rot sein muss. Muss er nicht, auch grüne Sorten können von ausgezeichneter Ess-Qualität sein.
Dieser Rhabarber schmeckt nicht nur süß verarbeitet gut, sondern passt auch zu herzhaften Gerichten. Z.B. als Soße für Gebratenes: die Fleischstücke scharf anbraten, den Bratenfond mit Weißwein und Brühe ablöschen, Rhabarberstücke, etwas Honig einrühren und reduzieren, bis die Soße ihre gewünschte Konsistenz erreicht hat.


6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blattsenf Arun (Samen)

Neu! Blattsenf Arun (Samen)

Brassica rapa car. japonica
Arun ist ein Blattsenf mit grob gezackten, glänzend dunkelvioletten Blättern und hellgrünen Stängeln.
Das Aroma ist mildwürzig, dezent scharf, vergleichbar mit Rucola. Es ist eben eine Salatpflanze, die viel Eigengeschmack mitbringt und vielseitig gegessen werden kann.
Die Verarbeitung ist simpel, entweder frisch oder in feinen Streifen über die fertige Suppe streuen.
Blattsenf ist eines der zeitigsten Gemüse im Frühjahr. Zu dieser Jahreszeit wird das meiste Gemüse erst gesät, Blattsenf ist dann schon erntefertig ausgewachsen und bringt frisches, gesundes Gemüse auf den Teller.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere 1-17-59 (Pflanze)

Neu! Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere 1-17-59 (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Diese Sorte ist etwas Besonderes, bei all unseren Verkostungen - und wir haben nun schon weit über 50 Sorten getestet - die beste Sorte für den Frischverzehr direkt vom Strauch. Kamtschatkabeeren sind von Natur aus eher sauer mit einem unvergleichlichem Aroma für die Verarbeitung zur Eis, Kuchen, Marmelade usw. Ein paar Sorten enthalten neben der Säure auch noch einen guten Anteil Fruchtzucker und stehen damit auf süßen Seite z.B. Leningradski Velikan, Zielona, Zoluschka, Duet, Brazowa und Dlinnoplodna.
1-17-59 ist süß, richtig süß mit einer ausgeglichenen Portion Säure, in etwa vergleichbar mit einer echten Heidelbeere. Sowas von lecker!
Wie nicht von dieser Welt klingt dagegen der Sortenname, ist aber praktisch zu erkären: In Zuchtlinien werden oft Reihennummern, Sämlingsnummer usw. vergeben, 1-17-59 ist nichts weiter als ein Standort, z.B. Reihe 1, Pflanze 17, Sämling 59. Es ist eine russische Sorte.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blattsenf Bloody Mary (Samen)

Neu! Blattsenf Bloody Mary (Samen)

Brassica juncea
Ein würziger Blattsenf mit ovalrunden, leuchtend rot gefärbten Blättern und hellgrünem Blattstiel. Leicht scharf, saftig, knackig.
Schon mit wenigen Zutaten wie etwas Knoblauch, Sesam, Pinienkernen und Olivenöl eine blitzschnell zubereitetes Pfannengemüse. Fertig in fünf Minuten. Dazu schmeckt ein einfaches Butterbrot am besten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Brombeere Asterina  (Pflanze)

Neu! Brombeere Asterina (Pflanze)

Ausverkauft!
Rubus fruticosus
Nachdem der Bericht der Bayrischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau erschienen ist, musste die Sorte einfach her:
Asterina wird hochgelobt als „Zuckerbrombeere. Sehr süß mit feinem Aroma, geschmacklich Topp.“ Solche Worte von einer staatlichen Landesanstalt? Die Sorte kann ja nur fantastisch sein.
Asterina ist eine neue Brombeerzüchtung aus der Schweiz. Die Beeren wachsen in Büscheln an den dornenlosen Ruten.
Die Früchte sind von tiefschwarzer Farbe und wachsen zu einer stattlichen Größe heran. Besonders hoch ist tatsächlich der Zuckergehalt, die Beeren schmecken einfach nur unnachahmlich gut.


9,90 EUR
Neu! Elsbeere (Pflanze)

Neu! Elsbeere (Pflanze)

Sorbus torminalis
Elsbeeren sind ein heimisches Gehölz mit 1cm großen, braunen Früchten, die an Fruchtbüscheln gebildet werden. Reife Beeren werden weich und können direkt vom Baum gegessen werden. Am besten schmecken sie nach den ersten Frösten, dann leicht säuerlich mit marzipanähnlichem Aroma. Jedoch schnell sein, auch Vögel lieben diesen Leckerbissen!
Die Früchte werden vor allem allem in Österreich vielfältig verarbeitet: In Schokolade, Honig eingerührt, in Käse, als getrocknete Beeren zum Naschen, in Pralinenfüllungen oder als Marmelade. Elsbeeren enthalten viel Vitamin C.
In Deutschland, im Elsass, wird aus den Früchten der Elsbeere ein Schnaps, der „Alisier“ hergestellt.
Die Elsbeere ist ein Rosengewächs und mit dem Apfel verwandt, 2011 zum Baum des Jahres gekürt.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gemüsezwiebel Yellow Sweet Spanish (Samen)

Neu! Gemüsezwiebel Yellow Sweet Spanish (Samen)

Allium cepa
Riesenzwiebel aus Spanien. Eine Zwiebel kann gut 10cm im Durchmesser errreichen. Der Geschmack ist mild, wenig scharf, weshalb sie besonders als Gemüse zu empfehlen ist.
Die Ringe sind außerordentlich dick. Die Schale variiert von gelbbraun bis hin zu rotbraun.
Die Schale ist zwar perfekt ausgebildet, die Lagerfähigkeit ist dennoch kurz, die Zwiebeln sollten zeitnah verbraucht werden.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelonenmix (Samen)

Neu! Honigmelonenmix (Samen)

Cucumis melo
Mix aus verschiedenen, bunten Sorten mit früher Reife. Zum Probieren querbeet durch das Sortiment.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Aprikose Süßes Herz (Pflanze)

Neu! Aprikose Süßes Herz (Pflanze)

Prunus armeniaca
Süße Aprikose mit lecker gewürztem, saftigem Fruchtfleisch.
Die Schale ist dottergelb bis orangerot und mit roten Marmorierungen und Punkten überzogen.
Der Kern im Inneren kann geknackt werden, er schmeckt süß wie Mandeln und ist recht groß.
Diese alte Form der Aprikosen gab es schon vor 1860, heute nur noch selten zu finden. Wurzelechte Pflanzen.


19,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Ananassalbei (Pflanze)

Neu! Ananassalbei (Pflanze)

Salvia elegans
Die Blätter riechen richtig lecker nach Ananas. Es ist ein Kontaktdufter, man muss die Blätter reiben. Als Tee aufgebrüht, geben sie bereitwillig den fantastischen Geschmack ab. Der Tee schmeckt nicht bitter, denn Ananassalbei enthält keine Bitterstoffe wie normaler Salbei. Kinder mögen den Geschmack sehr, vor allem kalt und mit Eiswürfeln, schmeckt wie eine leckere Ananasbrause.
Heimisch ist Ananassalbei im Hochland Mexikos. Die Pflanzen sind nicht zimperlich, es sind starke Gewächse mit rasantem Wachstum. Ananassalbei wächst wesentlich schneller als seine Kollegen. Die Pflanzen sind mehrjährig, aber nicht winterhart, müssen also im Winter geschützt stehen. Im Winter zeigen sich auch die hübschen roten Blütenähren mit den langen Lippenblüten.


4,30 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stachelbeere Badlem Manor (Pflanze)

Neu! Stachelbeere Badlem Manor (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Badlem Manor ist eine alte Sorte aus England. Die Früchte sind zart gelbgrün, fast weiß. Die einzelne Frucht ist mittelgroß, die Pflanzen üppig und zahlreich behangen.
Der Geschmack ist sehr süß und aromatisch, die Beeren sind schön saftig.
Die Pflanzen funktionieren auch gut in Topfkultur. Der Topf kann im Winter draußen bleiben, das schadet den Pflanzen nicht. Wichtig ist nur, sie jährlich umzutopfen und mit frischer, nahrhafter Erde zu versorgen. Die Pflanze dankt es mit vielen Früchten, Jahr für Jahr.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeere Georges Pink (Pflanze)

Neu! Erdbeere Georges Pink (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Eine Bodendecker-Erdbeere.
Sie bleibt enorm flachwüchsig, steht auch auf schlechten Böden gut da!
Die Früchte sind klein, die Pflanzen hängen aber voll, so dass dennoch reichlich Früchte vorhanden sind. Die Fruchtfarbe ist ungewöhnlich rosa mit Hang zu orange. Geschmacklich sehr gut.
Die Sorte wurde von von einem britischen Erdbeerliebhaber gezüchtet und nach seinem Vater benannt.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeere Louis Gauthier (Pflanze)

Neu! Erdbeere Louis Gauthier (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Außen hellrosa und innen weißfleischig, bei voller Sinneneinstrahlung außen auch hellrot.
Die Sorte stammt aus dem Jahr 1896 und wurde von der französischen Gärtnerei Letellier et Fils in den Handel gebracht.
Die Früchte weisen einen außergewöhnlichen, feinen Geschmack auf. Das Fruchtfleisch ist ganz weich, es ist also eine Sorte, die immer frisch und sofort gegessen werden sollte.
Eine weitere Besonderheit ist, dass junge Ausläufer, die im Sommer gebildet wurden, eine weitere kleine Ernte im Herbst hervorbringen.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Goji Golden Honey (Pflanze)

Neu! Goji Golden Honey (Pflanze)

Lycium barbarum
Einzige Sorte mit gelben Früchten.
Sie schmecken sehr gut. Es gibt ja Sorten, die sind leicht kratzig im Hals, vor allem im Abgang. Manche Sorten sind auch ein bisschen bitter. Golden Honey jedenfalls nicht. Es ist ein mildsüßer, fruchtiger Geschmack.
Die Pflanzen sind komplett winterhart und tragen schon sehr schnell.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gold-Johannisbeere (Pflanze)

Neu! Gold-Johannisbeere (Pflanze)

Ribes aureum
Früchte sind groß und süß, mit speziellem, hocharomatischen Geschmack. Sie schmecken süß-säuerlich, ganz fruchtig lecker. Der Reifeverlauf ist besonders hübsch, über gelb orange, koralle, rot, dunkelrot bis hin zu violett. Vollreif sind die Früchte fast schwarz. Sie hängen in kurzen Trauben mit fünf bis sechs Beeren. Der Durchmesser einer einzelnen Frucht beträgt 0,7cm, sie sind damit in etwa so groß wie große schwarze Johannisbeeren.
Die Fruchthaut ist stark glänzend, innen finden wir das orangegelbe Fruchtfleisch, welches die kleinen Samen umgibt.
Die gelben, großen Blüten duften im Frühjahr berauschend fruchtig, köstlich mit Noten von Nelken und Zimt.
Oft werden Ribes aureum, die Gold-Johannisbeere und Ribes odoratum, die Missouri-Johannisbeere gleichgesetzt, es sind aber zwei verschiedene Arten, auch wenn sie sich äußerlich nur wenig unterscheiden.
Nur ältere Ruten tragen, deshalb nicht zu viel schneiden. Also am besten alle zweijährigen stehen lassen. Es werden nicht alle Beeren gleichzeitig reif, so dass man über einen langen Zeitraum ernten kann. Reife Früchte erkennt man nicht nur an der dunklen Farbe, sie müssen auch schon ein bisschen weich sein. Schwarze, noch feste Früchte sollten noch etwas hängen um das Aroma voll auszubilden und auch an Süße zu gewinnen.
Die winterharte Art aus Nordamerika ist selbstfruchtbar.


9,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blattsenf Frizzy Joe (Samen)

Neu! Blattsenf Frizzy Joe (Samen)

Brassica juncea
Stark geschlitzte und in sich gekräuselte Blätter. Die Farbe ist apfelgrün.
Im Gegensatz zu den Salatsorten aus dem Supermarkt die nach Nichts mit einem Hauch Leitungswasser schmecken, eine vollmundige, aromenreiche Salatsorte: angenehm pfeffrig, meerrettichartig, saftig, mit viel Geschmack von frischem Grün.
Wer einen Frühbeetkasten oder ein Gewächshaus besitzt, kann sogar schon im Februar aussäen. Mehrfachernten von einer Pflanze sind auch bei dieser Sorte möglich.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gemüsechili Biquinho Amarelo (Schärfe 1) (Pflanze)

Neu! Gemüsechili Biquinho Amarelo (Schärfe 1) (Pflanze)

Capsicum chinense
Niedliche, kleine Chilis in Tropfenform.
Massen von Früchten an den Pflanzen ist stark untertrieben, denn sie wartet mit einem Überangebot auf!
Die Früchte schmecken fantastisch, toll fruchtig, süß mit einer ganz leichten, fast schon nicht mehr wahrnehmbaren Schärfe.
Die Früchte am besten frisch essen.
Beheimatet ist die Sorte in Brasilien, der Name bedeutet „kleiner gelber Schnabel“.
Die Pflanze wächst bis zu 70cm hoch. An dieser bilden sich etwa 2,5cm lange Früchte. Ab Juli erreichen sie ihre Endgröße, brauchen dann aber noch Zeit zum Umfärben. Sie reifen von hellgrün zu sattgelb.


4,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blattsenf Frizzy Lizzy (Samen)

Neu! Blattsenf Frizzy Lizzy (Samen)

Brassica juncea
Geschlitzte, kirschrote, stark gefranste Blätter. Frizzy Lizzy fällt auf!
Bringt Farbe und Volumen in den Salat und nimmt Salatsauce besonders gut auf.
Blattsenf lohnt sich im Balkonkasten zu säen. Auch hier wächst er üppig und zügig und braucht nicht viel Platz. Wer einen Balkon hat, der nur wenige Sonne zu bieten hat, kann sich auch freuen, denn Blattsenf wächst auch im Dreiviertelschatten gut.
Pflanzen auf dem Balkon sind ja manchmal etwas anfällig für Schädlinge, Blattsenf hat damit keine Probleme, denn so früh im Jahr sind die Mitfresser noch nicht aktiv.
Wer zeitversetzt sät oder schneidet, kann sich über mehrere Wochen mit frischen Blättern versorgen. Erst wenn die Tage merklich heißer werden, ist es Zeit, anderen Gemüsesorten den Vorrang zu lassen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
NEU! Stachelbeere Early Green Hairy (Pflanze)

NEU! Stachelbeere Early Green Hairy (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes uva-crispa
Den grasgrünen kugeligen Beeren sieht man nicht an, was sie sind: nein nicht unreif, sondern zuckersüß! Die Schale ist ganz dünn. Der Saft in der Beere gehaltvoll.
Die Pflanzen tragen früh, es ist eine der ersten Sorten, die reif werden.
Sorte, die 1820 in England entstanden ist – wie fast alle Stachelbeersorten. Die Engländer verfielen nämlich dem Stachelbeerzuchtwahn. Jeder wollte die beste, tollste, neueste, größte, reichtragendste Sorte züchten. Wovon wir heute noch profitieren: waren doch oft wirklich erstklassige Sorten dabei, wie die Early Green Hairy.


12,00 EUR
Neu! Johannisbeere Aili (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Aili (Pflanze)

Ribes rubrum
Aili ist eine finnische, rosafarbene Sorte. Die Beeren haben einen sehr angenehmen Geschmack, die Säure ist wenig betont. Das Aroma ist toll und unterscheidet sich von den anderen rosa Sorten. Die rosafarbene Sorte ist natürlich auch bei Kindern beliebt.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buchweizen (Samen)

Neu! Buchweizen (Samen)

Fagopyrum esculentum
Bis weit ins 19. Jahrhundert war Buchweizen Grundnahrungsmittel in Deutschland. Durch die Einführung der Kartoffel ging der Anbau nach und nach zurück.
Gekocht schmecken die Samen leicht nussig, mit knackigem Biss und vollmundig. Sie sind glutenfrei.
Besonders in Osteuropa und Russland wird Buchweizen gern als Beilage gegessen - wie Reis. Die Zubereitung ist nicht aufwendig und geht superschnell: 1 Tasse Buchweizen mit einer Tasse Wasser aufkochen, dann abgießen und Buchweizen zurück in den Topf geben. Mit Salz und einem kleinen Stück Butter verfeinern.
Der Anbau gelingt leicht im Garten. Die Pflanzen werden ab Mai gesät, entwickeln weiße Blütenstände, denen die Samen Anfang September folgen. Die Ansprüche an Boden sind gering.
Buchweizen muss in mehreren Erntegängen geerntet werden, denn die Pflanzen blühen und fruchten gleichzeitig bis zum ersten Frost.
Der Name leitet sich von der Form und den Inhaltsstoffen der Samen ab: sie sind dreiseitig geformt wie Bucheckern, enthalten Nährstoffe wie Weizen. Es ist kein Getreide, sondern zählt zu den Pseudocerealien. Das sind Pflanzen, die ähnlich wie Getreide verwendet werden, jedoch nicht zu den Süßgräsern gehören. So z.B. Amaranth, Quinoa oder eben Buchweizen.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Coladuftpelargonie Torento (Pflanze)

Neu! Coladuftpelargonie Torento (Pflanze)

Pelargonium ‚Torento’
Reibt man an den Blättern, strömt einem der intensive Duft von Cola und Ingwer entgegen. Kinder mögen diesen Duft natürlich besonders gern.
Duftpelargonien duften nicht nur, sie verzücken uns auch mit ihren Blüten. Torento bildet große, magenta Blüten mit dunkelvioletter Aderung.
Die Pflanzen wachsen buschig, nach Rückschnitt verzweigen sich die Triebe. Je stärker die Sonneneinstrahlung, desto intensiver wird der Blattduft.


5,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeer-Gewürzstrauch (Pflanze)

Neu! Erdbeer-Gewürzstrauch (Pflanze)

Calycanthus floridus
Blüten, Blätter, Rinde - alles an der Pflanze duftet köstlich.
Der winterharte Strauch wartet mit ungewöhnlichen Blüten auf: groß, sternförmig und samtig dunkelrot. Sie duften stark nach Erdbeeren. Blütezeit ist den ganzen Juni über.
Die Rinde verströmt einen zimtartigen Geruch, zerriebene Blätter duften nach Nelke und Früchten.
Eine seltene Pflanze mit besonderem Gartenwert.


14,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebasse Apple (Samen)

Neu! Kalebasse Apple (Samen)

Lagenaria siceraria
Die Kalebasse wurde 2002 zum Gemüse des Jahres gewählt. Fast in allen Teilen der Erde werden Kalebassen gegessen, außer in Europa. Hier kennt man sie als Frucht zur Dekoration. Eine Ausnahme ist Italien, auch dort werden Kalebassen gegessen.
In Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika werden die Früchte unreif geerntet und gegessen - vergleichbar mit Zucchini, welche ja eigentlich auch normale Kürbisse sind, die unreif geerntet werden. Das Fruchtfleisch schmeckt auch ähnlich der Zucchini, es ist mild, fester in der Konsistenz, eher vergleichbar mit Patisson. In Würfel oder Scheiben geschnitten, lässt es sich einfach verarbeiten, meist wird es nur kurz gebraten.
Apple bildet große, weiß-grün marmorierte Früchte. Ausgewachsene Exemplare können bis 20cm lang werden.
Als Gemüse essen bis zum Stadium, in dem Schale sich nicht mehr mit dem Fingernagel einritzen lässt.
Völlig harte Früchte über der Heizung nachtrocknen lassen, dann den Deckel abschneiden und als Gefäß z.B. für Süßigkeiten benutzen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Marya-Marya Passionsfrucht (Pflanze)

Neu! Marya-Marya Passionsfrucht (Pflanze)

Ausverkauft!
Passiflora foetida
Delikat gewürzte Passionsfrucht. Die Früchte sind klein, je nach Pflanze gelb bis rot und liegen in einem kurios geformten Blätternest, welches an den Blattkranz von Nigella erinnert.
Die Pflanze kommt wild im Südwesten der USA, Mittelamerika und Südamerika vor, hat sich mittlerweile aber auf der ganzen Welt verbreitet.
Auf den Philippinen nennt man die Frucht Marya-Marya, was soviel wie „kleine Marie“ bedeutet.
Die Blätter sind dreigelappt, junge Blätter sind herzförmig. Die Blüten sind weiß mit einem zartrosa Strahlenkranz und gelben Staubblättern. Sie sind von einem filigranen Deckblatt umgeben.Sehr hübsch!
Die Früchte enthalten weißes, leicht bläulich angehauchtes Fruchtfleisch, wie das der Süßen Grenadilla. Sie schmecken einmalig intensiv fruchtig und sind honigsüß.


9,50 EUR
Neu! Apfel John Downie (Pflanze)

Neu! Apfel John Downie (Pflanze)

Ausverkauft!
Malus domestica
Ein Apfel mit mirabellengroßen Früchten.
Eigentlich ein Zierapfel, John Downie gilt aber als bester essbarer Apfel aller Zwergapfelsorten. Die Früchte sind gelb-rot. Sie schmecken weniger sauer als so mancher Tafelapfel. Die Früchte können direkt vom Baum gegessen werden oder sie werden zu Marmelade verarbeitet. Interessant vor allem für gemischte Marmeladen mit rein süßen Früchten ohne viel Säure, bei denen die Marmelade irgendwie fad oder langweilig schmeckt. Die Äpfelchen sind reich an Pektin, dem Stoff, der Marmeladen dickflüssig werden lässt. Geliermittel kann man sich so sparen, dafür erhält die Marmelade auch noch einen schönen fruchtigen Geschmack.
Übergroße Blüten im Frühjahr, deutlich größer als bei normalen Apfelbäumen. Sie befruchten übrigens auch den normalen Gartenapfel.
Die Bäume wachsen nur schwach, sie können sogar im Kübel gehalten werden. Erst nach Jahren erreichen sie eine Höhe von maximal drei Metern, wenn man sie nicht zurückschneidet.
Die Sorte stammt aus Großbritannien, aus der Dicksons Nurserie in Edinburgh.


18,00 EUR
Neu! Blaue Süßlupine (Samen)

Neu! Blaue Süßlupine (Samen)

Lupinus angustifolius
Frische Lupinenkernen sind ein leckeres Gemüse, welches man nur aus dem eignen Garten bekommt. Die Pflanzen bilden grüne, dichtstehende Hülsen, welche die frischen, noch weichen Samen enthalten. Sie können wie Markerbsen gegessen werden.
Der Name der Blauen Süßlupinen leitet sich von den dunkelblauen Blütenkerzen ab. Die Blätter sind tief eingeschnitten, jeder fingerförmige Teil ist schmal.
Nebenbei sind Lupinen auch ein wichtiger Bodenverbesserer, die mit Hilfe von Knöllchenbakterien Stickstoff aus der Luft in kleinen „Knubbeln“ an den Wurzeln sammeln können. Die Pflanzen nach der Ernte also nicht rausreißen, sondern untergraben!
Ausgesät werden kann ab März, unreife Samen sind ab Ende Juni erntebereit. Wer nicht alle aufisst oder den Zeitpunkt verpasst hat, sollte die Samen ausreifen lassen, bis sie trocken sind. Sie geben einen Wintervorrat - wie Körnerbohnen oder Kichererbsen über Nacht einweichen und am nächsten Tag als Suppe kochen.
Aus den reifen Samen entsteht auch das Süßlupinenmehl, das findet man mittlerweile öfter. Es ist reich an Rohprotein und Aminosäuren.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Steckrübe Best of All (Samen)

Neu! Steckrübe Best of All (Samen)

Brassica napus subsp. napobrassica
So mancher kennt die Steckrüben noch aus der Nachkriegszeit, teilweise gab es kein anderes Gemüse auf dem Tisch. Die ältere Generation kann sie nicht mehr sehen, nur ein paar erinnern sich an den herzhaft duftenden Steckrübentopf und sie wollen sie wieder essen. Bei jüngeren Generationen sind Steckrüben fast gänzlich unbekannt, langsam werden sie wieder nachgefragt und finden vermehrt ihren Platz auf dem Speiseplan. In Nord- und Osteuropa sowie Spanien, Italien und Frankreich sind Steckrüben ein geläufiges Gemüse.
Sie sind ein Herbstgemüse. Die Pflanzen bilden Knollen, die zwischen einem halben und einem Kilo wiegen.
Der Geschmack ist herzhaft, kohlig, etwa wie Kohlrabi - aber mit wesentlich festerer Struktur. Sie schmecken sehr gut in der Gemüsepfanne gebraten oder als Eintopf in der kalten Jahreszeit.
Best of All bildet Knollen mit violetten Schultern, die nach unten in grün verlaufen und in der Erde gelb gefärbt sind. Das Fleisch ist gelb. Es ist eine alte Sorte.


2,40 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stachelbeere Godwin of Wessex (Pflanze)

Neu! Stachelbeere Godwin of Wessex (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes uva-crispa
Tropfenförmige, dunkelrote Früchte mit leichter Behaarung.
Godwin of Wessex ist hocharomatisch, süß und lecker. Der Zucker-Säure-Gehalt ist perfekt ausgeglichen. Die Früchte werden etwa 2cm groß. Die Pflanzen erreichen eine Höhe von 60cm, als Hochstamm gezogen auch 1m. Hochstämmchen können sie selbst ziehen, indem sie alle unteren Triebe entfernt werden bis zur gewünschten Höhe, an der sich die Pflanze verzweigen soll.
Wir empfehlen Hochstämmchen nicht, da die Pflanzen zu schnell altern und sich nicht selbst erneuern können. Frei wachsend, sprießen immer wieder neue Triebe am Hauptstamm aus dem Boden, die Pflanzen verjüngen sich so selbst und bleiben gesund. Alte, vergreiste Triebe ab und an rausschneiden.
Godwin of Wessex ist nach einem Adeligen benannt.


12,00 EUR
Neu! Stachelbeere Green Ocean (Pflanze)

Neu! Stachelbeere Green Ocean (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Dunkelgrüne, kugelrunde Früchte. An jeder Frucht finden sich deutliche, hellgrüne Längsstreifen, von Blütenende bis zum Stiel hin. Die Früchte sind leicht behaart. Sehr guter Geschmack, sehr süß und stachelbeerig.
Ähnlich Early Green Hairy, auch geschmacklich eine Topsorte wie diese, die Früchte werden aber später reif. Damit kann die Stachelbeersaison verlängert werden - um vier bis fünf Wochen. Die Früchte reifen Anfang August. Bei Reife werden sie ganz weich, zergehen förmlich auf der Zunge.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Aronia Galicjanka (Pflanze)

Neu! Aronia Galicjanka (Pflanze)

Ausverkauft!
Aronia melanocarpa
Diese polnische Sorte zählt zu den besten Sorten, die es gibt: gesund, frühreifend und pflegeleicht.
Die Beeren werden an aufrechten Trieben gebildet. Dabei wächst die Sorte wesentlich kompakter als die Art.
Aroniafrüchte enthalten wenig Wasser. Als Aroniamarmelade braucht man sie also nicht zeitaufwendig einkochen. Die Früchte enthalten von Natur aus sehr viel Pektin, man benötigt also noch nicht einmal Geliermittel.
Die Beeren sind reich an Vitamin C, Anthocyanen, Antioxidantien und Mineralien - all den gesundheitsfördernden Stoffen, die dazu geführt haben, dass Aronias vermehrt Aufmerksamkeit erlangt haben, da sie so wertvoll für unsere Ernährung sind.
Getrocknete Früchte sind ein herb-süßer, leckerer Snack im Winter.


7,90 EUR
Neu! Blaubeere Bluejay (Pflanze)

Neu! Blaubeere Bluejay (Pflanze)

Vaccinium corymbosum
Die dunkelblauen Früchte sind rund, sie reifen mittelfrüh und halten sich lange am Busch. Der Busch selbst besitzt ziemlich große und breite Blätter, er verzweigt sich stark. An jedem Zweig wachsen langstielige Beeren in losen Gruppen, Bluejay glänzt also durch einen besonders hohen Ertrag.
Der Geschmack ist vollreif süß und aromatisch.
Bluejay stammt aus dem Jahr 1978.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Alba Punctata (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Alba Punctata (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes nigrum
Die Früchte sind durchscheinend. Die Farbe ist ein zartes, ganz helles gelbgrün mit kleinen Pünktchen auf der Schale (kein Nachteil - das muss so sein!).
Es ist keine weiße Johannisbeere, es ist eine extrem seltene, weiße Form der schwarzen Johannisbeere. Der Geschmack ist süß, sehr gut. Die typischen strengen Noten von schwarzen Johannisbeeren sind nur andeutungsweise vorhanden.


12,50 EUR
Neu! Süßkartoffel Bonita (Pflanze)

Neu! Süßkartoffel Bonita (Pflanze)

Ausverkauft!
Ipomoea batatas
Die Knollen besitzen eine weiße bis zartrosa Außenhaut, das Fleisch ist weiß. Die Knollen haben die Beschaffenheit von einer Backkartoffel und ein zartes, süß-nussiges Aroma. Die Form entwickelt sich nahezu gleich bei jeder Pflanze, ob nun auf Sandboden oder auf schweren Böden gezogen.
Die Verarbeitung als Ofenkartoffel ist einfach: in den Ofen schieben bis sie weich sind, dann mit einem Dipp servieren.
Die Sorte stammt ursprünglich aus einer irischen Gärtnerei.


5,40 EUR
Neu! Preiselbeere Airelle Rouge (Pflanze)

Neu! Preiselbeere Airelle Rouge (Pflanze)

Vaccinium vitis-idea
Französische Preiselbeere. Die Beeren reifen von weiß über pink nach rot mit pinkfarbenem Grundton. Die Beeren sind überdurchschnittlich groß. Der Geschmack ist pikant süß-sauer, doch milder als bei der Wildart.
Preiselbeeren bevorzugen sauren Boden. Sie sind auch leicht in Töpfen zu ziehen. Frost im Winter schadet nicht, die Pflanzen brauchen keinen besonderen Schutz. Die Blätter bleiben an den Pflanzen, sie sind also immergrün.


6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Banana (Samen)

Neu! Honigmelone Banana (Samen)

Cucumis melo
Außergewöhnliche Honigmelone, denn die Früchte sind nicht wie bei den meisten Sorten rund, sondern lang gestreckt und leicht gebogen - wie eine Banane.
Reife Früchte haben eine hellgrüne bis gelbe Schale, innen das lachsfarbene Fruchtfleisch. Die Früchte duften wie eine reife Ananas. Das Fruchtfleisch schmeckt süß, das Aroma ist reichhaltig fruchtig.
Pro Pflanze kann man etwa mit 10 Früchten rechnen. Es sollten immer mindestens zwei Pflanzen einer Sorte oder von verschiedenen Sorten angebaut werden - für die Befruchtung.
Entstanden ist die Sorte 1883 in den USA. James Gregory wollte eine Sensation schaffen, die verblüfft. Vorgestellt auf der Essex Agricultural Society Show.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Preiselbeere Erntedank (Pflanze)

Neu! Preiselbeere Erntedank (Pflanze)

Vaccinium vitis-idea
Die Früchte hängen in Trauben an den Pflanzen. Sie müssen nicht sofort geerntet werden, den Preiselbeeren haben die Eigenschaft, dass die Früchte lange an der Pflanze hängen bleiben können, ohne Einbußen in Konsistenz und Geschmack hinnehmen zu müssen.
Kurz gesagt, sie „gammeln“ nicht weg.
Die Beeren haben einen süß-säuerlichen, angenehm herben Geschmack. Sie werden selten frisch (trotzdem unbedingt mal ausprobieren, mir schmeckt das!), sondern meist verarbeitet gegessen. Die Beerenfarbe ist hellrot.
Diese Sorte wurde in Deutschland selektiert. Aus Wildbeständen wurden die besten Pflanzen gewählt - herausgekommen sind Sorten wie Erntedank, Erntekrone und Erntetraum.


6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Preiselbeere Erntekrone (Pflanze)

Neu! Preiselbeere Erntekrone (Pflanze)

Vaccinium vitis-idea
Preiselbeer-Auslese von 1978. Die Beerenfarbe ist dunkelrot.
Die Sorte zeichnete sich durch wenig Säure in den Früchten aus, sie wird daher auch für den Frischverzehr vom Bundessortenamt empfohlen.
Die zartrosa Blüten werden zahlreich an den Pflanzen gebildet.
Die Pflanzen wachsen nur mittelstark, das Blatt ist dunkelgrün.
Früchte reifen früh, regelmäßig ist mit hohen Erträgen zu rechnen.


6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Missouri-Johannisbeere Dorotheas Early (Pflanze)

Neu! Missouri-Johannisbeere Dorotheas Early (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes odoratum ,Dorotheas Early‘
Frühreife Missouri-Johannisbeere. Die Fruchtform ist deutlich abgeflacht, plattrund. Die Fruchtfarbe ist außen glänzend schwarzblau, innen sattorange.
Blüten sind intensiv zweifarbig, gelb mit roter Blütenmitte und rotem Stiel. Sie duften stark und köstlich, fruchtig süß.
Die Früchte sind zwar kleiner als bei den anderen Sorten, sie reifen dafür wesentlich früher.
Sie schmecken herrlich intensiv fruchtig und sind schön süß.
Unsere eigene Auslese.


17,50 EUR
Neu! Süßkartoffel Evangelina (Pflanze)

Neu! Süßkartoffel Evangelina (Pflanze)

Ausverkauft!
Ipomoea batatas
Evangelina bildet leicht rotschalige, längliche Süßkartoffeln. Die Haut verblasst zu rosa bei Lagerung. Eine Knolle wiegt durchschnittlich 300g.
Das Fleisch ist tief orangefarben, der Beta-Carotin-Gehalt ist im Vergleich zu Beauregard um 40% höher. Der Geschmack ist süßer als bei anderen Sorten. Bei Kostproben wurde Evangelina als beste Sorte eingestuft, wenn auch der Ertrag niedriger (z.B. im Vergleich mit unserer anderen orangefarbene Süßkartoffel Beauregard) ist.
Um Süßkartoffeln zu verarbeiten gibt es viele Ideen, die schnelle und ausgefallenste ist Süßkartoffeltoast. Dafür etwa 1cm dicke Scheiben schneiden und in den normalen Toaster schieben. Wer keinen hat, kann die Scheiben auch im Backofen backen.


5,40 EUR
Neu! Kornelkirsche Variegata (Pflanze)

Neu! Kornelkirsche Variegata (Pflanze)

Cornus mas
Die Blätter sind zweifarbig, in der Mitte grün, am Rand weiß.
Es ist ein attraktiver Strauch mit essbaren Früchten. Bei Reife werden die Früchte ganz weich und schmecken überaus fruchtig, intensiv. Wer den Geschmack von Wildfrüchten mag, macht eine Marmelade aus den puren Früchten; wem das zu intensiv ist, mischt mit weniger aromatischem Obst im Verhältnis 50:50.


22,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Delicious 51 (Samen)

Neu! Honigmelone Delicious 51 (Samen)

Cucumis melo
Nahezu perfekt geformte, runde Früchte mit einem gleichmäßigem Netz überzogen. Die Früchte können sehr groß werden, bei uns bis maximal 2kg. Dafür ist jedoch ein Folienhaus nötig, im Freiland bleiben sie kleiner.
Das Fruchtfleisch ist sehr saftreich und unheimlich süß, wenn die Pflanze genug Wärme bekommt.
Die „51“ im Namen bezieht sich auf die Reifezeit, diese Melone ist nämlich sehr früh. Wobei 51 Tage mehr Wunschdenken des Namensgebers ist, die Melone reift tatsächlich in etwa 80 Tagen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Einkorn (Samen)

Neu! Einkorn (Samen)

Triticum monococcum
Einkorn ist zusammen mit Emmer eine der ältesten Getreidearten, die vom Menschen genutzt werden.
Im Großen und Ganzen ist es ein Getreide, dass seit der Steinzeit nicht weitergezüchtet wurde.
Die Aussaat erfolgt im März oder April. Die Samen nur leicht mit Erde bedecken.
Einkorn ist nicht so ertragreich wie Weizen, enthält aber wesentlich mehr Mineralien und Aminosäuren, Bera-Carotin ist in hohem Maße enthalten, was man auch an der goldgelben Farbe von verarbeitetem Einkorn sehen kann.
Besonders leicht lassen sich Flocken zum Frühstück aus den Körnern quetschen, da sie viel weicher als andere Getreidearten sind. Das Mehl kann zum Backen verwendet werden, es schmeckt herzhafter als Weizen.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Duftpelargonie Orange Fizz (Pflanze)

Neu! Duftpelargonie Orange Fizz (Pflanze)

Pelargonium ‚Orange Fizz’
Früher gab es ein Orangenbrausepulver in Beuteln, das roch genauso wie diese Pelargonie. Fruchtig frisch, nach Orange und Zitrone.
Die Blätter sind dreifach gebuchtet und glatt. Blütenfarbe ist pink mit dunkelmagenta Basalflecken.
Pelargonien stammen aus Südafrika. Sie lieben warmes, trockenes Klima. Hier gilt also: wenig Arbeit, weil nicht oft gegossen werden muss. Die Pflanzen vertragen keinen Frost und sollten daher drinnen überwintert werden. Auch im Winter sparsam gießen. Im Frühjahr nach Rückschnitt dürfen sie wieder nach draußen. Die Pflanzen erfreuen uns so über viele Jahre.


5,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Duft-Petunie Alderman (Samen)

Neu! Duft-Petunie Alderman (Samen)

Petunia x hybrida
Petuniensorten gibt es viele. Jahrelang bin ich an den beliebten Terrassenpflanzen vorbeigegangen, ohne ihnen viel Beachtung zu schenken. Dann, eines Tages zu Besuch bei Freunden, wir saßen auf dem Balkon und es duftete so köstlich, berauschend sinnlich. Das waren Petunien!
Wie ich mittlerweile weiß, gibt es zwar viele Sorten, die meisten duften jedoch nicht, viele nur schwach. Züchter legten das Augenmerk auf auffallende Blütenfarben, der Duft spielte eine untergeordnete Rolle.
Alderman ist eine ganz alte Sorte mit starkem Duft, vor allem abends und nachts verströmt sie ihren Duft. Die Blütenfarbe ist tief samtig-violett. Die Pflanzen blühen den ganzen Sommer hindurch.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gelbe Süßlupine (Samen)

Neu! Gelbe Süßlupine (Samen)

Lupinus luteus
Die Pflanzen blühen leuchtend gelb und enthalten keinerlei Bitterstoffe.
Die Hülsen bleiben über einen relativ langen Zeitraum grün, die Samen darin weich. Man muss also nicht „rennen“ um zu ernten, sondern hat ein bisschen Zeit. Die Samen wie bei Erbsen einfach auspulen.
Die frischen Kerne schmecken  lecker als gerösteter Snack. Dafür in heißem Öl anrösten, die Außenhaut platzt dabei mit einem Plopp auf. Noch kurz durchrösten und salzen. Warm Knabbern! Mit oder ohne Schale knabbern, je nach Belieben. Schmeckt lecker nussig; nicht nach Bohne oder Erbse wie man vielleicht denken könnte.
Getrocknete Samen sind grau gesprenkelt.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Steckrübe Gowrie (Samen)

Neu! Steckrübe Gowrie (Samen)

Brassica napus subsp. napobrassica
Gowrie hat feinstrukturiertes Fleisch und eine glatte Textur. Der Geschmack ist schmackhaft und nicht zu stark kohlig.
Die Schultern sind rosa gefärbt, der Rest hellgelb, wie auch das Fleisch. Kleiner geerntete Steckrüben sind zarter, der Geschmack ist milder. Größere sind fester, das Aroma stärker.
Mit Steckrüben lässt sich prima kochen, nur schälen, in Scheiben schneiden und diese dann in Stückchen. Die Stückchen werden beim Kochen weich, zerfallen aber nicht. Sie geben einen Geschmack ab, der nicht langweilig ist, sondern herzhaft pikant. Gerade das, was man in der kalten Jahreszeit gern isst.
Ausgesät werden sollte Ende Mai bis spätestens Anfang August.
Steckrüben sind unkompliziert, stellen keine besonderen Ansprüche an den Boden. Auf humosen, lehmigen Böden werden sie besonders groß, aber auch auf Sandböden wachsen sie gut. Erntezeit ist Ende September bis Mitte November. Die Pflanzen vertragen kurzfristige Fröste bis -5°C, sollten aber vor den ersten starken Frösten aus dem Boden geholt werden. Sie lassen sich im Keller gut lagern, einschlagen, dunkel und kühl aufstellen. Sie halten sich 6 Monate.


2,40 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Delice de Table (Samen)

Neu! Honigmelone Delice de Table (Samen)

Cucumis melo
Französische Honigmelonensorte von vor 1885, erstmals im Album Vilmorin „Les Plantes Potagères“ abgebildet.
Die Früchte sind längs gerillt, die Fruchthaut ist gelb mit orangefarbenen Punkten. Ein sehr hübsche Melone, sogar schön im Reifeverlauf.
Das Fruchtfleisch ist schmackhaft, das Aroma ist stark und süß. Wichtig ist wie bei allen Honigmelonen natürlich genug Wärme, damit sich ausreichend Fruchtzucker bildet. In kalten Sommern kann es vorkommen, dass die Früchte zwar duften, aber nicht süß schmecken. Dann entweder mit Honig süßen oder einfach als saftige Gurke essen - siehe Gurken, da gibt es sogar Honigmelonensorten, die in Europa schon immer wie Gurken gegessen werden.
Die Früchte sind handlich, sie füllen eine Frauenhand gut aus.
Eine Melone vom Typ Cantaloupe.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Haselnuss Hallesche Riesen (Pflanze)

Neu! Haselnuss Hallesche Riesen (Pflanze)

Corylus avellana
Die Nüsse sind rundlich geformt, nach oben hin sehr breit. Die Schale ist gelbbraun mit dunkleren Streifen. Sie sind leicht zu knacken. Sie reifen ab Mitte September. Pro Fruchtstand werden etwa fünf Nüsse gebildet.
Der Geschmack ist sehr gut, die Halleschen Riesen sind schön aromatisch, nussig und leicht süßlich.
Die Sorte ist in Halle an der Saale entstanden. 1788 säte der Stiftsamtmann Büttner einige Nüsse der Sorte „Gunslebener Zeller“ aus, selektierte die Sämlinge und fand darunter einen, der besonders große Nüsse bildete. Das Autorenduo Friedrich/ Schuricht bewertet die Sorte als „eine der besten Sorten, deren Anbau eine Ausweitung verdient.“
Haselnüsse sind nicht selbstfruchtbar, es werden zwei Sträucher benötigt. Es reicht, wenn in der Umgebung eine Haselnuss wächst. Ist dies nicht der Fall, entweder die Art selbst oder z.B. Webbs Preisnuss dazu pflanzen.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Korallen-Ölweide Amber (Pflanze)

Neu! Korallen-Ölweide Amber (Pflanze)

Elaeagnus umbellata
Glänzend gelbe Früchte sind außerordentlich wohlschmeckend
mit Ananas-Apfel-Geschmack und schön süß. Geschmacklich mit keiner anderen Sorte zu vergleichen, sondern es ist ein eigenständiges, besonderes Aroma.
Die Fruchtform ist rund bis plattrund. Die Früchte sind für eine Korallen-Ölweide erstaunlich groß. Das Fruchtfleisch ist halbdurchscheinend. Die Früchte sind silbrig bis bronze bepunktet, ganz fein und perfekt über die gesamte Frucht verteilt.
Reife Früchte erkennt man daran, dass sie sich leicht vom Stiel lösen lassen. Die Reifezeit ist mittelfrüh.
Die Sorte stammt ursprünglich aus Japan.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Haselnuss Webbs Preisnuss (Pflanze)

Neu! Haselnuss Webbs Preisnuss (Pflanze)

Corylus avellana
Die Webbs Preisnuss unterscheidet sich deutlich von der Haselnuss Hallesche Riesen. Die Nüsse sind langgestreckt.
Es ist eine Züchtung von Richard Webb aus Calcot in England.
Pro Fruchtstand werden 4 Früchte gebildet. Die Sorte reift früh und reich. Früchte werden ab Ende August gebildet. Es fruchten nur einjährige Triebe, diese also immer an der Pflanze belassen. Pro eingewachsener Pflanze kann man mit etwa fünf Kilo Nüssen rechnen.
Der Kern ist groß, länglich und besitzt eine glatte Haut. Er ist wohlschmeckend und süßlich. Webbs Preisnuss gilt als qualitativ hochwertige Haselnussorte, als eine der besten. Die frischen Haselnüsse, die noch ganz weich sind, teilweise sogar noch Milchsaft enthalten, sind die besten Nüsse überhaupt, diese Köstlichkeit gibt es nur aus dem eigenen Garten!


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Checkerberry (Pflanze)

Neu! Checkerberry (Pflanze)

Gaultheria procumbens
Eine Beere für den Winter! Die Beeren halten sich lange am Strauch, den ganzen Winter über und können selbst dann geerntet werden, wenn der Garten von Schnee bedeckt ist.
Das Aroma ist speziell, süßlich duftend. Es wird in Süßigkeiten und Kaugummis verwendet.
Die Konsistenz ist weich, wenig Saft, wie bei einer Cranberry.
In Nordamerika werden die Beeren im Kuchen verarbeitet, aus den Blättern wird Tee gebrüht. Die Indianer verwendeten die Beeren auch medizinisch, zur Behandlung von Fieber und Schmerzen aller Art. Das enthaltene Öl ist chemisch gesehen eine Verwandte der Acetylsalicylsäure, der typischen Zutat in Aspirin.
Der botanische Name bezieht sich auf Jean-Francois Gaulthier, der offizielle Arzt und Naturforscher des Königs. Er sammelte in Quebec / Kanada Pflanzenproben, darunter die der Checkerberry, die er nach Frankreich sandte - so kam die Pflanze nach Europa.
Checkerberrys mögen sauren Boden. Sie sind auch im Winter grün. Die rosaroten Beeren werden ab Herbst gebildet und halten sich bis April.


8,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Granatapfel Jaune (Pflanze)

Neu! Granatapfel Jaune (Pflanze)

Ausverkauft!
Punica granatum
Der Granatapfel Jaune bildet gelbe Früchte, die Kerne sind hellrot gefärbt. Sie schmecken süß, haben weniger Säure als rotschalige Sorten. Zum Essen die Früchte nur aufbrechen und die Kerne ausklopfen. Die weißen Scheidewände nicht mitessen, sie schmecken bei allen Granatäpfeln leicht bitter.
Etablierte Pflanzen sind winterhart bis etwa -15°C. Es ist ratsam, die Pflanzen einige Jahre im Kübel zu halten bis sie etwas größer sind und dann erst auszupflanzen.
Die Sorte stammt aus Frankreich.


19,90 EUR
Neu! Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Krypnoplodnaya (Pflanze)

Neu! Kamtschatkabeere - Sibirische Blaubeere Krypnoplodnaya (Pflanze)

Lonicera caerulea ssp. kamtschatica
Krypnoplodnaya heißt übersetzt „die Großfrüchtige“.
Die Früchte werden sehr lang, sie sind unregelmäßig geformt. Die Farbe ist dunkelblau mit weißlicher Bereifung. Der Geschmack ist angenehm süß-sauer, ohne jegliche bittere Noten.
Die Sträucher sind langlebig. Die Blätter sind elliptisch, von grasgrüner Farbe.
Wie alle Kamtschatkabeeren sind die Sträucher auf Fremdbestäubung angewiesen, also immer mindestens zwei verschiedene Sorten pflanzen, besser sogar noch mehr. Sie sind nicht selbstfruchtbar, wie manchmal behauptet wird. Je mehr genetische Vielfalt geboten wird, desto besser tragen sie.
Die Blüten erscheinen ab März, die Früchte sind Anfang Juni reif. Hervorragend zum Naschen, Einfrieren oder für Marmelade, Saft oder Likör.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Preiselbeere Red Pearl (Pflanze)

Neu! Preiselbeere Red Pearl (Pflanze)

Vaccinium vitis-idea
Red Pearl wurde 1982 in den Niederlanden eingeführt. Die Pflanzen haben ein starkes Wachstum, auch das Blatt ist ungewöhnlich groß. Auch die Früchte werden sehr groß.
Eigentlich als reine Ziersorte gedacht, hat diese Preiselbeere schnell Anklang bei Erntegärtnern gefunden. Ist ja auch klar: größere Beeren = weniger Pflückarbeit bei gleicher Masse.
Die Beeren schmecken würzig süß-säuerlich, ohne zu sauer zu sein.


6,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeere Perle de Prague (Pflanze)

Neu! Erdbeere Perle de Prague (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Die wohlgeformten Früchte werden zeitig im Jahr reif. Sie sind kegelförmig und reif vollrot.
Entstanden ist die Perle de Prague 1935 in Frankreich. Heute ist sie in den Gärten nicht mehr zu finden. Unsere Pflanzen stammen ursprünglich von der britischen Erdbeergenbank in Kent und wachsen bei uns nun schon seit einigen Jahren im Test. An Klima und Boden werden keine besonderen Ansprüche gestellt, auch bei uns komplett winterhart und starkwüchsig.
Die Früchte haben ein klares Erdbeeraroma mit angenehmer Süße.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Felsenbirne Princess Diana (Pflanze)

Neu! Felsenbirne Princess Diana (Pflanze)

Amelanchier 'Princess Diana'
Pink-violette, große Früchte. Sie hängen in dicken Trauben und sind über 1cm groß. Der gesamte Busch ist über und über mit Felsenbirnenfrüchten behangen. Im Frühjahr kleidet sich der Strauch zartweiß, mit hübschen, weißen und duftenden Sternchenblüten. Die Früchte schmecken saftig und sehr süß.
Princess Diana ist eine Züchtung aus Wisconsin/USA, entstanden im Jahr 1983 und von Tom Watson eingeführt. Er beschäftigt sich intensiv mit der Felsenbirnenzüchtung.


16,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Honey Dew Orange Fleshed (Samen)

Neu! Honigmelone Honey Dew Orange Fleshed (Samen)

Cucumis melo
Eine Melone aus der Gruppe der Moschusmelonen.
„Honey Dew“ ist die amerikanische Bezeichnung einer Sorte, die früher in Südfrankreich angebaut wurde, ursprünglich jedoch aus China stammt. Etwa 1940 gelangten erste Samen in die USA und erfreuen sich seitdem großer Beliebtheit.
Die Früchte sind rund bis leicht oval, die Schale ist cremeweiß, das Fruchtfleisch hellorange.
Moschusmelonen sind für ihren starken Duft und Geschmack bekannt, das Aroma ist honigartig gewürzt, hinzu kommen viele fruchtige Aromen. Um solche Melonen einmal zu probieren, heißt es selbst anbauen, denn es gibt sie nicht im Laden.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Taglilie Stella d'Oro (Pflanze)

Neu! Taglilie Stella d'Oro (Pflanze)

Hemerocallis cultorum
Stella d’Oro blüht gelb. Die Besonderheit an der Sorte ist, dass sie mehrmals blüht und wir damit natürlich auch mehrmals ernten können! Taglilienknopsen schmecken lecker, haben eine weiche, zarte Textur mit ganz leichtem Biss. Der Geschmack ist sehr gut. In China werden Taglilienblüten als normales Gemüse gegessen. Nicht die aufgeblühten, sondern wirklich noch geschlossenen Knospen. Wer noch keine gegessen hat, dem empfehle ich wärmstens, dies einmal zu probieren, am besten kurz gebraten.
Die Pflanzen wachsen zwergig und werden nicht höher als 40cm, bei magerem Boden auch noch niedriger.
Taglilien sollten nicht zu oft umgepflanzt werden. Am besten man belässt sie über viele Jahre am gleichen Standort, wo sie sich entwickeln können. Mit der Zeit bilden sie dichte Horste, die von Jahr zu Jahr größer werden.
Stella d’Oro stammt aus dem Jahr 1975. Gezüchtet wurde sie von Walter Jablonski und hat mehrere Auszeichnungen erhalten.
Wir schätzen sie am meisten als Gemüse. Nicht alle Knospen werden geerntet, ein paar werden immer stehen gelassen um die Blüten zu bewundern.


4,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Wein Campbell Early (Pflanze)

Neu! Wein Campbell Early (Pflanze)

Vitis riparia x vinifera
Außergewöhnlich große, blaurote Beeren. Campbell Early fällt mit den riesigen, kugelrunden Einzelbeeren auf. Die ganze Traube wirkt ziemlich imposant.
Die Beeren haben ein sehr leckeres Aroma, zum Geschmack nach Weintrauben gesellt sich ein fantastisches Guavenaroma.
Sie brauchen nicht etwa lange zum ausreifen, denn die Sorte ist auch noch früh reif! Angegeben wird Anfang September, bei uns waren die Trauben schon ab Mitte August reif.
Die Blätter sind fest und nicht anfällig für Krankheiten, es ist eine Sorte, die auch in ungünstigen Lagen gut wächst. Sehr robust, sehr frostfest und sehr pilzfest.
Campbell Early ist kein typischer Erdbeerwein, es ist zwar eine Direktträgersorte, die noch vereinzelt in Österreich zur Herstellung von Uhudler verwendet wird, sie besitzt jedoch tropisch-fruchtige Noten. Benannt ist sie nach dem Zücher George W. Campbell aus Ohio/ USA, vor 1892 entstanden und hat in dem Jahr das erste Mal getragen.
Vorerst leider nur wenige Pflanzen.


14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Korallen-Ölweide Red Cascade (Pflanze)

Neu! Korallen-Ölweide Red Cascade (Pflanze)

Elaeagnus umbellata
Die Früchte sind ganz leicht tonnenförmig, 8mm lang und 7mm breit. Die Haut ist ganz dicht bepunktet mit feinen Silberflecken. Früchte werden in großen Büscheln an den Zweigen gebildet. Diese biegen sich durch die Last von allein herunter, was die Ernte natürlich vereinfacht.
Der Geschmack ist eher säuerlich, die Konsistenz ist fest.
Eine Sorte zum Verarbeiten für Säfte, Marmelade und Kuchen.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Korallen-Ölweide Marzahne (Pflanze)

Neu! Korallen-Ölweide Marzahne (Pflanze)

Ausverkauft!
Elaeagnus umbellata
Früchte sind deutlich tropfenförmig, dunkelrot mit ganz leichten olivgrünen Nuancen.
Geschmacklich eine der besten Sorten. Sehr süß und vollaromatisch. Nach unserem Empfinden ist es die süßeste Sorte überhaupt.
Früchte von Marzahne sind etwas größer als die der Wildart, grundsätzlich jedoch eher klein.
Die dunkelgrünen, glänzenden Blätter besitzen eine gewellten Blattrand.


16,50 EUR
Neu! Korallen-Ölweide Ruby (Pflanze)

Neu! Korallen-Ölweide Ruby (Pflanze)

Elaeagnus umbellata
Ertragreiche Sorte mit rundlichen Früchten. Die Fruchthaut ist nur vereinzelt bepunktet, der Grundton ist leuchtendend Rot.
Der Geschmack ist süß, sehr gut, sehr lecker als Naschfrucht. Dafür müssen die Früchte aber auch wirklich gut reif sein. Wer zu früh erntet, wird keine Freude daran haben, denn dann sind die Früchte noch sehr zusammenziehend. Je länger sie hängen dürfen, ums so mehr verliert sich dieser Geschmack und die Süße nimmt zu. Dann sind sie wirklich köstlich, so dass man nicht mehr aufhören kann, sie zu essen.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini-Kiwi Berliner Luft weiblich (Pflanze)

Neu! Mini-Kiwi Berliner Luft weiblich (Pflanze)

Actinidia arguta
Gefunden in einem Park in Berlin. Die Pflanzen ranken in luftiger Höhe zwischen Bäumen und Sträuchern. Die Pflanzen hingen voll mit Früchten, die besten, süßesten Früchte waren wie immer im Laub versteckt.
Die Fruchtschale ist grün mit rötlicher Überhauchung, innen sind die Früchte rein grün. Sie schmecken sehr gut, mehr süß als säuerlich.
Sie reifen in der ersten Oktoberwoche.


14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
NEU! Hinds-Nuss (Pflanze)

NEU! Hinds-Nuss (Pflanze)

Juglans hindsii
Die Hinds-Nuss ist eine Verwandte der Walnuss. Sie ist in den USA beheimatet und wuchs nur an sehr wenigen Stellen von Kalifornien bis nach Oregon. Heute wird sie vermehrt als Unterlage für die Walnussveredlung verwendet und hat es so geschafft, sich vermehrt anzusiedeln und so ihren ursprünglichen, stark begrenzten Lebensraum zu erweitern. Die Nussschale ist rund und fast ganz glatt. Die herzförmigen Kerne sind sehr wohlschmeckend. Der Name geht auf den Botaniker Richard Hinds zurück, der die Nuss 1837 entdeckte.


22,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Squaw-Johannisbeere (Pflanze)

Neu! Squaw-Johannisbeere (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes cereum
Heimisch ist der Strauch im Westen der USA. Die Squaw-Johannisbeere wächst wild in Bergwäldern mit alpinem Klima in vielen Bundesstaaten wie Alberta, Dakota oder British Columbia.
Die Knospen sind rosa, sie erblühen zartrosa. Das Blatt ist rundlich und duftet bei Berührung würzig.
Die Beeren schmecken süßlich-mild, haben einen leicht harzigen Beigeschmack, keinesfalls unangenehm, sondern sehr interessant! Die Frucht ist orangerot, dünnhäutig und saftig, wobei der Saft ziemlich dickflüssig ist.
Die Indianer vom Volk der Zuni verwenden die Beeren als Nahrung. „Squaw“ ist ein Wort mit der Bedeutung „indianische Frau“ in Anlehnung daran, dass es vor allem die Frauen sind, die die einzeln hängenden Beeren pflücken.


13,50 EUR
Neu! Mini-Kiwi Cinderella weiblich (Pflanze)

Neu! Mini-Kiwi Cinderella weiblich (Pflanze)

Actinidia arguta
Von der Bayrischen Versuchsanstalt ausgelesene Sorte. Herausragend durch den hohen Vitamingehalt, von allen untersuchten Sorten hat Cinderella den höchsten. Der Zuckergehalt ist im Verhältnis dazu ausgewogen, der Geschmack ist insgesamt sehr erfrischend fruchtig.
Die Beeren sind gelbgrün und oval, hängen in Trauben nebeneinander. Cinderella trägt reichlich, im Grunde mehr, als man essen kann. Mit ersten Erträgen kann man ab dem dritten, vierten Jahr rechnen, bis zum vollen Ertrag dauert es jedoch einige Zeit, etwa ab dem siebten Jahr. Das gilt für alle Minikiwis, die einen Befruchter benötigen.


14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini-Kiwi Favorit weiblich (Pflanze)

Neu! Mini-Kiwi Favorit weiblich (Pflanze)

Actinidia arguta
Eine Kreuzung aus einer Minikiwi (Actinidia arguta) mit einer Sibirischen Kiwi (Actinida kolomikta). Die Früchte sind sehr groß, breitschultrig, leicht eckig. Sie haben ein außerordentlich wohlschmeckendes, sehr aromatisches und süßes Fruchtfleisch.
Der Wuchs ist kompakter durch die Anteile der Sibirischen Kiwi.
Es ist eine Züchtung von Werner Merkel, eine seiner Favoriten und von ihm auch so benannt. Es soll draufstehen, was drin ist.


14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini-Kiwi Frenchman's Bay weiblich (Pflanze)

Neu! Mini-Kiwi Frenchman's Bay weiblich (Pflanze)

Actinidia arguta
Vor einigen Jahren fand Mark Fulford eine Pflanze, die auf einem verlassenem Anwesen in der Nähe von Bar Harbor, einem Teil der Frenchman’s Bay, einer Bucht im Bundestaat Maine/USA wuchs.
Er mochte die kräftigen, winterharten Triebe und die große Frucht mit ausgezeichnetem Aroma und schnitt einige Zweige zur Vermehrung. Diese übergab er der lokalen Gärtnerei Singing Nettel Farm. Und hier ist sie: die Minikiwi Frenchman’s Bay mit hellgrüner Schalle und hellgrünem Innenleben. Sie sind edel parfümiert und sehr schmackhaft.


14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Emmer (Samen)

Neu! Emmer (Samen)

Triticum dicoccum
Nach eins kommt zwei oder nach Einkorn kommt das Zweikorn, auch Emmer genannt. Tatsächlich ist Emmer entwicklungsgeschichtlich später aufgetreten als Einkorn. Emmer ist eine historische Getreideart, die sich bis bis 300 v.C. zurückverfolgen lässt. Die Samen sind größer als beim Einkorn, pro Halm finden wir auch mehr einzelne Körner.
Emmer ist reich an Eiweiß und Mineralstoffen. Die Körner können als Einlage für Suppen verwendet werden. Aus den gekochten Körnern kann man einen locker-luftigen Salat bereiten mit verschiedenen Gemüsen der Saison, angemacht mit Olivenöl und Kräuteressig. Das Korn schmeckt würzig, leicht nussig.
Aussaat erfolgt ab März. Die Pflanzen wachsen zügig, selbst auf kargem Boden. Geerntet wird ab August, die Pflanzen sind dann schon trocken. Die Ähren in einen Kopfkissenbezug füllen und mit dem Nudelholz ausdreschen, die Spelzen fliegen im Wind davon.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Duftpelargonie Pink Capitatum (Pflanze)

Neu! Duftpelargonie Pink Capitatum (Pflanze)

Pelargonium 'Pink Capitatum'
Die Blätter haben ein ausgezeichnetes Aroma, sie duften nach Zitrone, einer Spur Minze, hinzu kommen fruchtige Aromen von reifen Beeren. Kleingehackt im Salatdressing sehr lecker.
Die Blätter fühlen sich weich an, sie sind von einem Flaum überzogen.
Auch die Blüten sind essbar, sie sind eine hübsche Dekoration auf Dipps oder Salaten. Blütenfarbe ist leuchtend pink.


5,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Duft-Petunie Fire Chief (Samen)

Neu! Duft-Petunie Fire Chief (Samen)

Petunia x hybrida
1950 wurde diese Petunie eingeführt. Sie war eine Sensation, denn es war die erste, wirklich rote Petunie weltweit und ein All-American-Selections-Gewinner.
Die Blüten betören uns mit ihrem wunderbaren, starken Aroma; ähnlich dem Duft von Jasmin.
Petunien sind typische Nachtdufter, sie duften besonders stark in der Dämmerung und Nachts. Bei Windstille ist man umhüllt von lieblichen, berauschenden Duftschwaden.
Vom Typ eine multiflora, also vielblütig, denn es werden ständig Blüten nachgeschoben, die Pflanzen blühen überreich.
Diese Sorte ist eine hübsche Ergänzung für jeden Blumengarten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebasse Duck Marenka (Samen)

Neu! Kalebasse Duck Marenka (Samen)

Lagenaria siceraria
Auf den Philippinen werden die jungen Früchte in in dünne Streifen geschnitten, mit dem gleichen Teil Möhren, Zwiebeln und etwas Mehl, einem Ei vermischt. Gewürzt wird mit Knoblauch, Fischsauce und Pfeffer. Die Masse zu flachen, dünnen Bratlingen formen und scharf anbraten.
Duck Marenka bildet mittelgrüne Früchte mit runder Form und einem langen Hals. Wachsen die Pflanzen aufrecht an Schnüren, Gerüsten oder Stäben, ist der Hals auch ganz gerade.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Süßlupine hellblau (Samen)

Neu! Süßlupine hellblau (Samen)

Lupinus luteus x angustifolius
Seltene Form der Süßlupine, nämlich mit hellblauen Blüten und weißen bzw. teilweise hellbraun gesprenkelten Samen.
Die frischen Samen schmecken ähnlich wie Puffbohnen, jedoch ist der Geschmack nussiger. Das Protein der Samen ist hochwertig, es kann tierische Eiweiße ersetzen und ist damit auch interessant für alle Veganer. Sie gilt als „Soja des Nordens“. Neuerdings auch kommerziell angebaut und für die Fleischindustrie - (!) ja, Sie lesen richtig- interessant, da sich damit auch fleischlose Würste herstellen lassen.
Für uns bleibt es ein frisches und vor allem ein eigenständiges Gemüse und kein Ersatz für irgendwas.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Steckrübe Marian (Samen)

Neu! Steckrübe Marian (Samen)

Brassica napus subsp. napobrassica
Dunkelviolette Steckrübe mit hellgelbem Fleisch und herrlichem, kräftig-deftigem Aroma.
Bei den meisten Steckrüben sind die Rüben eher unförmig, was dem Geschmack keinen Abruch tut, aber eben nicht ganz so hübsch aussieht. Marian wurde darauf ausgelesen, einheitliche Knollen zu bilden, die auch auf dem Markt attraktiv wirken. Sie sind runder, glatter geformt als andere, alte Sorten.


2,40 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mangold Lucullus (Samen)

Neu! Mangold Lucullus (Samen)

Beta vulgaris ssp. vulgaris
Hellgrüne, gewellte Blätter. Die Pflanzen sind starkwüchsig, sie sollten mit 30cm Abstand voneinander gezogen werden.
Lucullus kann als „Pflücksalat“ geerntet werden, indem man einzelne Blattstiele von verschiedenen Pflanzen erntet. So sehen die Pflanzen über einen langen Zeitraum gut im Gemüsebeet aus.
Die Pflanzen wachsen auch im Kübel ohne Probleme, sogar halbschattig. Stellen, an denen sonst nichts wachsen würde, wie unter Bäumen, können so genutzt werden.
Das Blatt ist zart, es kann kurz gedünstet wie Spinat gegessen werden oder frisch im Salat.
Die Sorte gilt als besonders winterhart, im Frühjahr treiben neue Blätter, es ist dann eine der ersten frischen Gemüsesorten aus dem eigenen Garten, beerntbar ab März.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Dunkelblutrote Elisabeth (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Dunkelblutrote Elisabeth (Pflanze)

Ribes rubrum
Eine Sorte mit intensiver, dunkelroter Farbe.
Die Beeren können sehr lange am Strauch bleiben ohne zu verrieseln. Man nimmt sich, was man braucht, der Rest ist für später. Keine späte Sorte, aber es ist die letzte, die man noch ernten kann.
Sie wuchs jahrelang als Familiensorte in einem urig anmutenden Garten, vermutlich ein Sämling, der durch seine Besonderheiten so wertvoll ist.
Die Beeren sind mittelgroß und haben ein ausgeprägtes, starkes Aroma.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Worcesterbeere White (Pflanze)

Neu! Worcesterbeere White (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes divaricatum
Weltweit die einzige Worcesterbeere mit hellen Früchten. Es ist eine besondere, neue Obstsorte, die bei uns entstanden ist.
Die Fruchfarbe ist weiß mit zartgelbem Überzug. Die Beeren sind matt und nicht durchscheinend.
Sie sind etwas größer als die Wildart, sie hängen dichtgedrängt und an kurzen Stielen über den gesamten Zweig verteilt. Sie sind sehr schmackhaft, sie schmecken wie süß-würzige Stachelbeeren.
Blätter ähneln denen von Stachelbeeren, sind aber wesentlich kleiner. Die Pflanze selbst kann ziemlich hoch werden, bis zu 2m.


13,50 EUR
Neu! Ginkgo (Pflanze)

Neu! Ginkgo (Pflanze)

Ginkgo biloba
Ginkgo ist ein uraltes Nahrungs- und Heilmittel. Die Pflanze existiert nun schon 200 Millionen Jahre, sie ist das „älteste lebende Fossil“. Ein Baum kann bis zu tausend Jahre alt werden.
Ein Tee aus den Blättern stärkt das Gedächtnis, er wird auch zur Behandlung von Demenz und Alzheimer eingesetzt. Getrocknete und aufgebrühte Blätter schmecken nicht unangenehm, sondern sogar sehr gut, wie grüner Tee in etwa.
Es gibt männliche und weibliche Bäume. In Deutschland werden fast nur männliche Bäume angepflanzt. Weibliche Bäume bilden Früchte mit einer gelben Fruchtschicht, im Inneren befindet sich der Kern. In Japan werden die Kerne geknackt und wie Cashewnüsse in Wokgerichten gegessen oder geröstet und gesalzen als Snack geknabbert.
Berühmt ist auch Weimar, der Stadt in der Goethe gelebt hat. In vielen Straßenzügen wachsen Ginkgobäume, Blätter aus Silber und Bronze werden in den Juweliergeschäften angeboten.
Goethe verfasste ein Gedicht über diesen Baum.


16,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Mother Mary's Pie (Samen)

Neu! Honigmelone Mother Mary's Pie (Samen)

Cucumis melo
Niedliche, kugelrunde Honigmelone. Vier Stück passen in eine Hand, sie erreichen etwa Tennisballgröße. Die Schale ist gelb und ganz glatt, gelegentlich und eher andeutungsweise netzartig überzogen. Bei der Größe liegt es nahe, dass es eine ganz frühe Sorte ist. Die Früchte reifen vor sich hin bis plötzlich Mitte August überall kleine Apfelsinen auf dem Boden liegen. Die Pflanzen bilden sehr viele Früchte.
Die Sorte stammt aus Minnesota, benannt nach der Mutter von W. R. Lorence. Mother Mary backte aus dem Fruchtfleisch Kuchen, Pasteten und weckte die Früchte auch ein. Wobei schon eine würzige Melone für einen Kuchen reichte. Wird seit 1914 wie ein Familienschatz behütet, immer wieder selbst Samen geerntet und weitervermehrt - bis heute.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Ampfer Belleville (Samen)

Neu! Ampfer Belleville (Samen)

Rumex acetosa
Belleville ist ein milder Sauerampfer und das erste Gemüse im Frühling. Er hat einen unverwechselbaren Zitronengeschmack.
Die Blätter sind hellgrün und pfeilförmig.
Es ist eine alte Sorte aus Frankreich von 1730. Gärtner nahmen sich des Ampfers an und wollten durch Auslese die Beschaffenheit der Blätter und den Geschmack verbessern. Das Ergebnis ist Belleville, bis heute ein geschätztes und beliebtes Klassikergemüse.
Frische Blätter im Salat oder auf dem Brot schmecken erfrischend, sind gesund und wirken blutreinigend.
Die Pflanzen können mehrmals beschnitten werden ohne Schaden zu nehmen. Sie gehören zu den robustesten Gemüsesorten im Garten und sind ein echtes ausdauerndes Gemüse.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Leinsaat braun (Samen)

Neu! Leinsaat braun (Samen)

Linum usitatissimum
Lein ist eine einjährige Pflanze. Genutzt werden die Samen zum Backen oder zur Ölgewinnung. Die Ölgewinnung ist im Hausgarten nicht sinnvoll, denn dafür benötigt man sehr viele Samen. Lohnender ist die Verwendung als Backzutat: frische Brötchenrohlinge werden in Leinsamen gewälzt und in den Ofen geschoben.
Die Samen reifen in einer runden Kapsel zu mehreren.
Die Blütenfarbe ist zartblau, es ist eine filigrane Pflanze, von der es auch mehrere Zierformen gibt.
Lein braucht kein eigenes Beet für sich, als Umrandung von Mais- oder Bohnenbeeten passt die Pflanze überall hin. Reife Samen einfach ausdreschen.


1,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Rosenduftpelargonie Attar of Roses (Pflanze)

Neu! Rosenduftpelargonie Attar of Roses (Pflanze)

Pelargonium capitatum ‘Attar of Roses’
Die Blätter duften herrlich nach echten Rosen: süß, lieblich, blumig. Sie sind reich an dem ätherischen Öl, das in vielen Parfümen und Hautpflegeprodukten enthalten ist. Da echtes Rosenöl sehr aufwändig zu gewinnen ist, wird seit vielen Jahren auf diese Rosenpelargonie zurückgegriffen.
Überall wo Rosenwasser gebraucht wird, kann man diese Pelargonie verwenden.
Die frisch aufgebrühten Blätter schmecken auch lecker als Tee. Auch Rosenzucker ist leicht gemacht: einige Blätter in Zucker schichten und zwei Wochen ziehen lassen.
Die Blüten sind zartrosa. In Quirlen erscheinen sie den ganzen Sommer über.


5,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Duftwicke Matucana (Samen)

Neu! Duftwicke Matucana (Samen)

Lathyrus odoratus
Matucana ist eine historische Duftwickensorte, die bis ins 17. Jahrhundert zurückgeht. Damals brachten sizilianische Mönche Samen nach England. In England entstand ein regelrechter Kult um die Pflanzen, es wurden bis heute so viele neue Sorten entwickelt, die aber alle auf Matucana zurückgehen.
Der Duft ist stark wie bei keiner anderen Sorte. Süß, berauschend. Die Schmetterlingsblüten leuchten zweifarbig, die Flügel sind lila, die Fahne ist dunkelmagenta.
Duftwicken ranken wie Erbsen. Sie begrünen Zäune, trockene Äste oder ranken in Sträucher.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdbeere Sannié (Pflanze)

Neu! Erdbeere Sannié (Pflanze)

Fragaria x ananassa
Die Früchte fallen durch ihre ungewöhnliche Fruchtform auf: einzigartig langgestreckt, etwa mittelgroß, von schöner scharlachroter Farbe. Sie sind saftig, enthalten viel Geschmack und sind schön süß.
Sannié ist eine sehr alte Sorte. Eltern sind Docteur Morère und die wunderbare Vicomtesse Héricart de Thury.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Goji No. 1 (Pflanze)

Neu! Goji No. 1 (Pflanze)

Lycium barbarum
Die Beeren von No.1 sind größer, süßer und nicht bitter. Die Sorte schmeckte bei uns im Test herausragend gut. Sogar Kollegen, die normalerweise keine Gojis mögen, fanden die Früchte lecker.
Erste Früchte werden im zweiten, manchmal auch erst dritten Jahr nach der Pflanzung gebildet. Es sind wenig anspruchsvolle Pflanzen, die auf jedem - auch nährstoffarmen - Boden gedeihen. Die Pflanzen können ähnlich wie Kletterrosen an Zäunen entlang geleitet werden um diese zu begrünen.


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebasse Marenka Dinosaur (Samen)

Neu! Kalebasse Marenka Dinosaur (Samen)

Lagenaria siceraria
Keulenförmige, dunkelgrüner Früchte mit strukturierter Oberfläche.
In Asien werden die jungen, noch zarten Früchte in Stücke geschnitten, zusammen mit grünen Bohnen, Garnelen, Zwiebeln und Knoblauch gebraten, danach wird mit Kokosmilch abgelöscht. Einen Esslöffel gelbe Currypaste unterrühren. Die Kokosmilch etwas verdunsten lassen, so dass sie dickflüssiger wird. Nach etwa 5min kann angerichtet werden.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Weiße Süßlupine (Samen)

Neu! Weiße Süßlupine (Samen)

Lupinus albus
Unreife Körner haben eine zarte Konsistenz. Gebraten ein leckeres und gesundes Gemüse, gemischt mit Auberginen und Tomaten sehr köstlich! Die Samen enthalten keinerlei Bitterstoffe.
Die Hülsen selbst sind sehr fleischig, leider hatten wir es im Erstanbau verpasst, sie auf ihre kulinarischen Qualitäten zu testen. Mittlerweile haben wir dies nachgeholt: die fleischigen Hüllen ernten, wenn sich die Samen bereits leicht ausgebildet haben, die Hülsen aber noch jung sind. Scharf in einer heißen Pfanne mit etwas Öl anbraten, etwa fünf Minuten weiterbraten und nur mit etwas Salz bestreuen. Was soll ich sagen: köstlich!
Die Pflanzen bilden zweifarbige Blüte in weiß und blau, das Blatt ist auffallend breiter als bei ihren Verwandten.
Süßlupinen können selbst an kargen Stellen angebaut werden. Sie kommen mit allen Bedingungen zurecht.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Steckrübe Wilhelmsburger (Samen)

Neu! Steckrübe Wilhelmsburger (Samen)

Brassica napus subsp. napobrassica
Alte Sorte mit grünen Schultern und sehr groß werdenden Knollen. Das Fleisch ist gelb und besitzt beste Speisequalitäten. Steckrüben zu Speisezwecken erkennt man an der gelben Farbe, Sorten mit weißem Fleisch sind eher für Futterzwecke geeignet.
Wilhelmsburger wurde 1935 in Deutschland gezüchtet. Die Sorte hat sich seit langem bewährt. Später wurde sie von der Royal Horticultural Society in Großbritannien sogar ausgezeichnet.
Schmeckt sehr gut als Eintopf mit Kartoffeln, Zwiebeln und Fleisch. Die Knollen können auch wie Kartoffeln gekocht und dann zu Püree gestampft werden.


2,40 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Oka (Samen)

Neu! Honigmelone Oka (Samen)

Cucumis melo
In den zwanziger und dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts die populärste Melone in Montreal, Kanada. Auch bei uns superlecker, auch in kühlen Sommern süß, saftig und sehr zu empfehlen.
Die Fruchthaut ist genetzt, von graugrüner Farbe. Reife Früchte lösen sich leicht vom Stiel, fallen manchmal auch von allein ab. Die Schale besitzt tiefe, grüne Rillen.
Bruder Athanase vom Trappist-Kloster im Ort Oka kreuzte die Sorten Banana und die Montreal Market Melon im Jahr 1912. Der gesamte Markt in Kanada war fast schon süchtig nach dieser Melone, selbst verwöhnte New Yorker orderten täglich neue Lieferungen mit Früchten.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blaubeere Nelson (Pflanze)

Neu! Blaubeere Nelson (Pflanze)

Ausverkauft!
Vaccinium corymbosum
Großfrüchtige, hellblaue Sorte. Die einzelnen Früchte haben einen Durchmesser von 2cm! Das ist riesig bei Blaubeeren!
Ab Mitte Juli fangen die Früchte an, sich blau zu färben. Nun heißt es aber noch warten, der Geschmack ist noch nicht voll ausgeprägt - zwar schon gut, in Richtung mild süß-säuerlich. Wer Geduld aufweist und erst Ende Juli bis Anfang August erntet, kann richtig schön süße, herrlich aromatische Früchte genießen.


9,50 EUR
Neu! Blaubeere Patriot (Pflanze)

Neu! Blaubeere Patriot (Pflanze)

Vaccinium corymbosum
Flachrunde, weitere Riesensorte mit 2cm großen Beeren. Sie wurde in Maine/USA entwickelt.
Die Früchte sind sehr süß mit ganz wenig Säure, ein Hauch von echtem Heidelbeeraroma ist mit drin. Erstaunlich gut, muss aber auch wirklich vollreif sein.
Unbedingt eine zweite Sorte zur Befruchtung anbauen, selbstbestäubte Früchte sind etwa ein Drittel leichter und entwickeln auch nicht das volle Aroma.
Nach finnischen Berichten ist Patriot extrem winterhart - bis minus 40°C. Ich nehme mal an, kälter wurde es selbst in Finnland nicht. Nicht nur wir, auch die Forscher loben den Geschmack von Patriot sehr: „Berries are highly aromatic.“


9,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stachelbeere Red Bottle (Pflanze)

Neu! Stachelbeere Red Bottle (Pflanze)

Ribes uva-crispa
Dunkelrote, länglich-elliptisch, teilweise tropfenförmige Früchte. Die Früchte haben eine ganz glatte Schale und sind vollkommen unbehaart.
Der Geschmack ist süß, die Schale ist knackig, aber nicht hart.
Es ist eine Sorte, die man gern nascht, am besten direkt von der Pflanze.
Red Bottle bildet eine ganz rare Fruchtform; flaschenförmige Früchte kommen bei Stachelbeeren nur sehr selten vor. Sie stammt aus Großbritannien, ist aber auch dort nicht mehr verbreitet. Wir sind die einzige Gärtnerei, die diese Sorte führt.


12,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Manna Hirse (Samen)

Neu! Manna Hirse (Samen)

Setaria italica
Manna-Hirse ist eine kleine Hirsesorte. An den grasartig wachsenden Pflanzen bilden sich rötlich getönte Kolben.
Gedroschene Samen haben eine orangerote Farbe.
Wer Vögel in seinem Garten anlocken und beobachten möchte, sollte diese Hirse pflanzen. Alle, die die Samen ernten möchten, sollten sich beeilen, denn Vögel lieben die Pflanze!
Ab Mai nach den Eisheiligen gesät, kann man Ende August erste reife Kolben ernten. Diese abschneiden und über Kopf in einem Stoffbeutel aufhängen. Später die Samen nur noch ausdreschen, trocken und kühl aufbewahren.
Zubereitung ist einfach: In Milch gekocht, mit Rosinen und Honig gesüßt, wie der süße Hirsebrei im Schlaraffenland.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Oca Sillustani Peru (Pflanze)

Neu! Oca Sillustani Peru (Pflanze)

Oxalis tuberosa
Gelbe Knollen mit rotem Auge, auch die Knollen sind leicht rot überhaucht.
In Peru gibt es unzählige Sorten Oca in vielen Farben und Farbkombinationen. Oca wird seit tausend Jahren angebaut, so ist es natürlich, dass auch eine große Sortenvielfalt entstanden ist. Diese Oca wird besonders in den Hochanden Perus angebaut.
Die Pflanzen bilden lange Triebe, die sich auf den Boden legen. Aus den Blattachseln wachsen dann Nebentriebe, die sich in den Boden schieben, an ihnen werden die Knollen gebildet.
Oca ist erst recht spät im Jahr erntefertig. Kündigt sich Frost an, die Pflanzen mit viel Vlies abdecken, die Knollen wachsen weiter, auch wenn die Pflanze überirdisch schon abgestorben ist.
Je länger die Knollen im Boden belassen werden, umso größer werden sie. Erntezeitpunkt ist zwischen Oktober und Dezember.


4,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Queen Anne's Pocket (Samen)

Neu! Honigmelone Queen Anne's Pocket (Samen)

Cucumis melo
Die Früchte haben einen bemerkenswerten und köstlichen Duft.
Queen Anne´s Pocket ist eine sogenannte Taschenmelone, die sich die Damen der höheren Gesellschaft in die Taschen steckten um sich mit dem unvergesslichem, fruchtigen Duft zu umgeben.
Die kleinen, wunderschönen Früchte am besten einfach auslöffeln, sie schmecken gut, der Zuckergehalt ist jedoch nur mittel. Wer es süßer mag, einfach in die Melonenhälften eine Prise Zucker streuen. Und wer mutiger ist neues auszuprobieren, streut Salz darüber und isst sie wie Gurken.
Die Melonen halten sich wochenlang. Sie reifen ab Mitte August, im Freiland Anfang September.
Seit über 1000 Jahren „lebt“ diese Melone nun schon, es ist damit die älteste, bekannte Melonensorte.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Pipicha (Pflanze)

Neu! Pipicha (Pflanze)

Porophyllum tagetoides
Pipicha ist eine Würzpflanze, verwandt mit Tagetes und Quillquina.
Das Aroma ist eine Mischung aus Koriander mit etwas Mandarine. Das Kraut schmeckt lecker im Tomatensalat.
In Mexiko wird es auch mit weißem Reis gemischt und gegessen. Oder man würzt Salzwasserfisch, Pilze oder die berühmte Salsa damit.
Die Blätter sind ganz schmal, fast schon grasartig. An ihnen finden sich Spaltöffnungen, die man mit bloßem Auge erkennen kann. Die Blüten sind blau überhaucht, mit jenem bemehlten Blau, wie man es sonst nur bei Blaubeerfrüchten findet.
Insgesamt eine wunderbare, einjährige Pflanze, die sich allein schon wegen der ungewöhnlichen Optik lohnt, sich leicht wie jede Tagetes anbauen lässt und den Gaumen mit neuen Aromakompositionen verwöhnt.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Leinsaat gelb (Samen)

Neu! Leinsaat gelb (Samen)

Linum usitatissimum
Ein Lein mit goldgelben Körnern. Das Pflanzen sehen genauso aus wie der braunsamige Lein: hübsche, hellblaue Blüten und zartes, filigranes Blattwerk. Sie wachsen bis zu 80cm Höhe heran.
Leinsamen sind eine gesunde Zustat für das Müsli. Die Samen enthalten Stoffe, die die Verdauung anregen. Daneben ist der hohe Omega-3-Fettsäure-Gehalt bemerkenswert.
Medizinisch wirksam ist Lein bei Problemen mit der Verdauung. Er kann als natürliches Abführmittel verwendet werden. Früher war es üblich, regelmäßig 2 EL Leinsamen in eine große Tasse Malzkaffee einzurühren und zu trinken. Der Erfolg stellte sich bereits nach zwei bis drei Tagen ein.
Die Samen können ohne großen Aufwand aus den leichtbrüchigen Samenkapseln gewonnen werden. Bei kleinen Mengen reicht es, sie in einem Stoffbeutel mit den Händen zu zerreiben. Die Samen auf einen Teller geben und vorsichtig pusten, so dass die Hülsen wegfliegen. Übrig bleiben die glänzenden Samen, die trocken und dunkel gelagert werden sollten, bis zum Verbrauch.


1,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zitronenduftpelargonie Lady Plymouth (Pflanze)

Neu! Zitronenduftpelargonie Lady Plymouth (Pflanze)

Pelargonium ‚Grey Lady Plymouth’
Nicht nur Duft- sondern auch Blattschmuckpelargonie, mit zweifarbigen Blättern in türkis mit weißem Rand. Sehr hübsch! Die Blüten erscheinen in zartrosa.
Zerriebene Blätter duften und schmecken nach einer Mischung aus Minze und Rose.
Die Pflanze wächst schnell, so dass man öfter Tee aus den Blättern aufgießen kann.


5,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Engelstrompete rosa (Samen)

Neu! Engelstrompete rosa (Samen)

Brugmansia suavolens
Mannshohe Pflanzen und riesige, rosarote Trompetenblüten.
Die Blüten können eine Länge von gut 20cm erreichen. Der Duft ist stark, vanilleartig süß.
Brugmansien sind in Brasilien beheimatet. Die frostempfindliche Pflanze sollte als Kübelpflanze kultiviert werden, im Winter räumt man sie rein. Robust und unempfindlich wie sie ist, übersteht sie die Prozedur gut. Kühl und dunkel überwintert, werden die Blätter teilweise oder ganz abgeworfen, die Zweige treiben aber willig wieder im Frühjahr aus.
Bei warmem, hellen Standort, wie dem Wintergarten, blühen die Pflanzen sogar den ganzen Winter hindurch.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Fruchthartriegel Milky Way (Pflanze)

Neu! Fruchthartriegel Milky Way (Pflanze)

Cornus kousa var. chinensis
Große, rote Früchte von 2,5cm Durchmesser.
Manche beschreiben den Geschmack wie den von Papaya, was es gut trifft, aber da sind noch weitere Aromen anderer Früchte.
Die Pflanzen schmücken sich mit zahlreichen, weißen Riesenblüten. Es ist eine Sorte, die auffällt, weil sie mehr Früchte als andere trägt.
Der Fruchthartriegel Milky Way wurde 1960 in Ohio/USA eingeführt. Die Gärtnerei Waysides Gardens besaß ein Feld von mehreren Tausend Sämlingen, welche von verschiedenen Mutterpflanzen stammten. Nur ganz wenige Pflanzen fielen durch ihren hervorragenden Blütenreichtum auf, genau genommen 15, die selektiert wurden. Es ist übrigens die gleiche Gärtnerei, in der die berühmte Sorte Big Apple entstanden ist.
Die neuen Pflanzen wurden nach der Milchstraße in Anlehnung an die Blütenfarbe benannt und nicht wie man vielleicht denken könnte, nach dem Schokoriegel.


24,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebasse Snake Speckled (Samen)

Neu! Kalebasse Snake Speckled (Samen)

Lagenaria siceraria
Wie echte Schlangen winden sich die Früchte im Beet. Für die Schlangenform unbedingt liegend anbauen, nicht hängend, denn dann werden die Früchte ganz gerade. Die Pflanzen sind sehr wuchsfreudig, man sollte ihnen ausreichend Platz einräumen. Sie schaffen es, innerhalb eines Sommers einen alten Zaun, Holzstapel oder die unansehnliche Ecke im Garten zu begrünen und uns auch noch mit Früchten zu belohnen. Wärme ist immer von Vorteil. Vorgezogen werden sollte die Pflanze ab Ende April.
Die Früchte sind zweifarbig, dunkelgrün mit hellgrünen Streifen und Sprenkeln. Sie werden zwischen 1m und 1,5m lang.
Die schönsten Früchte ausreifen lassen, die anderen jung essen, wenn sie noch zart sind.
Köstlich knusprig wenn man sie in Scheiben schneidet, in Mehl wälzen, dann in Bierteig tauchen und in Öl ausgebacken.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigmelone Thai Best (Samen)

Neu! Honigmelone Thai Best (Samen)

Cucumis melo
Einzigartige Sorte aus Thailand. Dies Früchte sind langgestreckt, die Schale ist grün mit weißen Streifen. Das hellgrüne Fruchtfleisch ist süß, schmackhaft, saftig und aromatisch.
Der Duft ist unglaublich, wenn man die Melone aufschneidet.
Thai Best ist früh, die ersten Früchte kann man Ende August ernten. Wenn die Melonen durch die Schale riechen, ist es Zeit für die Ernte. Nicht zu lange warten und vor allem nicht auf eine Umfärbung warten, denn nur mit grüner Schale schmecken die Früchte am besten!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Knoblauch Rosso di Sulmona (Pflanze)

Neu! Knoblauch Rosso di Sulmona (Pflanze)

Allium sativum ssp. ophioscorodon
Rosso di Sulmona hat den Ruf, der beste Knoblauch der Welt zu sein. Es ist eine winterharte Sorte aus Italien, seit Jahrhunderten in der Region Abruzzen angebaut.
Die Zehen sind cremeweiß mit roten Steifen, die Knollen haben einen zarten Schimmer, sei glänzen seidig.
Brutknöllchen, die im Sommer gebildet werden, sind rot und sollten zur Weitervermehrung in den Boden gebracht werden.
Die Knollen sind eher klein, das Aroma ist mächtig.


3,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Knoblauch Rügen (Pflanze)

Neu! Knoblauch Rügen (Pflanze)

Allium sativum ssp. ophioscorodon
Bildet kleinere Knollen mit hellbrauner Schale und tollem Glanz. Pro Knolle werden etwa 6-8 Zehen gebildet.
Es ist der nördliche Typ des winterharten Knoblauchs, der auf der Insel Rügen verbreitet ist. Mittlerweile hier und da auch verwildert. Die Pflanzen sind unempfindlich, „unkaputtbar“, und wachsen auch auf sandigen Böden gut.
Konzentrierter, starker und scharfer Geschmack.


3,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Wein Kalina (Pflanze)

Neu! Wein Kalina (Pflanze)

Vitis ssp.
Die Tafeltraube besitzt eine herrliche Rosé-Färbung. Die Früchte schmecken schön süß und haben ein feines Aroma.
Kalina bildet große Früchte mit hohen Dessertqualitäten. Die Schale ist weich.
Diese interspezifische Weinsorte ist in Deutschland entstanden, am staatlichen Weinbauinstitut Freiburg im Jahr 1976.
Die Pflanzen sind sehr frosthart.


12,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Papiermaulbeerbaum männlich (Pflanze)

Neu! Papiermaulbeerbaum männlich (Pflanze)

Ausverkauft!
Broussonetia papyrifera
Männliche Sorte für die Bestäubung des weiblichen Papiermaulbeerbaums.
Die Blüten sind wie Weidenkätzchen geformt. Das Blatt ist attraktiv, dreifach gelappt. Zweige sind leicht behaart.
Die Pflanzen sind winterhart.


22,00 EUR
Neu! Nackthafer (Samen)

Neu! Nackthafer (Samen)

Avena nuda
Nackthafer ist kein freizügiges Getreide, er heißt so, weil die Spelzen beim Dreschen vollständig abfallen.
Die Pflanzen sind völlig anspruchslos, sie brauchen eigentlich nur Sonne und sonst nichts. Wächst sowohl bei Trockenheit als auch in schlechten Böden zu hüfthohen Pflanzen heran.
Die Samen hängen in lockeren Rispen und nicht in Ähren.
Wer eine Körnerquetsche zu Hause hat, kann sich seine eigenen Haferflocken herstellen. Bei allen anderen reicht auch eine Pfanne, mit der man einmal ordentlich draufgehauen das gleiche Ergebnis erzielt.
Hafer ist gesund, das enthaltene Biotin und Silizium kräftigen die Nerven und sorgen für schönes Haar und glatte, zellulitefreie Haut. Er ist eine sehr guter Quelle für die Versorgung mit Zink, Eisen, Magnesium und Vitamin B6.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Frucht-Madie (Samen)

Neu! Frucht-Madie (Samen)

Madia elegans
Die Blüten der Fruchtmadie riechen fruchtig süss mit leichter Zitrusnote, aber auch ein bisschen nach Schokolade. Ein ganz leckerer, intensiver Duft.
Als Nachtdufter entfalten sie ihr Aroma besonders Abends und an bewölkten Tagen.
Die Blüten stahlen wie kleine Sonnen, in der Blütenmitte befindet sich ein roter Stern. Bei Hitze rollen sich die Blüten zusammen und entfalten sich erst wieder am Nachmittag oder am nächsten Morgen.
Die Frucht-Madie stammt aus Chile. Bei uns ist sie leicht als einjährige Pflanze zu ziehen.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Fruchthartriegel Miss Satomi (Pflanze)

Neu! Fruchthartriegel Miss Satomi (Pflanze)

Cornus kousa
Miss Satomi ist eine japanische Selektion von Akiri Shibamichi aus dem Jahr 1980. Bei Einführung DIE Sensation schlechthin, den die Pflanzen bildeten bombastische, rosa Blüten. Die Blätter sind ebenfalls auffällig: dunkelgrün, breit abgerundet, mit tiefliegenden Blattadern, die teilweise auch rosa gefärbt sind.
Die Fruchtschale ist halbglatt, soll heißem, sie sind weniger ausgebeult. In jeder Frucht befindet sich das zartschmelzende, köstlich gewürzte, süße Fruchtfleisch.


24,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebasse Verruqueuse de Maurice (Samen)

Neu! Kalebasse Verruqueuse de Maurice (Samen)

Lagenaria siceraria
Ausgefallene Kalebassensorte, mit länglichen, cremeweißen Früchten. Der obere Teil ist glatt, der untere komplett warzig. Wie das schönste Designer-Stück, denn jede Frucht ist ein Unikat. Können Sie sich das vorstellen: „Schahatz, ich brauch dann noch ne neue Vase“ „Da mußt du noch ein bisschen warten, die Kalebassen sind noch nicht ganz reif“.
Die ausgereiften Früchte von Kalebassen sind hart, sie sind wasserundurchlässig und damit auch ideal für Flüssigkeiten aller Art.
Junge Früchte für Gemüse nicht zu spät ernten. Grob Raspeln und eine Art Kartoffelpuffer daraus bereiten. Je 150g Schnitzel, etwa 100g Mehl und 100ml Wasser zugeben. Ist der Teig zu fest oder zu wässrig, noch mehr Mehl oder Wasser zugeben, er sollte in etwas so wie Eierkuchenteig sein. Die Raspel hineingeben und als flachen Fladen in der Pfanne ausbacken.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Babyleaf Salat Grüne Mischung (Samen)

Neu! Babyleaf Salat Grüne Mischung (Samen)

Lactuca sativa
Mischung aus verschiedenen grünen Salaten. Die Blätter haben unterschiedliche Konsistenzen von butterzart bis hin zu krachend saftig.
Für den Anbau reicht eine alte Obstkiste, die mit Erde gefüllt ist, die Blätter werden ab einer Höhe von 5cm geerntet. Wer die Pflanzen nicht zu tief abschneidet, kann auch mehrmals ernten, denn sie wachsen wieder nach.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Houghton Castle  (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Houghton Castle (Pflanze)

Ribes rubrum
Übervoll hängende Sorte. Die Trauben werden so dicht an dicht gebildet, dass sie kaskadenartig übereinander liegen. Die Äste biegen sich aufgrund der Last herunter.
Houghton Caste stammt aus England, eingeführt um 1820.
Es ist eine robuste, sehr frostharte Sorte und eine der ersten Sorten, die resistent gegenüber Mehltau waren.
Die Beeren sind dunkelrot, kräftig aromatisch.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zwiebel Stuttgarter Riesen (Samen)

Neu! Zwiebel Stuttgarter Riesen (Samen)

Allium cepa
Seit 1880 ist diese Lokalsorte im Handel. Die Zwiebeln sind flachrund und haben eine goldgelbe Schale.
Mit der Größe von 8cm Durchmesser gehört sie zu den großen Sorten. Die Pflanzen sind robust, die Zwiebeln lassen sich auch lange lagern.
Der Geschmack ist zwiebelig scharf. Genau so eine Zwiebel braucht man, wenn man eine würzige Gemüsesuppe ohne Fleisch kochen will. Die Zwiebeln sind der Geschmacksgeber.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini-Kiwi Meyer's Cordifolia weiblich (Pflanze)

Neu! Mini-Kiwi Meyer's Cordifolia weiblich (Pflanze)

Ausverkauft!
Actinidia arguta
Rund geschulterte, grüne Früchte mit hohem Zuckergehalt.
Meyer’s Cordifolia gehört zu den seltenen, apfelförmigen Kiwis. Diese sind nicht langgestreckt, sondern eher rundlich und damit an kleine Äpfelchen erinnernd.
Die Sorte stammt aus den USA, es ist eine der Hauptsorten von Spezialgärtnereien. Von überall wird das gute Aroma gelobt, auch wir finden Meyer’s Cordifolia ganz toll.


14,90 EUR
Neu! Westliche Sandkirsche (Pflanze)

Neu! Westliche Sandkirsche (Pflanze)

Prunus pumila besseyi
Der kleine Strauch bildet dunkelrote, bei Reife fast schwarze Kirschen.
Die Kirschen schmecken sehr intensiv nach Kirsche, minimal bitter, wie Bitterschokolade. Dafür müssen die Früchte auch wirklich reif sein, das ist etwa Mitte August. Wer bitte hat im August noch Kirschen? Sie schmecken frisch vom Strauch sehr gut, das Aroma ist etwas für Erwachsene, sehr tief, im Abgang noch dunkler werdend. Gibt übrigens auch eine tolle Marmelade 
und Limonade.
Die Blätter sind länglicher als bei unserer Gartenkirsche, die weißen Blüten sind dafür ganz typisch.
Die Westliche Sandkirsche kommt in den USA und Kanada vor, von Ontario bis in den Süden nach Arkansas und nach Westen bis Utah, Montana und Saskatchewan. Die Pflanzen sind absolut winterhart.
Vorerst nur wenige.


15,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Speierling (Pflanze)

Neu! Speierling (Pflanze)

Sorbus domestica
Heimisches Wildobst mit kleinen Früchten, die bei Reife teigig weich werden und frisch essbar sind. Sie schmecken sehr gut, süß, mit einem bratapfelähnlichem Aroma.
Noch harte Früchte werden gepresst und als Zusatz für den „Frankfurter Äpplewoi“ gegeben um dessen Qualität zu verbessern.
Der Baum ist schön, er besitzt gefiederte Blätter und bildet von Natur aus eine runde Krone. Leider nur noch sehr selten gepflanzt, schrumpft der Bestand. Um dem Speierling zu mehr Popularität zu verhelfen, wurde er 1993 zum Baum des Jahres gewählt.
Je nach Baum werden apfelförmige, rundliche Früchte oder birnenförmige, längliche Früchte gebildet. Die Bäckchen sind immer schön rot gefärbt, ein Bild von einer attraktiven Frucht! Die Früchte hängen in Trauben mit bis zu 12 Früchten pro Fruchtstand. Einfach zu pflücken, wenn man die ganze Traube abschneidet oder man wartet, bis die Früchte von allein runterfallen und muss sie nur noch auflesen. Hauptreife liegt Mitte September.


12,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kapuzinerkresse Salmon Baby (Samen)

Neu! Kapuzinerkresse Salmon Baby (Samen)

Tropaeolum minus
Zartrosa Blüten über dunkelgrünen Blättern - Salmon Baby ist ein wahres Blütenmeer. Jede Blüte hat von innen her eine dunkelrosa Zeichnung. Die Blätter als Zutat für sommerliche Salate verwenden, die Blüten als essbare Dekoration.
Die Pflanzen ranken nicht, sie bleiben kompakt. Die Pflanzen verschönern Steinmauern, Balkonkästen oder Gemüsebeete. Kapuzinerkresse mag Sonne, wächst aber auch im Schatten willig. Wer bis Juli aussät, braucht sich keine Sorgen machen, die Pflanzen entwickeln sich schnell und holen auf.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Black Badger Carlin (Samen)

Neu! Palerbse Black Badger Carlin (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Dunkelbraune Samen mit ganz feiner Strichelung.
Gekocht haben die Samen eine konzentrierte Struktur, sie werden also nicht mehlig weich, sondern haben noch einen guten Biss. Der Geschmack ist köstlich, leicht nussig, vergleichbar mit Kichererbsen. In Lacashire, England, werden sie traditionell so gegegessen: einfach gekocht und mit etwas Essig und Salz angemacht.
Die Pflanzen blühen violett. Die Sorte schmeckt auch als Markerbse süß und aromatisch.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse British Blue Peas (Samen)

Neu! Palerbse British Blue Peas (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Samen sind grün mit einem bläulichen Hauch überzogen.
Es ist eine eher festkochende Sorte, so wie man sie bei uns weniger kennt. Das muss man sich so vorstellen wie mehlig kochende und festkochende Kartoffeln, beide Sorten werden weich, die festkochende zerfällt aber nicht. Und genau das gibt es auch bei Erbsen!
Mit dieser Art von Palerbse kann man einen leckeren, lauwarmen Salat bereiten. Die Samen kochen, in der Zwischenzeit andere Zutaten, wie Schinken, klein schneiden und braten. Mit verschiedenen Blattgemüsen vermischen und die Erbsen hinzufügen.
Die Pflanzen blühen weiß. Es werden viele Ranken gebildet.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Friesche (Samen)

Neu! Palerbse Friesche (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Dunkelbraun-graue, sehr große Samen mit einem schwarzen Nabel.
Die Sorte ist auch als Zuckererbse ganz gut geeignet, die Hülsen jung ernten, wenn sie eine Länge von 5cm erreicht haben, später werden sie bastig. Als Markerbse geerntet, sind die Körner riesig (siehe Bild im Detail, die hintere Sorte).
Die getrockneten Samen werden gern zusammen mit Kartoffeln, Zwiebeln, Äpfeln und Fleisch als leckerer Eintopf gekocht.
Hübsche, violette Blüten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Purpur-Weizen (Samen)

Neu! Purpur-Weizen (Samen)

Triticum aestivum
Eine ganz besondere Form des Weizens. Die Körner sind nicht wie üblicherweise gelb gefärbt, sondern rot. Der Geschmack ist kräftiger als normaler Weichweizen.
Diese Sorte stellt eine Ursorte dar, sie ist reich an Anthocyanen, den Stoffen, die dafür sorgen, dass schädliche Umwelteinflüsse keinen Schaden in unseren Zellen anrichten können. Bei Weizenunverträglichkeit kann Purpur-Weizen wie auch Dinkel gegessen werden.
Wird das ganze Korn gemahlen, erhalten wir ein rötliches Mehl.
Das Mehl lässt sich gut verbacken, z.B. zu duftenden, dunklen Broten.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Fruchtgummiblume (Samen)

Neu! Fruchtgummiblume (Samen)

Cephalophora aromatica
Die ganze Pflanze duftet nach Apfel und Gummibärchen, also nicht nur die runden, gelben Knöpfchenblüten, sondern auch das feine, grüne Laub. Besonders intensiv ist der Duft, wenn man mit den Händen über die Blätter streicht und so die Aromen freisetzt. Natürlich lieben besonders Kinder den Duft - wie eine frisch geöffnete Fruchtgummitüte!
In Chile, ihrer Heimat, wächst sie als mehrjährige Pflanze, dort heißt sie „Manzanilla del cerro“, was soviel wie Hügel-Kamille bedeutet. Bei uns als Einjährige zu ziehen, die rasch heranwächst und den ganzen Sommer über blüht.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Fruchthartriegel Teutonia (Pflanze)

Neu! Fruchthartriegel Teutonia (Pflanze)

Cornus kousa
Dass Teutonia die größten Früchte bildet, hört man mittlerweile von vielen Cornus-Experten. Sie haben eine glatte, rosarote Schale und messen etwa 3cm im Durchmesser.
Die Blüten sind cremeweiß, mit zunehmendem Alter ganz leicht rosa überhaucht. Der Strauch beeindruckt im Frühjahr mit seiner Blütenpracht.
Der Strauch wächst langsam aber stetig, bis die Früchte ihre vollständige Größe erreicht haben, müssen wir etwas Geduld beweisen. Aber es lohnt sich immer, einen Cornus zu pflanzen.
Es ist eine Pflanze fürs Leben.


24,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebasse Xiaohulu (Samen)

Neu! Kalebasse Xiaohulu (Samen)

Lagenaria siceraria
Chinesische Kalebassensorte mit flaschenförmigen Früchten, in der Mitte verengt. Sie werden etwa mittelgroß, ca. 25cm lang. Junge, zarte Früchte sind mittelgrün, ältere hellgrün mit weißen Sprenkeln, ausgereift dann hart und cremeweiß.
Bei ausgereiften Früchten den „Deckel“ abschneiden und als Trinkbecher benutzen. Auch prima zum Basteln für kleine Kinder, die Kalebassen kann man gemeinsam bemalen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini-Kiwi Twist weiblich (Pflanze)

Neu! Mini-Kiwi Twist weiblich (Pflanze)

Actinidia arguta
Neue, polnische Sorte. Die Früchte sind leuchtend rot, unbestritten attraktiv. Das Fruchtfleisch ist orange gefärbt, der Innensteg in den Früchten ebenfalls rot. Sie schmecken sehr lecker, mit leichter Würze.
Die reifen Früchte werden weich. Pflücken sie nicht alles auf einmal - die reifen Früchte können nicht lang gelagert werden und sollten am besten sofort aufgegessen werden. Sie halten sich allerdings im Herbst über mehrere Wochen an der Pflanze, draußen ist es um diese Zeit kühl, sie verderben nicht. So pflückt man sich täglich, was man verbrauchen möchte.


14,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Pilzkraut (Pflanze)

Neu! Pilzkraut (Pflanze)

Rungia klossii
Die Blätter sind ganz knackig, dick, sie schmecken intensiv nach Pilzen. Lecker! Auch die Triebe mit verwenden, sie haben die gleiche Konsistenz und den gleichen Geschmack wie die Blätter.
Der Pilzgeschmack ist eine Mischung aus Champignon und Pfifferling, dazu etwas Kräuterseitling und eine Spur Steinpilz.
Die Pflanze mag Wärme zum Wachsen. Ganzjährig zum Ernten – im Sommer draußen – im Winter von der Fensterbank.
Die Pflanzen schmücken sich mit blauen Blüten.


5,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Grauwe Eroica (Samen)

Neu! Palerbse Grauwe Eroica (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Mittelbraune Samen mit feiner Strichelung und schwarzem Nabel.
Es ist eine lokale Sorten aus den nördlichen Provinzen der Niederlande, heute nur noch ganz selten angebaut.
Die Pflanzen blühen violett, die Blattachseln sind rötlich getönt.
Als Markerbse nicht zu empfehlen, in diesem Stadium schmecken sie nicht. Es ist eine reine Palerbse für die Ernte der trockenen Samen. Der Geschmack ist dann sehr gut, herzhaft, würzig, sehr aromatisch. Es ist definitiv eine der besten Palerbsensorten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Groene Kleene (Samen)

Neu! Palerbse Groene Kleene (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Eine Gourmeterbse. Die Körner sind ganz klein, kugelrund, die Haut ist mint getönt.
Schon als Markerbse schön aromatisch und süß, als Palerbse dann mit feinem, ausgezeichnetem Aroma, die Konsistenz ist weich.
Die Pflanzen wachsen zügig, es ist eine frühe Sorte mit weißen Blüten. Die Hülsen sind gut ausgefüllt. Mit einer Höhe von etwa 120cm sollten Stäbe, Reisig oder Schnüre zum Klettern angeboten werden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Edsvik (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Edsvik (Pflanze)

Ausverkauft!
Ribes nigrum
Fund aus Schweden, von einer Kollegin mitgebracht. Die Pflanze wuchs verwildert am Waldrand.
Meine Kollegin, nun mittlerweile schon Johannisbeerexpertin, lobte den starken Geschmack: „Sehr schwarzjohannisbeerig wie meine geliebte Noire de Bourgogne, nur etwas süßer.“
Die Beeren sind weich, mattschwarz, hängen in kurzen, lockeren Trauben. Der Wuchs ist weit ausladend mit dünnen, bogig aufsteigenden Trieben.
Benannt nach dem Fundort, Edsvik, einer kleinen Gemeinde an der Ostseeküste Schwedens.


12,50 EUR
Neu! Palerbse Groene Netherland (Samen)

Neu! Palerbse Groene Netherland (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Grünsamige, leicht kantige Palerbse. Gekocht haben sie eine weiche Textur. Lecker als herzhafte Erbsensuppe.
Gut auch als Zuckererbse essbar. Als Markerbse ebenfalls sehr gut verwendbar.
Es ist eine Sorte, von der man zweimal ernten kann. Nach der ersten Ernte als Markerbse, schieben einige Pflanzen (nicht alle) aus den Blattachseln neue Triebe hervor, an denen dann auch nochmals Blüten gebildet werden und damit Hülsen. Die zweite Ernte fällt weniger üppig aus als die erste, und dennoch erstaunlich, denn es ist die einzige Erbse, sie sich bisher so verhalten hat.
Topfkultur wird bei Erbsen weniger empfohlen, diese haben wir aber dennoch auf ihre Qualitäten getestet: im April gesteckt, später kam im Mai noch eine Tomatenpflanze in die Mitte. Klappte prima. Als die Erbsen alle abgeerntet waren, beließen wir die Pflanze im Topf, so konnte sie mit den Eigenschaften als Leguminose weiter den Boden mit Stickstoff anreichern, was der Tomate übrigens super gefallen hat.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Groningen (Samen)

Neu! Palerbse Groningen (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Die Körner sind eckig, verbeult. Sie haben eine maronenbraune Farbe. Gekocht sind sie von fester Textur, süßlich, fast schon buttrig schmeckend.
Diese Sorte wird traditionell auf zweierlei Arten gegessen: entweder mit Speckwürfeln und Senf gemischt als herzhafte Beilage oder als Salat mit Gurke und Tomaten.
Erbsen enthalten viele Proteine in den Samen. Veganern und Vegetariern denen diese Stoffe durch die fleischfreie Ernährung fehlen, können sich mit Erbsen ausreichend damit versorgen.
Die Pflanze blüht zweifarbig, beere und lila. Die Pflanze wird ca. einen halben Meter hoch, bleibt also niedrig. Ertragreich auch als Markerbse.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdmandel African Super (Samen)

Neu! Erdmandel African Super (Samen)

Cyperus esculentus
Extrem groß werdende Sorte, die Knollen sind vor allem lang und gehen weniger in die Breite.
Erdmandeln wachsen bei uns als einjährige Pflanze, in Afrika auch mehrjährig. Die Pflanzen sind bei uns nicht winterhart. Im Herbst, wenn das Laub abgestorben ist, erntet man die Knöllchen. Diese nur waschen und verzehren.
African Super ist mit ihrer Größe eine beeindruckende Erdmandelsorte mit hohem Nährwert. Vor allem in Westafrika ist diese Sorte ein beliebter Snack.
Die größten Exemplare erreichen eine Länge von 4cm.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Echte Kamille Zloty Lan (Samen)

Neu! Echte Kamille Zloty Lan (Samen)

Matricaria recutita
Polnische Sorte für die professionelle Blütenernte. Die Blütenköpfe sind groß, die Pflanzen wachsen aufrecht.
Der Ölgehalt ist höher als bei der Art, was man schon an den Röhrenblüten in der Mitte sieht, denn diese sind nicht wie gewöhnlich gelb, sondern grünlich, was auf das stark entzündungshemmende Öl Chamazulen zurückzuführen ist. Dieses Öl ist nämlich blau, zusammen mit dem Grundton der Blüten - gelb - ergibt es einen grünen Ton!
Der Tee aus den Blütenköpfen färbt sich dunkelgelb und schmeckt intensiver.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Wein New York Muscat (Pflanze)

Neu! Wein New York Muscat (Pflanze)

Vitis ssp.
Blaue Sorte aus den USA, entstanden im Jahr 1926.
Die Beeren schmecken sehr gut, richtig intensiv fruchtig, mit einem kräftigem Zucker-Säure-Verhältnis. Die Beeren sind ganz leicht oval geformt, sehr dunkel in der Farbe.
Die Beeren sind früh reif.
Die Pflanzen verfügen über einen kräftigen Wuchs. Im Herbst färben sich die Blätter spektakulär violett. Die Sorte ist pflegeleicht, pilzfest und sehr frosthart.
Bei der Pflanzung 15cm tiefer setzen als im Topf, dadurch wird die Wurzelbildung angeregt und selbst im Spätherbst gepflanzte, junge Weinstöcke überstehen den Winter gut.


12,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Schwarzer Hafer (Samen)

Neu! Schwarzer Hafer (Samen)

Avena nigra
Schwarzer Hafer ist kaum bekannt, obwohl er noch mehr Mineralien als heller Hafer enthält. Bei ernährungsbewussten Menschen nimmt der Stellenwert von schwarzem Hafer immer mehr zu.
Der Anbau ist genauso einfach wie beim hellen Hafer.
Die Körner zu Haferflocken verarbeiten oder gekocht im ganzen weiterverarbeiten. Aus den gekochten Körnern kann man z.B. Bratlinge herstellen.
Dafür 100g Haferkörner in Wasser kochen, bis sie weich werden (etwa 20min). Die Körner mit dem Kartoffelstampfer etwas zerkleinern. Mit einem Ei, 4 EL Paniermehl und 50g geriebenem Käse, Salz und Pfeffer vermengen, zu flachen Bratlingen formen und in der Pfanne ausbacken.
Das Rezept kann beliebig abgewandelt werden, indem Gemüsesorten wie Kürbis (geraspelt), Zucchini, Möhren oder Mangold beigemischt werden. Zerfällt die Masse, einfach noch etwas Ei und Paniermehl unterheben.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Honigduftclematis (Samen)

Neu! Honigduftclematis (Samen)

Clematis mandschurica
Die Blüten duften atemberaubend nach Honig.
Diese Clematisart aus China ist winterhart und mehrjährig. Sie wächst zu einer rankenden Pflanze heran, die sich gern an Zäunen und Sträuchern abstützt. Die weißen Blüten erscheinen über mehrere Wochen, von Juni bis August.
Es ist ein Gartenschatz, der mit seinen feinen, duftenden Wolken betört. Unbedingt für Standorte einplanen, an denen man öfter vorbeikommt oder verweilt z.B. an einer Pergola.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kalebassenmix (Samen)

Neu! Kalebassenmix (Samen)

Lagenaria siceraria
Mix aus unterschiedlichen Formen und Farben.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Schnittlauch Wallington White (Pflanze)

Neu! Schnittlauch Wallington White (Pflanze)

Allium schoenoprasum ‚Wallington White’
Groß werdender Schnittlauch mit elfenbeinfarbigen Blüten. Die Blütenbälle sind kugelrund geformt und dicht besetzt mit Einzelblüten.
Wallington White ist eine Auslese aus England. Die Stiele erreichen eine Höhe von 50cm, es ist einer der größten Schnittlauchsorten.
Die dunkelgrünen Blätter schmecken lecker schnittlauchscharf.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Sassafras (Pflanze)

Neu! Sassafras (Pflanze)

Sassafras albidum
Winterhartes Lorbeergewächs mit aromatischen Blättern.
Diese werden getrocknet, im Mörser gemahlen und als Würze verwendet.
In der kreolischen Küche als würzendes Bindemittel für Suppen und Soßen, denn Sassafraspulver besitzt die Eigenschaft, Soßen anzudicken. Die Flüssigkeit darf nicht mehr kochen, sondern nur heiß sein, wenn man das Pulver hineingibt. Erst durch das sanfte Erhitzen gibt Sassafras sein volles Aroma frei.
Das Aroma ist würzig-exotisch. Eine Spur Fenchel, etwas Zitronenschale, Lorbeernoten, dazu der leicht harzige Duft von frischem Holz.
Blätter als stimulierender Tee aufgegossen, schmeckte schon den Indianern im Osten Amerikas. Kanadische Siedler kamen auf die Idee, mit den Blättern Eintöpfe zu würzen, wie Gumbo, einem Eintopf mit Meeresfrüchten.
Im Frühjahr verströmt der Baum einen süßlichen, herrlichen Duft.
Das reine ätherische Öl aus der Rinde unterliegt in einigen Ländern gesetzlichen Beschränkungen. Es ist seit 1981 in Deutschland als Aromastoff nicht mehr zugelassen. Die in den getrockneten Sassafrasblättern enthaltenen Safrol-Dosen gelten jedoch als unbedenklich.


19,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Kollumer Zoete (Samen)

Neu! Palerbse Kollumer Zoete (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Alte Sorte aus dem Norden.
Die Kollumer Zoete hat dunkelbraune, fast schon schwarze Samen, mit einer feinen Marmorierung. Die Körner sind sehr groß.
Die Pflanzen wachsen äußerst ungewöhnlich. Sie bilden kaum Ranken aber stehen trotzdem aufrecht, völlig frei und komplett auf eigenem Stängel bis zu einer Höhe von 1,20m!
Als Markerbse nicht zu spät ernten, der Zuckergehalt wandelt sich recht schnell in Stärke um, der frisch-süße Geschmack nimmt ab.
Als Palerbse gekocht, wandelt sich die Stärke wieder in Zucker um, die Erbsen schmecken süßlich.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Marrowfat (Samen)

Neu! Palerbse Marrowfat (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Erbsensorte mit einer seltenen Samenfarbe, nämlich türkis. Die rundlichen Körner fallen auch durch die außergewöhnlichen, punktartigen Eindellungen in der Haut auf.
Gekocht haben sie eine cremige Textur und einen vorzüglichen Geschmack.
Ganz jung und klein als Zuckererbse ernten, sie sind zwar weniger süß als echte Zuckererbsen, aber gut. Als Markerbse zügig ernten, wenn sich die Körner in den Hülsen gebildet haben oder eben warten, bis die ganze Pflanze abgetrocknet ist, die Körner lassen sich leicht auspulen.
Die Pflanzen wachsen auf eine Höhe von 1,20m heran, sie blühen weiß.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Wein Rebana (Pflanze)

Neu! Wein Rebana (Pflanze)

Ausverkauft!
Vitis labrusca
Rebana ist eine rosafarbene Erdbeerweinsorte. Die Früchte reifen von Ende August bis Anfang September. Die Früchte sind äußerst schmackhaft, so dass wir es gar nicht erwarten konnten, die Sorten endlich zu vermehren! Nun voller Stolz präsentieren wir diese fantastische Sorte.
Der Erdbeerton ist mild, die Beeren schmecken ganz süß, sie erinnern an Litschi! Kerne sind kaum vorhanden, die Sorte ist beinahe kernlos.
Die Pflanzen legen einen starken Wuchs an den Tag, weder Frost noch typische Weinkrankheiten machen ihnen etwas aus. Es ist ein reiner Vitis labrusca, der von uns so gern gepflanzt wird, weil es ein vom Aussterben bedrohter Erdbeerwein ist. Und weil die Pflanzen so robust sind.
Im Jahr 2011 haben wir 13 Weinstöcke gepflanzt, alles Sorten von Vitis vinifera. Im Winter 2011 haben wir diese 13 Weinstöcke verloren. Im Jahr 2012 haben wir 16 Weinstöcke gepflanzt, über den Winter haben wir 14 davon verloren. Die zwei die überlebt haben, waren ausnahmslos Vitis labrusca. Im Jahr 2013 haben wir nur noch labrusca und deren Kreuzungen (sog. interspezifische Sorten) gesetzt und haben seitdem keinen einzigen verloren! Wissen Sie nun, was ich meine?


12,90 EUR
Neu! Palerbse Noord-Holland (Samen)

Neu! Palerbse Noord-Holland (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Olivgrüne bis hellbraune, eingedellte Samen.
Gegessen werden die gekochten Samen mit Rosinen. Hört sich im ersten Moment etwas befremdlich an, paßt aber wunderbar zusammen. Die Erbsen werden gekocht, die Rosinen eingeweicht. Eine Hand voll Radieschen in Scheiben schneiden, Erbsen und Rosinen hinzufügen und mit Senf, etwas Honig, Öl und Salz abschmecken.
Die Erbse Noord-Holland ist hauptsächlich eine Erbse für die Ernte der trockenen Körner. Sie kann aber auch als Markerbse gegessen werden. Der richtige Zeitpunkt verlangt etwas Fingerspitzengefühl. Je nach Zeitpunkt schmecken die frischen, grünen Erbsen ganz köstlich, lecker frisch-aromatisch und süß - wenn man zu spät erntet, nach nicht viel. Also nicht zu lange warten und gut durchpflücken.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zwiebel Wenta (Samen)

Neu! Zwiebel Wenta (Samen)

Allium cepa
Wenta ist eine rotviolette Sorte aus Osteuropa mit mittelfrüher Reife. Das Fleisch ist fest, saftig und mittelscharf, sogar ganz leicht süßlich. Die Zwiebeln haben eine runde Form.
Aus den Zwiebeln lassen sich herrliche Dekorationsstücke zum Essen zubereiten: die Zwiebelblüten (siehe Bild 3 im Detail).
Dafür die Zwiebeln schälen, oben abschneiden, nun wie eine Torte in Stücke schneiden, aber nicht ganz bis unten durchschneiden!
Im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 25-30 min backen und
mit Olivenöl, Balsamicocreme, etwas Salz beträufeln und als Gemüse zu Steak oder Salat essen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Palerbse Red Fox (Samen)

Neu! Palerbse Red Fox (Samen)

Pisum sativum convar. sativum
Das ist eine richtig schöne Farbe! Die Samen sind rötlich getönt, das beste kommt aber noch, das sind nämlich die Blüten. So einmalig, weiß mit altrosa, wie bei keiner anderen Sorte!
Wir Damen im Anbau waren jedenfalls richtig verzückt.
Die Hülsen sind recht groß, sie enthalten bis zu sieben Samen.
Schon gut als Zuckererbse, zart, mittelsüß und knackig. Als Markerbse ebenfalls zu empfehlen, auch wenn die grünen Körner nicht ganz so süß sind, sind sie doch recht aromatisch.
Als Palerbse mit ganz starken Qualitäten: schön nussig schmeckend, von fester Textur. Also gut für lauwarme Salate oder Suppen, die noch Biss haben dürfen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zwiebel White Utah Jumbo (Samen)

Neu! Zwiebel White Utah Jumbo (Samen)

Allium cepa
Große, bauchig geformte, weiße Zwiebel.
Die Sorte wird auch Sweet Spanish Jumbo genannt wegen des süßlichen, wenig scharfen Geschmacks. Lecker pur als Brotbelag.
Die Schale ist gut ausgebildet, sie liegt ganz eng um die Ringe herum, dadurch lange haltbar.
Die Zwiebeln werden geerntet, wenn das Laub beginnt abzutrocken. Dann werden sie aus dem Boden gezogen und noch einige Tage bei trockenem Wetter auf dem Beet liegen gelassen. Die Zwiebeln werden an den trockenen Schlotten zusammengeschnürt, dann luftig und trocken aufgehangen. So behandelt, trocken die äußeren Zwiebelhäute aus, sie wandeln sich zu der pergamentartigen Schale, was ganz wichtig für die Lagerung ist.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Auberginenmix (Samen)

Neu! Auberginenmix (Samen)

Solanum melonga
Farbenfrohe Mischung aus verschiedenen Auberginensorten.
Weiße, lila, grüne, gestreifte und auch orangefarbene Früchte in unterschiedlichen Formen.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Urdinkel (Samen)

Neu! Urdinkel (Samen)

Tritcum spelta
Dinkel ist ebenfalls ein Urgetreide und ein Verwandter des heutigen Weizens. Dinkel war lange vergessen, erfährt aber nun schon seit einigen Jahren neuen Aufwind.
Früher wurde er dort angebaut, wo es für den Weizen zu kalt ist.
Das unreif geerntete Korn, also bei Milchreife (= wenn noch weißlicher Saft austritt und das Korn noch weich ist), wird als Grünkern bezeichnet und kann ebenfalls gegessen werden.
Wer schon einmal Dinkelbrot gegessen hat, hat sicherlich schnell festgestellt, dass es besser als normales Weizenbrot schmeckt. Die Konsistenz ist fein, der Geschmack edler, aromatischer.


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Riesen-Dufttabak (Samen)

Neu! Riesen-Dufttabak (Samen)

Nicotiana sylvestris
Stattliche Tabakart mit langen, trompetenförmigen, weißen Blüten. Die Blüten erscheinen von Juni bis September. Abends und Nachts verströmen sie einen lieblich-süßen, warm einhüllenden Duft.
Der Riesen-Dufttabak gilt als eine der Stammformen des Rauchtabaks. Die Blätter enthalten jedoch nicht viel Nikotin, deshalb wird er allgemein nicht als Rauchtabak betrachtet.
Die Pflanzen werden bis 1,5m hoch und haben große, rundliche Blätter.
Die Pflanze stammt ursprünglich aus Bolivien und Argentinien. Dort mehrjährig, bei uns nur einjährig. Gräbt man die Wurzel aus und überwintert sie, hat man im Folgejahr schneller große Pflanzen. Wem das zu viel Arbeit ist, kann der Natur auch ihren Lauf überlassen, denn Dufttabak sät sich gern selbst aus ohne störend zu werden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Duftveilchen Königin Charlotte (Samen)

Neu! Duftveilchen Königin Charlotte (Samen)

Viola odorata ‚Königin Charlotte’
Mit tiefblauen Blüten. Diese erscheinen sehr zahlreich zweimal im Jahr: im Frühling und im Herbst. Der betörende Duft kommt dem süßen Geschmack gleich. Für Veilchenessig die schönste Sorte, dann färbt sich der Weinessig lila!


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Erdmandel Large Black (Samen)

Neu! Erdmandel Large Black (Samen)

Cyperus esculentus
Auslese mit großen, schwarzen Knollen. Die Knollen erreichen eine Länge von 2,5cm und eine Breite von 1cm. Zum Vergleich: normale Erdmandeln sind maximal 1cm lang und 0,5cm breit.
Der Geschmack dieser schwarzen Sorte ist würziger, das Aroma ist intensiver, nussig und süß.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Sibirische Kiwi Edible Landscaping weiblich (Pflanze)

Neu! Sibirische Kiwi Edible Landscaping weiblich (Pflanze)

Actinidia kolomikta
Eine Sibirische Kiwi, die wir mit einer Gärtnerei in den USA getauscht haben. Sie wächst nun schon seit einigen Jahren bei uns sehr gut, völlig ohne Probleme.
Sie überstehen jeden Winter, in ganz strengen Wintern frieren die Triebe zwar teilweise oder ganz zurück, die Pflanzen treiben aber aus dem Boden wieder zuverlässig aus.
Die Ernte der Früchte fällt großzügig aus, denn die Pflanzen bilden dichte Trauben. Die Früchte selbst sind länglich, bei Reife hellgrün mit ganz zarter Schale. Sie schmecken delikat.
Mittlerweile gibt es die Originalpflanze in den USA nicht mehr, sie wird von uns gezwungenermaßen exklusiv angeboten.


18,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Sibirische Kiwi Pautske weiblich (Pflanze)

Neu! Sibirische Kiwi Pautske weiblich (Pflanze)

Actinidia kolomikta
Pautske bildet große Früchte mit hoher Güte. Die Früchte sind hellgrün und schmecken fantastisch.
Die Sorte wurde in Litauen gezüchtet und nach dem Züchter Pautske benannt. Die Pflanzen haben mehr Zuwachs pro Jahr als andere Sorten, sie sind starkwüchsig.
In Osteuropa gibt es mittlerweile immer mehr Sammler, ein richtiger Hype ist gerade im Entstehen. Dank dieser Menschen kam Pautske auch zu uns, vielen Dank noch einmal dafür.


18,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Aubergine Bellezza Nera (Samen)

Neu! Aubergine Bellezza Nera (Samen)

Solanum melonga
Birnenförmige, dunkelviolette Aubergine. Das Innere hat eine geschmeidige Textur.
Bellezza Nera ist eine traditionelle, italienische Sorte, die mittlerweile im ganzen Mittelmeerraum beliebt ist.
Die Pflanzen wachsen bis zu 70cm heran und bilden laufend neue Früchte bis in den Herbst.
Rezept: Auberginen-Creme
2 Auberginen in Scheiben schneiden. In Olivenöl mit Salz, einem Zweig Rosmarin und gewürfelter roter Zwiebel anbraten, bis sie braun sind. In den Mixer geben. Dazu 50 ml Rotwein, 3 Knoblauchzehen und etwas Flüssigkeit (z.B. Gemüsebrühe oder Rotwein) hinzufügen und pürieren. Nochmals in die Pfanne geben und mit der Resthitze die Flüssigkeit eindampfen. 8 Oliven in Scheiben schneiden und unter die Creme heben. Heiß in Gläser füllen. Als Dipp, Brotaufstrich oder als universelle Cremewürze verwenden.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Seifenkraut (Samen)

Neu! Seifenkraut (Samen)

Saponaria officinalis
Heißt so, weil die Pflanze früher als natürliches Waschmittel benutzt wurde.
Die rosa Blüten erscheinen von Juni bis Oktober und duften herrlich süß-blumig. Es ist ein typischer Nachtdufter, der vor allem aber an wolkigen Tagen und nachts seine Duftwolken verströmt.
Die Pflanze ist winterhart und mehrjährig, in Deutschland ist sie vor allem an der Ostseeküste anzutreffen, wächst dort wild an vielen Stellen. Besonders auf der Ostseeinsel Rügen wächst sie in Gräben, Vorgärten und am Straßenrand.
Bei von der Gartenarbeit verschmutzen Händen schaffen die Blätter Abhilfe: Diese Blätter pflücken und zwischen den Händen reiben, dann mit Wasser abspülen. So hat man immer eine ganz milde, handschonende Seife zur Hand.
Wurzeln und Blätter gekocht ergeben eine milde Waschlauge für wertvolle und empfindliche Textilien.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zwerg-Zyperngras (Samen)

Neu! Zwerg-Zyperngras (Samen)

Cyperus alternifolius 'Nana'
Zyperngras wird von Katzen gern gefressen, die keine Möglichkeit haben, draußen spazieren zu gehen.
Die Pflanzen bilden grasartige Halme, die angenagt werden um den Magen zu reinigen. Es tut der Katze gut.
Die Pflanze bleibt kleiner als das normale Zyperngras. Es sollte in einem Gefäß mit Wasser stehen, denn es sind wasserliebende Pflanzen. Darauf achten, dass es ein standfestes Gefäß ist, manche Katzen sind nicht gerade sanft zu den Pflanzen, viel zu gierig werfen sie auch mal alles um.
Wer zu trockene Räume hat, für den ist diese Pflanze ebenfalls geeignet. Das Wassergefäß regelmäßig auffüllen, befeuchtet es die Luft.


3,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zuckerhirse Susu (Samen)

Neu! Zuckerhirse Susu (Samen)

Sorghum bicolor
Die äußere Schicht abpulen und die Stängel knabbern. Schmeckt wie Zuckerrohr. Für den süßen Saft nicht zu spät ernten, die Pflanzen sollten noch grün aussehen. Wenn die ersten Samen reifen, zieht sich der Saft bereits zurück. Ab Mitte Mai gesät, reifen die ersten Samen Ende August, mit dem Schneiden der Stängel daher vorher beginnen.
Die Stiele können auch mit dem Nudelholz platt gewalzt werden und aromatisieren so Likör.
Die essbare Samen haben eine gelb-braune Farbe.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
NEU! Sibirische Kiwi Vitakola weiblich (Pflanze)

NEU! Sibirische Kiwi Vitakola weiblich (Pflanze)

Actinidia kolomikta
Bildet sehr lange Früchte - sie können bis zu 4cm lang werden! Eine Neuzüchtung. Die Früchte sind aromastark. Wie alle sibirischen Kiwis, kommen sie mit Halbschatten oder schattigen Standorten am besten klar.


18,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Vanilleblume - Heliotrop Marine (Samen)

Neu! Vanilleblume - Heliotrop Marine (Samen)

Heliotropium arborescens
Eine der besten Duftpflanzen mit sinnlichem, süßen Duft!
Besonders stark konzentriert, wenn die Pflanze in voller Sonne steht. Die lilablauen Einzelblüten sind ganz klein, sie sind in großen Dolden angeordnet.
Heliotrop ist ein Rauhblattgewächs zu denen auch Borretsch und Beinwell zählen. Seine Heimat ist Peru. Dort eine mehrjährige Pflanze, bei uns wird sie wie eine einjährige behandelt oder überwintert. Überwinterte Pflanzen blühen dann bereits im Mai.
Wer ganze Duftbeete oder Balkonkästen bepflanzen möchte, kann sich leicht eine große Anzahl Pflanzen aus Samen ziehen. Die Anzucht erfolgt ab März bis April. Die Pflanzen blühen zuverlässig bereits im ersten Jahr.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zyperngras (Samen)

Neu! Zyperngras (Samen)

Cyperus alternifolius
Die große Form des Zyperngras mit Blütenhalmen, die oben nochmals schirmartig ausgebildet Blätter bilden. Es ist eine Grasart, die den Katzen zur Reinigung des Magens dient. Sicherlich kennt jeder Katzenbesitzer die Geräusche wenn Katzen ihre Fellballen auswürgen, aber das ist wichtig, um die Verdauung am Laufen zu halten.
Sehr einfach aus Samen zu ziehen, auch die Pflanzen sind einfach weiter zu vermehren, wenn die Katzen sie zu weit abgefressen haben. Ein Schirmchen rundherum etwas einkürzen und kopfüber in ein Wasserglas stellen, es bilden sich rasch neue Wurzeln und neue Triebe.
Die Pflanzen sollten in Wasserschalen stehen, die unten immer etwa 5cm gefüllt sind. Wer eine große Schale wählt, bietet der Katze gleichzeitig immer frisch Wasser zum Trinken an.


3,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Beetemischung (Samen)

Neu! Microgreens Beetemischung (Samen)

Beta vulgaris
Beete ist eine der attraktivsten Microgreenpflanzen.
Die Blattstiele sind feuerrot gefärbt, die Blätter zartgrün.
In eine ausgediente Auflaufform gesät, hat man ein ganzes Beet von zarten Pflänzchen für die Frischeversorgung.
Sie wachsen einfach und unkompliziert.
Die Blättchen schmecken herzhaft, leicht erdig, vollmundig.
Enthalten sind verschiedene Beetesorten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Bittermelone Strada (Samen)

Neu! Bittermelone Strada (Samen)

Momordica charantia
Eine schnell wachsende Sorte mit einer sattgrünen Farbe.
Die Früchte sind glatt gebuchtet mit tiefliegenden Streifen. Innen finden wir große Samen, die vor der Zubereitung entfernt werden. Genutzt wird nur der äußere Ring der Bittermelone. Das Fleisch schmeckt sanft-bitter.
Die Früchte werden maximal 35cm lang, das Fruchtgewicht ist durchschnittlich 300g. Sie reifen innerhalb von 55-60 Tagen.
Strada ist eine beliebte thailändische Sorte.
Die Pflanzen gehören in die Familie der Kürbisgewächse. Gehackte Blätter schmecken auch gut im Omelett. In Scheiben geschnittene Früchte für den Wok.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Bittermelone Thai Green (Samen)

Neu! Bittermelone Thai Green (Samen)

Momordica charantia
Hellgrüne Sorte mit glatten Runzeln auf der Schale. Die Früchte werden 25cm lang und 7cm breit. Das Fruchtfleisch ist schön dick. Die Sorte reift innerhalb von 50 Tagen.
Bittermelonen sind seit Jahrhunderten im asiatischen Raum als heilendes Lebensmittel beliebt. Unreife Früchte werden z.B. bei Altersdiabetes eingesetzt, sie enthalten insulinähnliche Peptide.
Einnahmeart: als Abendessen.
Dieses Gemüse wird gemischt mit vielen verschiedenen anderen Gemüsesorten nur kurz im Wok gebraten und mit Sojasauce oder Fischsauce gewürzt. Dazu Reis servieren.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blattsenf Hiroshimana (Samen)

Neu! Blattsenf Hiroshimana (Samen)

Brassica juncea
Hiroshimana hat breite Blätter mit einer dicken, knackigen, weißen Mittelrippe.
Die Blätter schmecken zart, knackig und leicht scharf.
Es ist eine japanische Sorte.
Der Anbau ist sehr einfach: ab März kann direkt ins Freiland gesät werden, in nur wenigen Wochen kann bereits geerntet werden. Die Pflanzen dabei nicht zu tief abschneiden, immer einen Rest von etwa 7cm stehen lassen. Die Blätter wachsen wieder nach und es kann erneut geerntet werden.
Es ist eines der ersten Gemüse im Frühjahr.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Chinesischer Stängelkohl Oros (Samen)

Neu! Chinesischer Stängelkohl Oros (Samen)

Brassica oleracea var. alboglabra
Der Stängelkohl Oros fällt durch die großen, rundlich gewellten Blätter auf. Die Stiele sind schön ergiebig, denn sie werden recht breit und hoch.
Von der Aussaat bis zur ersten Ernte vergehen etwa 40 Tage. Es ist ein sehr schnell wachsendes Gemüse für den Wok.
Stiele und Blätter nur grob zerkleinern und in den Wok geben, sie sind innerhalb weniger Minuten gar. Mit Fischsauce und Sojasauce abschmecken und dazu Reis servieren.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Chinesischer Stängelkohl Yod Fah (Samen)

Neu! Chinesischer Stängelkohl Yod Fah (Samen)

Brassica oleracea var. alboglabra
Junge Blätter schmecken ganz zart nach Kohlrabi, sehr lecker!
Die Pflanzen können von April bis Herbst an einem schattigen Ort stehen. Die Pflanzen reichen eine komplette Saison. Ständiges Beernten ist dabei wichtig, dann wachsen auch wieder genug frische Blätter samt den knackigen Blattstielen nach. Geschnitten werden Blattstiele samt Blätter. Sie werden auch so verwendet.
Die Sorte Yod Fah bildet längliche Blätter in der Farbe türkis.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Lakritztagetes (Samen)

Neu! Lakritztagetes (Samen)

Tagetes filifolia
Die zarten Blätter dieser Tagetes schmecken wirklich nach Lakritze, sie sind sogar richtig süß! Wer Lakritze mag, wird die Pflanze lieben.
Die Pflanzen bleiben klein und bilden kugelige Büsche. Die weißen Miniblüten erscheinen spät, meist erst im Herbst.
Ein paar Triebspitzen als Tee oder in der hauseigenen Teemischung schmecken immer gut. Dabei darauf achten, nicht einzelne Blättchen, sondern wirklich ganze Triebspitzen zu ernten, damit sich die Pflanze weiterhin gut verzweigt und nachwächst.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Broccoletto (Samen)

Neu! Microgreens Broccoletto (Samen)

Brassica rapa var. cymosa
Leckere Microgreen-Mischung mit hellgrünen, gezackten Blättern und knackigen Blattstielen. Die Blätter schmecken mildscharf, sind würzig.
Die Pflanzen entwickeln sich schnell, geerntet werden kann nach sieben Tagen, wenn sich die Keimblätter zeigen oder nach weiteren sieben Tagen, wenn sich das erste Blattpaar gebildet hat.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Riesen-Blutorangengewürztagetes (Samen)

Neu! Riesen-Blutorangengewürztagetes (Samen)

Tagetes lunulata
Riesig werdende Pflanzen bis zu einer Wuchshöhe von 1,5m. Die rot-orange Blüten sind von einem gelben, feinen Streifen umsäumt. Jede Blüte wird etwa 6cm groß. Die Pflanzen blühen unermüdlich bis zum ersten Frost.
Blätter haben ein gutes Aroma, diese klein hacken und in Salatsauce oder den Grilldipp mischen.
Die Pflanze ist in Mexiko und Peru heimisch.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Chop Suey Round Leaf (Samen)

Neu! Chop Suey Round Leaf (Samen)

Chrysanthemum coronarium
Die Blätter sind nur grob gebuchtet und löffelförmig.
In Asien ist Chop Suey eines der klassischen Blattgemüse. Auf den Märkten werden große Bündel angeboten, denn wie jedes Blattgemüse verliert es im Wok innerhalb von Sekunden an Volumen und wird ganz schnell gar.
Die Aussaat erfolgt ab Mai, geerntet werden kann bis in den Herbst. Wichtig ist auch hier die laufende Ernte der jungen Blätter.
Nicht geerntete Pflanzen gehen in Blüte und verzücken uns mit strahlend gelben Chrysanthemenblüten. Die Blütenknopsen schmecken ebenfalls sehr würzig, sie können auch im Wok gebraten werden.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Citroenboontjes (Samen)

Neu! Buschbohne Citroenboontjes (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Der Name kommt von den zitronengelben Bohnenkernen.
Auf zartviolette Blüten folgen kurze, grüne Hülsen.
Genutzt werden die Hülsen und die Bohnenkerne. Diese werden in der Suppe schön cremig.
Die Citroenboontjes sind eine alte, niederländische Sorte.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Aubergine Jersey King (Samen)

Neu! Aubergine Jersey King (Samen)

Solanum melonga
Jersey King bildet herrlich glänzende, birnenförmige Früchte.
Die Früchte reifen ab Mitte Juli. Die Konsistenz von verarbeiten Früchte ist butterweich.
In dicke Scheiben geschnitten und zusammen mit Olivenöl, Salz, einem Zweig Rosmarin und Zwiebel gebraten oder gegrillt, sind sie ein schnelles, leckeres Essen im Sommer.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gemüse-Amaranth Pai Lin (Samen)

Neu! Gemüse-Amaranth Pai Lin (Samen)

Amaranthus caudatus
Eine populäre Sorte aus Thailand. Die Pflanzen bilden rundliche, dunkelgrüne Blätter.
Die Pflanzen wachsen kräftig. Laufend ernten, dann wachsen aus den Blattachseln wieder neue Triebe mit Blättern nach.
Wir essen die Sorte gern als thailändisches Barbecue im TomYang Grill als Suppeneinlage.
Das ist eine spannende Zubereitungsart, bestehend aus Suppentopf und Grill in einem. In der Mitte werden Garnelen, Huhn oder Fisch gegrillt, der Bratensaft fließt direkt in den Suppenring, welcher Wasser, Sojasauce und verschiedene Gemüsesorten enthält. Lecker!


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Limetten-Agastache (Pflanze)

Neu! Limetten-Agastache (Pflanze)

Ausverkauft!
Agastache mexicana
Die Blätter schmecken erfrischend mit anis-minziger Note und Limetten-Aroma. Sehr lecker als kühler Tee im Sommer oder auf dem Frühstücksbrötchen mit Frischkäse.
Unaufhörlich werden die purpurfarbenen Blüten gebildet, von Sommer bis in den Herbst hinein. Sie werden gern von Bienen und Schmetterlingen besucht.
Die Art stammt ursprünglich aus Mexiko. Die Pflanzen wachsen staudig, treiben nach nicht allzu strengen Wintern wieder gut aus. Sie wachsen auch im Topf zu einer schönen Pflanze heran.


4,90 EUR
Neu! Microgreens Endiven Mischung (Samen)

Neu! Microgreens Endiven Mischung (Samen)

Cichorium intybus var. foliosum
Angenehmer, leicht bitterer Geschmack, der einen schönen Kontrast zu starken Geschmacksrichtungen wie süß, salzig oder würzig gibt. Im Salat sind die zartgrünen Blätter ein Leckerbissen.
Nach 8 bis 15 Tagen kann bereits geerntet werden. Die Samen keimen schnell.
Neuerdings gibt es Minigewächshäuser mit LED Beleuchtung. Wer gern Microgreens isst, vor allem im Winter, sollte sich so eines anschaffen, es lohnt sich! Die Pflanzen wachsen dann auch im Winter zügiger und man ist nicht mehr abhängig vom Wetter.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Tagetes Legion of Honor (Samen)

Neu! Tagetes Legion of Honor (Samen)

Tagetes patula
Sattgelbe Blüten mit rotem Blütenpunkt auf jedem einzelnen Blütenblatt.
Mit den Blüten lässt sich gelber Zucker für die bunte Zuckerküche herstellen. Die Blütenblätter abzupfen und zusammen mit etwas Zucker im Mörser zerstoßen. Tagetesblüten färben stark und sind dafür besonders geeignet.
Mehr bunten Zucker gibt es so: rosa aus Malvenblüten, grün aus Spinat, blau mit Stiefmütterchen und gelb mit Tagetes.
Getrocknete Blüten sehen aber auch toll in Teemischungen aus.
Viele mögen den Duft von Tagetesblättern ja nicht, ich empfinde ihn als erfrischend, leicht zitronig. Ein paar gehackt und unter körnigen Frischkäse gemischt und mit frischem Szechuanpfeffer verfeinert - richtig lecker.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gemüse Amaranth Ruby (Samen)

Neu! Gemüse Amaranth Ruby (Samen)

Amaranthus caudatus
Die Blätter sind wunderschön in verschiedenen Rotschattierungen getönt. Dieser Amaranth ist auch was für’s Auge!
Hauptsächlich wird die Sorte in Vietnam und Südasien angebaut.
Die Pflanzen sind schnellwachsend und nach etwa 30 Tagen das erste Mal beerntbar. Junge Blätter und Blattspitzen schmecken lecker im Salat, ältere Blätter ergeben ein delikates Gemüse für die Suppe.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gemüse Amaranth Tender Skao Duen (Samen)

Neu! Gemüse Amaranth Tender Skao Duen (Samen)

Amaranthus caudatus
Hellgrüne, zarte Blätter fast das ganze Jahr. Die Stiele sind ganz knackig und bestens zum Kurzbraten geeignet.
Es ist eine beliebte Gemüsesorte in Taiwan.
Die Pflanzen werden nicht so hoch wie wir es vom Körneramaranth gewohnt sind, sondern wachsen kompakt auch im Topf auf maximal 40cm heran.
Bei der Aussaat nicht zu dicht säen, so hat man mehr davon. Pflanzen, denen Platz angeboten wird, entwickeln wesentlich mehr Blattmasse als zu eng gesäte.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Luffa - Flügelgurke  (Samen)

Neu! Luffa - Flügelgurke (Samen)

Luffa acunangula
Dies ist eine Luffa-Art, die jung als Gemüse gegessen wird. Typisch für die Früchte sind die Rippen, die hochgezogen sind. Aufgeschnitten formen sie einen Stern. Die Form lässt an eine aufgeschnittene Okra denken, weshalb sie auch „Chinesische Okra“ genannt wird.
Die Früchte werden geschält und entweder kurz gekocht, gebraten, eingelegt oder roh gegessen. Sie sind ganz zart, erinnern ein wenig in Geschmack und Konsistenz an Zucchini, enthalten jedoch nicht so viel Wasser wie diese, bleiben also auch beim Braten knackig.
Junge Sprossen und Blüten werden ebenfalls verwendet.
Ausgewachsene Exemplare enthalten wie die Luffagurke einen natürlichn Schwamm, der zur Körperpflege genutzt wird.
Luffa gehört zu den Kürbisgewächsen. Die Pflanzen wachsen innerhalb einer Saison auf 2,50m heran. Es werden männliche und weibliche Blüten an einer Pflanze gebildet. Weibliche Blüten erkennt man an den verdickten Blütenstielen, die junge Frucht lässt sich schon erahnen.
Die Flügelgurke ist beliebt in ganz Asien, sie wird in China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, den Philippinen, Sri Lanka, Thailand und Vietnam angebaut und gern gegessen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Fin de Bagnol (Samen)

Neu! Buschbohne Fin de Bagnol (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Eine französische Bohnensorte mit besonders hübschen Kernen: länglich und dünn, mit einer altrosa Grundfarbe und beige Aufhellungen.
Die Hülsen werden bis zu 18cm lang und bleiben dünn. Es ist eine Filetbohne, also eine echte Gourmetbohne!


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Luffagurke Sweet Honey (Samen)

Neu! Luffagurke Sweet Honey (Samen)

Luffa cylindrica
Eine glattschalige Luffagurkenart mit dunkelgrüner Schale und weißem Fruchtfleisch. Die Sorte Sweet Honey wächst schnell und ist auch bei uns ertragreich. Ein sonniger, warmer Standort ist von Vorteil für gutes Gelingen. Dies kann eine warme Hauswand, ein günstig gelegenes Beet im Garten oder ein Gewächshaus sein. Die Pflanzen selbst sind sehr genügsam. Sogar in Töpfen mit ausreichend Platzangebot (ab 30cm Durchmesser) wachsen die Pflanzen ohne Probleme. Erste reife Früchte kann man ab August ernten. Die Früchte werden etwa 25cm lang und wiegen 200g.
Der Geschmack ist exzellent, eine Mischung aus Zucchini und Okra mit einer ganz leichten Süße. Ob geschält oder ungeschält - das hängt von ihrer persönlichen Vorliebe ab!
Vollreife Früchte färben sich gelbbraun und werden ganz leicht. Die Schale braucht nun wie bei einer Banane nur entfernt werden und man erhält echte Luffaschwämme.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini-Chinakohl Pai Tsai (Samen)

Neu! Mini-Chinakohl Pai Tsai (Samen)

Brassica rapa ssp. pekinensis
Eine frühe Chinakohlsorte mit kleinen, losen Köpfen von 20cm Länge. Die Blattstiele sind lang und saftig, oberhalb werden gekräuselte Blätter von hellgrüner Farbe gebildet.
Die Pflanzen reifen innerhalb von vier Wochen nach der Aussaat. Die Sorte ist ganz einfach zu ziehen, ab März kann ausgesät werden, noch schneller wachsen die Pflanzen heran, wenn sie im Mai ausgesät werden. Entweder erntet man die ganze Pflanze, indem man sie bodennah abschneidet, oder man wendet die Cut-and-Come-again-Methode an, also nicht zu tief abschneiden und nachwachsen lassen.
Dieses Gemüse ist ein Gaumenschmaus, knackig, frisch, leicht scharf, leicht kohlartig würzig. Lecker im Salat oder kurz gebraten.
Es ist die Haupt-Chinakohlsorte in Nordchina, Japan und Korea. Im botanischen Name „Brassica rapa var. pekinensis“ wird sogar auf die chinesische Stadt Peking verwiesen.


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Happy Rainbow Mischung (Samen)

Neu! Microgreens Happy Rainbow Mischung (Samen)

Beta vulgaris
Farbenfrohe Keimlinge, die für gute Laune sorgen.
Wir haben eine Mischung aus verschiedenen Mangoldsorten und Beetesorten zusammengestellt. Die Stiele der Keimlinge sind weiß, gelb, rosa, pink, rot und auch grün getönt. Sie schmecken mild.
Die unterschiedlichen Sorten wachsen völlig gleichmäßig, am 9. Tag kann geerntet werden.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Tagetes Mr. Majestic (Samen)

Neu! Tagetes Mr. Majestic (Samen)

Tagetes patula
Aufregende Farbkombination, die Blüten sind gestreift in maronenrot und gelb.
Nicht jede Blüte ist so perfekt gestreift, manche Pflanzen haben auch nur vereinzelte rote Flecken auf gelben Blüten, manche sind roter und weniger gelb. Das ist die Natur, das ist Vielfalt und diese kleinen Variationen wohnen samenechten Saatgut einfach inne! Die meisten Pflanzen fallen jedoch recht einheitlich.
Blüten sind essbar, dafür sollte man sie einzeln auszupfen, denn der Blütenboden ist recht hart.
Die Pflanzen werden bis zu 60cm hoch. Die Sorte blüht von Juni bis zum Herbst. Abgeblühte Blüten sollten ausgeknipst werden, da die Pflanzen sonst zu früh Samen bilden und nicht mehr weiterblühen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mini Pak Choi Hong Tae (Samen)

Neu! Mini Pak Choi Hong Tae (Samen)

Brassica rapa ssp. chinensis
Blätter und Stiele sind grün. Umgangssprachlich werden rein grüne Pak-Choi-Sorten als Shanghai Pak Choi bezeichnet.
In der Gärtnerei war einmal eine Dame asiatischer Abstammung, sie erzählte, dass grundsätzlich zwar jedes Land seine eigenen Sorten bevorzugt, sie jedoch die rein grünen Formen am liebsten isst. Der Unterschied zu weißen Sorten ist, dass diese grüne Form etwas mehr Aromendichte besitzt, wobei man dieses immer noch als äußerst angenehm bezeichnen kann: immer knackig-saftig mit milder Kohlnote und minimalistischen Senfaromen.
Hong Tae ist eine thailändische Sorte. Die Pflanzen bleiben niedrig und bilden niedliche Miniköpfe.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Friese Brune Woudboon (Samen)

Neu! Buschbohne Friese Brune Woudboon (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Alte, nur noch an der Nordseeküste zu findende Spezialität.
Wie der Name schon sagt, ist dies eine Bohnensorte mit hellbraunen Kernen, um den Nabel befindet sich ein ganz schmaler, lila Rand.
Die Bohnenpflanzen sind sehr robust: sie strotzen rauen Winden, vielen Regengüssen im Sommer und kühlen Nächten.
Die Bohnen werden traditionell als Eintopf gemischt mit Kartoffeln, Zwiebeln und etwas Apfel gegessen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Friese Gele Woudboon (Samen)

Neu! Buschbohne Friese Gele Woudboon (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Gelbe Form der nordischen Waldbohne. In Größe und Form wie der Bruder, die Friese Brune Woudboon, die Kornfarbe ist ein herrliches Gelb mit dunklem Nabel.
Es ist eine Bohnensorte, die nur lokal angebaut wird.
Im Winter werden die getrockneten Bohnen zusammen mit geräuchertem Speck gegessen oder mit Apfelmus und Röstzwiebeln.
Die Kerne schmecken im Vergleich zu anderen Sorten ziemlich süß.
Die Pflanzen zeichnen sich durch Beständigkeit und Robustheit aus. Die Blütenfarbe ist zartrosa. Die grünen, natürlich ebenfalls essbaren Hülsen, sind grün und breit.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Groeninger Strogele (Samen)

Neu! Buschbohne Groeninger Strogele (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Strohgelbe Bohnensorte mit rotem, ganz feinem Nabel.
Diese Bohne wurde früher in großem Umfang auf dem sandigen Boden der niederländischen Provinz Groningen angebaut, heute ist diese Sorte fast verschwunden.
Die Kerne sind hellgelb, gekocht sind sie sehr schmackhaft, mit weicher Textur und weicher Haut.
Jung geerntete, grüne Hülsen sind zwar nicht fadenlos, schmecken aber sehr aromatisch.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Knipselbone Hinrichs Riesen (Samen)

Neu! Buschbohne Knipselbone Hinrichs Riesen (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
In meiner Familie trocknete man früher ganze Bohnen in der Hülse: sie wurden auf große Gazerahmen gelegt. Daraus bereitete Oma eine besondere, sehr leckere Weihnachtssuppe. Dafür hat sie mehrere Sorten verwendet!
In Ostfriesland nimmt man unter anderem diese hier. Die grünen Hülsen werden mitsamt des schon ausgebildeten Kerns auf einen Faden gezogen und wie eine Girlande aufgehängt und getrocknet. Die so verarbeiteten Hülsen werden als Knipselbohne bezeichnet.
Für die Zubereitung im Winter werden diese Bohnen dann nur in Stücke gebrochen und zu einem herzhaften Bohneneintopf verkocht. Sie haben einen ganz besonderen, einzigartigen Geschmack, nach Bohnen und Edelpilzen. Der Suppe werden Kartoffeln und geräucherte Würste beigegeben.
Ausgepuhlte Kerne sind weiß mit zartrosa Zeichnung. Wer sich die Arbeit mit dem Trocknen nicht machen möchte, kann die Hülsen selbstverständlich auch im grünen Stadium essen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Masterpiece (Samen)

Neu! Buschbohne Masterpiece (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Von einer Reihe mit zwölf oder fünfzehn Pflanzen kann man laufend ernten, soviel, dass wöchentlich zwei bis drei Mahlzeiten bestritten werden können. Die grünen Hülsen sind lecker und zart, sie werden früh angesetzt.
Frische, noch weiche Bohnenkerne sind hellgrün. Mit nur 10 Minuten Kochzeit eine tolle Zutat für die gemischte Gemüsepfanne.
Ausgereifte, getrocknete Bohnenkerne haben eine cappuccinobraune Farbe.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Mizuna Purple (Samen)

Neu! Mizuna Purple (Samen)

Brassica rapa var. japonica
Attraktive Mizunasorte, aus Japan stammend.
Die Blätter sind herrlich dunkellila gefärbt. Sie sind tief geschlitzt. Je wärmer das Wetter ist, umso intensiver sind sie gefärbt. Nicht wundern, bei kühlen Temperaturen bleiben die Blätter grün mit rotem Anflug. Auch der Geschmack ist dann milder, weniger senfartig scharf.
Gesät werden kann zweimal im Jahr: einmal von März bis Mai, ein zweites Mal dann im Herbst von Ende Juli bis September.
Bis zur Ernte vergehen etwa 30 Tage; es sei denn, man hat wieder einmal zu eng gesät und isst schon die ersten Pflanzen vom Vereinzeln.
Mit ausreichend Platz - etwa 20cm Abstand - können die Pflanzen sehr wuchtig werden - hier kann ordentlich geerntet werden.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Okahijiki (Samen)

Neu! Okahijiki (Samen)

Salsola komarovii
Ohajiki ist eine heimische Gemüsepflanze Chinas, Koreas, Japan und dem östlichen Russland.
Es wird allgemein als „Land-Alge“ bezeichnet, da der Geschmack leicht salzig ist. Der Worteil „Hijiki“ bedeutet Alge, „Oka“ Land.
Okahijiki gehörte zur Gattung der Salzkräuter, heute als Amaranthgewächs eingestuft.
Die Pflanze fühlt sich auf salzhaltigen Küstenstreifen wohl, wächst aber auch in jedem normalen Gartenboden. Ab und zu Düngergaben mit Salz sind nicht von Nachteil.
Die Blätter sind fadig langgestreckt und sukkulent. Es ist eine der ältesten Gemüsesorten Japans und hat zahlreiche Verwendungen. Entweder als blanchiertes Gemüse zu Fisch und Meeresfrüchten, im Salat oder in Sushi. In Butter in der heißen Pfanne geschwenkt, sind die Triebspitzen eine Delikatesse.
Okahijiki ist ähnlich dem Agretti. Agretti wird jedoch in Italien angebaut, Okahijiki in Japan.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Munachedda Nera (Samen)

Neu! Buschbohne Munachedda Nera (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Diese italienische Sorte hat viel Ähnlichkeit mit der Ying-Yang Bohne, die Hülsen sind jedoch breiter, sie messen etwa 2cm. Die Bohnenkerne sind zweifarbig, je zur Hälfte schwarz und weiß. Die Samen sind eiförmig.
Grüne Hülsen werden in großer Zahl schon sehr früh an den Pflanzen gebildet.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Noordhollandse Bruine (Samen)

Neu! Buschbohne Noordhollandse Bruine (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Traditionelle, hellbraune Bohnensorte aus der Provinz Zeeland in den südwestlichen Niederlanden nahe Antwerpen.
Die getrockneten Bohnen dienen als Wintervorrat, die frischen, grünen Hülsen werden im Sommer gegessen. Wer zu spät für grüne Bohnenhülsen erntet, kann die halbreifen, weißen Bohnenkerne verarbeiten. Schalen unbedingt trotzdem mitkochen, sie geben noch Aroma ab!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Salbei Crispa - Krauser Gewürzsalbei (Pflanze)

Neu! Salbei Crispa - Krauser Gewürzsalbei (Pflanze)

Salvia officinalis 'Crispa'
Ein Salbei mit gewellten und zackigen Blätträndern. Bildet schöne geschlossene, kniehohe Minibüsche!


3,80 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Hibiscustee - Roselle (Samen)

Neu! Hibiscustee - Roselle (Samen)

Hibiscus sabdariffa
Eine wertvolle Pflanze aus Asien. Verwendet werden die Blütenknospen und die Blätter.
Im Trend sind die in Zuckersirup eingelegten Blütenknospen. Eine davon wird in ein Glas gegeben und mit Sekt aufgefüllt, Die Blüten entfalten sich, der Sekt färbt sich rot. Spektakulär!
Die Knospen sind auch Hauptbestandteil von Hagebuttentee. Freilich ist das eine Mogelpackung, denn eigentlich sollte Hagebutte enthalten sein, der Hibiscustee schmeckt aber ähnlich wie Hagebutte und ist für die Hersteller weniger kostenintensiv in der Herstellung.
Diese Malve ist eine einjährige Pflanze aus den Tropen. Im Gewächshaus oder Folientunnel gezogen, gedeiht sie zügig, die Blütenknopsen erscheinen ab Juli. Voll aufgeblüht, zeigen sich die Blüten in zartem Apricot bis zu pink überhaucht.
Blätter schmecken ebenso säuerlich wie die Blüten und können ebenfalls gegessen werden.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Hornveilchen Admiration (Samen)

Neu! Hornveilchen Admiration (Samen)

Viola cornuta ,Admiration’
Irisierende, samtiges violette Blüten. Admiration beeindruckt durch seine tiefe Farbe. Die Blüten schmecken so fein wie Butterkopfsalat, samt Stiel verspeisen!
Je nach Pflanze auch mit schwarzen Blütenblättern, die in violett übergehen. Mit heißem Wasser aufgebrüht, geben sie eine tolle Farbe ab. Auch kandiert als Deko für Minitörtchen sehr hübsch.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Pak Choi Arax (Samen)

Neu! Pak Choi Arax (Samen)

Brassica rapa ssp. chinensis
Eine Pak Choi-Spezialität mit roten Blättern. Die knackigen Stiele bleiben grün gefärbt. Ein herrliches Farbspektakel im Gemüsebeet!
Mild-würziger, leicht süßlicher Geschmack mit einem Hauch Senf. Die Blätter samt den saftigen Blattrippen können in jeder Entwicklungsstufe gegessen werden und sind schon ganz jung perfekt im Salat als appetitlicher Farbkontrast. Ausgewachsen dann ein mittelgroßer Pak-Choi für pfannengerührtes, z.B. mit Ei und Tomaten. Reichlich Koriander darüber und schon hat man ein schnelles Abendessen.
Die Pflanzen wachsen aufrecht. Sie bedürfen keiner besonderen Pflege. Ab und zu gießen, vereinzeln, ernten - das ist alles.


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Pak Choi Sagami (Samen)

Neu! Pak Choi Sagami (Samen)

Brassica rapa ssp. chinensis
Sagami ist eine berühmte Sorte wegen der großen, glänzend dunkelgrünen Blättern und der dicken, weißen Blattrippen. Die Blattstiele stehen dicht beieinander. Die Blattstiele sind extra fein gewürzt. Die Blätter schmecken zart und köstlich.
Es ist einer richtig ergiebige Pflanze. Schon eine reicht für ein Gericht pro Person. Im Wok scharf anbraten und mit geröstetem Sesamöl beträufeln, mit Sojasauce abschmecken. Sowas von lecker!


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Pak Choi Thai Manaw (Samen)

Neu! Pak Choi Thai Manaw (Samen)

Brassica rapa ssp. chinensis
Halbhoch werdende Pak Choi Sorte mit hellgrünen Stielen. Die Blattrippen sind hellgrün. Die Stiele sind schön breit.
Die Blätter verfeinern Suppen auf fantastische Weise - auch hier nur eine ganz kurze Garzeit von wenigen Minuten. Die Stiele werden im Grunde nur kurz angewärmt, damit sie knackig bleiben.
Einmal ist es uns passiert, dass wir zu spät geerntet haben. Es war heiß, Ende Juni und es gelüstete uns nach einer Thaisuppe. Also in den Garten geguckt, ob die Cut-And-Grow-Methode noch einen Austrieb gebildet hatte: Tatsächlich! Die Pflanzen hatten nach Rückschnitt keinen neuen Kopf gebildet, sondern in jeder Blattachsel wuchs ein kleiner Zwergkopf von 4cm Größe, die dann als ganzes in der Suppe verspeist wurden. Das feinste Gemüse, was man sich vorstellen kann!


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Reade Krobben (Samen)

Neu! Buschbohne Reade Krobben (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
„Krobbe“ ist das friesische Wort für etwas, das klein ist. Damit werden die Körner beschrieben, denn sie sind im Verhältnis zu den anderen, großen Sorten der Nordseeküste doch recht klein.
Es ist eine der widerstandsfähigen Bohnen-Typen: die Pflanzen sind äußerst robust gegen Kälte, Nässe, Wind und Viren.
Die grünen Hülsen sind ebenfalls kurz, sie werden etwa 10cm lang und schmecken würzig-bohnig.
Die Reade Krobbe ist heute nur noch selten zu finden. In wenigen Hausgärten wird sie noch angebaut. Wer sie kennt, hütet die Kerne! Sie funkeln in den Farben karmesin und rosa.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Senfkohl Nuaechan (Samen)

Neu! Senfkohl Nuaechan (Samen)

Brassica rapa
Große, sattgrüne Blätter mit weißer Blattrippe. Ein Blatt kann so groß werden, dass es zwei Handteller ausfüllt.
Die Blätter sind lose angeordnet.
Senfkohl ist ein schmackhaftes und gesundes Blattgemüse. Im Unterschied zu Blattsenf sind die Blätter größer, die Stiele verdickt.
Als hätte man Kohlrabi und den Geschmack von milden Radieschen genommen und in ein Blatt gesteckt!


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Senfspinat Big Leaf (Samen)

Neu! Senfspinat Big Leaf (Samen)

Brassica rapa
Große Blätter und lange, schmale Stiele. Die gelben Blüten können samt Blütenstängel gegessen werden, solange sie noch zart sind. Von der Konsistenz wie eine Mischung aus Blattsenf und Pak Choi.
Ganze Pflanzen ernten, wenn man viel Blattmasse braucht;einzelne Blätter von außen nach innen pflücken, wenn man nur wenig benötigt.
Eng verwandt mit unserem Stielmus, jedoch werden die Blätter nicht zu Mus verkocht, sondern nur ganz kurz gegart, so dass die meisten Vitamine noch erhalten bleiben.
Nach kantonesischer Art werden die Blätter zusammen mit Gojis in Hühnerbrühe kurz gegart oder mit Chilis und zuvor gekochten Wurzelgemüse wie Yams vermengt und mit Hoisin-Sauce abgeschmeckt. Dazu gibt es viele andere Variationen, die allesamt auf den Tisch gestellt werden. Jeder Gast hat Reis und Tee, nimmt sich auf seinen Teller, was er gerade möchte. Eine schöne Art, mit Freunden zu Abend zu essen.


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Regina (Chioto) (Samen)

Neu! Buschbohne Regina (Chioto) (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Wahrscheinlich der älteste Typ der Borlotto-Bohne, der noch existiert. Die Kerne werden nicht sonderlich groß, sie haben eine beige Grundfarbe und weinrote, wenige Streifen und Zeichnungen. Die Form ist oval. Gekocht haben sie eine schmelzende, cremige Konsistenz und werden zusammen mit Pasta und Tomatensauce gegessen.
Besonders herrlich schmeckt aber ein Salat! Die Kerne kochen bis sie weich sind, dann erkalten lassen. Ein paar Endivienblätter grob zerteilen und eine Zwiebel in Ringe schneiden. Alles vermischen und mit Olivenöl und Balsamico beträufeln.
Die Hülsen sind kurz, etwa 10cm lang. In ihnen steckt ebenfalls das ganze Aroma von frischen, knackig grünen Bohnen!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Spargelsalat Purple Sword (Samen)

Neu! Spargelsalat Purple Sword (Samen)

Lactuca sativa
Ein Spargelsalat mit rot getönten Blättern.
Wie es sich für einen Spargelsalat gehört, sind die Stiele schön verdickt. Darauf kommt es ja an: Wir wollen an das Mark! Es schmeckt sehr gut, zart wie Spargel, knackig wie Erbsen, eine Spur der subtilen Bitterkeit von Kopfsalat. In kleine Stücke geschnitten ein Leckerbissen, der noch dazu aus dem eigenen Garten kommt!
Die schmalen Blätter wie normalen Salat essen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Schwarze Dalmatiner (Samen)

Neu! Buschbohne Schwarze Dalmatiner (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Schwarz-weiße Bohnensorte, um den Nabel schwarz mit vielen Farbspritzern über die gesamte Bohne. Die Kerne sind recht groß und nierenförmig.
Die Blüten erscheinen in zartrosa. Etwa Ende Juli kann man die grünen, fleischigen Hülsen ernten. Es ist eine frühe Sorte mit sehr hohem Ertrag.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stängelsenf North Round (Samen)

Neu! Stängelsenf North Round (Samen)

Brassica juncea
Der Stängel ist verdickt und dies ist der begehrte Teil der Pflanze. Die Blätter oberhalb sind grün und leicht gezackt, sie schmecken pikant wie Blattsenf und können auch so gegessen werden.
Unter guten Bedingungen können die Stiele 10cm im Durchmesser erreichen.
Wir haben die Sorte im Frühjahr ausgesät, die Stiele waren zwar nur leicht verdickt, aber trotzdem lecker. Für richtig dicke, knubbelige Stängel ist die Herbstaussaat im August besser geeignet.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Tabacchino (Samen)

Neu! Buschbohne Tabacchino (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Schön voll hingen die Pflanzen in diesem kalten Sommer. Obwohl aus Italien stammend, kommt die Sorte prima mit unserem Wetter zurecht.
Tabacchino hat toffee-farbene, nahezu perfekt ovale Samen. Die Blütenfarbe ist zartrosa, die Hülsen sind 10cm lang und flach geformt. Jung geerntet sind sie fadenlos, später fädig, der Geschmack rechtfertig jedoch die Arbeit!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Talisman (Samen)

Neu! Buschbohne Talisman (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Talisman ist eine köstlich Bohne mit grünen, schlanken Hülsen. Diese sind fadenlos. Es ist eine Filetbohne, also eine Bohne mit besonders zarten, fleischigen Hülsen.
Die Kerne sind länglich mit karamellbrauner Farbe und kaffeebraunen Verwirbelungen als Zeichnung.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Tatsoi Red (Samen)

Neu! Tatsoi Red (Samen)

Brassica rapa var. chinensis
Eine seltene Tatsoi-Sorte mit vollem Geschmack und roten Blättern. Die Blattstiele haben wie auch die Blattrippen eine hellgrüne Farbe. Den Blättern ist der milder Senfgeschmack und knackige Textur eigen.
Dieser Tatsoi ist wirklich eine schöne Pflanze. Er wächst halbaufrecht, die löffelförmigen Blätter stehen in einer großen Blattrosette zusammen.
Tatsoi verträgt Temperaturen bis minus 10°C und kann auch noch geerntet werden, wenn der erste Schnee fällt - ein Frühjahrs-, Herbst- und Wintergemüse. Im Sommer zügig ernten, wer zu diesem Zeitpunkt sät, riskiert zu schnell in Blüte gehende Pflanzen - macht eigentlich auch nichts, denn die Blüten kann man auch essen.


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Tatsoi Tama (Samen)

Neu! Tatsoi Tama (Samen)

Brassica rapa var. rosularis
Tama hat uns richtig viel Freude bereitet. Das pure Vergnügen, den Pflanzen beim Wachsen zuzugucken. Jeden Tag ein deutlicher Zuwachs. Und dann als Höhepunkt die Ernte der perfekt geformten, dunkelgrünen Rosetten.
Die Blätter sind auch zusammen mit italienischen Nudeln sehr lecker.
Wie gemacht? In eine Pfanne Farfalle (die besten sind die vom Vortag) zusammen mit Zwiebel, Knoblauch und Paprika anbraten. Vom Herd nehmen und grob geschnittene Tatsoi-Blätter unterheben so dass sie durch die Restwärme noch warm werden. Mit frisch gezupftem Basilikum bestreuen.


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Tatsoi Yukina Savoy (Samen)

Neu! Tatsoi Yukina Savoy (Samen)

Brassica rapa var. rosularis
Die größte aller Tatsoi-Sorten. Die dunkelgrünen Blätter sind blasig-gewellt. Die Textur ist fest und fleischig.
Yukina Savoy wächst nicht flach als Rosette über dem Boden, sondern mehr aufrecht.
Ernte Ende Mai bei Frühjahrsaussaat, bis Ende Dezember bei Herbstaussaat.
Auch geschmacklich eine sehr gute Sorte.


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Triomphe de Farcy (Samen)

Neu! Buschbohne Triomphe de Farcy (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Eine französische Bohne mit 20cm langen Hülsen, im Querschnitt rund geformt.
Triomphe de Farcy ist keine zwergig wachsende Buschbohne, sondern hat schon Tendenz zur Reiserbohne. Die Pflanzen werden etwa 50cm hoch. Mit den lila Blüten sehen sie zu jeder Zeit hübsch aus, auch schon vor der Ernte.
Die Kerne sind maronenbraun mit schwarzer Zeichnung, teilweise fast vollständig von der Zeichnung überzogen, so dass man die Grundfarbe nicht mehr erkennt. Sie sind wie die meisten Filetbohnen stabförmig, länglich und schmal.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Verdolino (Samen)

Neu! Buschbohne Verdolino (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Kleine Gourmetbohne aus Italien. Die Sorte wird wegen ihres exquisiten Geschmacks hoch gelobt und ist begehrt.
Gelb-grüne Kornfarbe, um den Nabel dunkelgelb getönt. Die Blüten sind zartrosa, die Hülsen kurz, breit und grün.
Traditionell wird beides gegessen: die frischen, grünen Hülsen und die ausgereiften Kerne.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Wade (Samen)

Neu! Buschbohne Wade (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Eine klassische Buschbohne mit grünen, rund geformten Hülsen.
Ausgezeichnet als frisch gekochtes Sommergemüse.
Diese Bohne wurde 1952 von Dr. B. Wade in South Carolina/ USA entwickelt. Sie diente als ertragreiche Bohne für Gemüseanbauer. Die Hülsen halten sich gut, was immer von Vorteil ist, wenn man die Bohnen frisch auf dem Mark verkaufen möchte. Sie stellt eine Verbesserung der ersten fadenlosen Bohnen dar.
Mittlerweile ist sie kommerziell nicht mehr in den USA erhältlich.
Die Kerne sind auberginenfarben.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Möhrenmischung (Samen)

Neu! Microgreens Möhrenmischung (Samen)

Daucus carota ssp. sativus
Die filigranen, zarten Blätter dieser Möhrenmischung zergehen förmlich auf der Zunge und haben einen ganz leichten, milden Karottengeschmack.
Die Samen nur leicht andrücken und immer leicht feucht halten.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Buschbohne Wieringer (Samen)

Neu! Buschbohne Wieringer (Samen)

Phaseolus vulgaris var. nanus
Seit Jahrhunderten wurde diese hübsche Bohne in der Gemeinde Wieringermeer in den Niederlanden kultiviert, wurde aber nach und nach durch eine größere, braune Bohne ersetzt. Wie so oft, galt die Wieringer-Bohne irgendwann als verloren.
In diesem Jahrhundert nahm sich Ruurd Walrecht, ein Mann der sich der Erhaltung von alten Sorten verschrieben hat, dieser besonderen Bohne wieder an und suchte sie jahrelang. Schließlich fand er sie in Kanada bei niederländischen Auswanderern, die nach dem zweiten Weltkrieg emigriert waren und brachte sie nach Europa zurück.
Die Kerne haben einen leichten, raffinierten Geschmack. Was dazu führt, dass diese kleine Bohne immer mehr Fans für sich gewinnt und mit stetig wachsender Begeisterung angebaut wird.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Abend-Levkoje (Samen)

Neu! Abend-Levkoje (Samen)

Matthiola bicornis
Ein intensiver Duft entströmt den violetten Blüten. Diese duften vor allem abends, tagsüber auch, wenn der Himmel mit Wolken bedeckt ist. Der betörende Duft ist eine köstliche Mischung aus Vanille, Veilchen und Nelken.
In die Nähe von Sitzplätzen pflanzen, die man Abends benutzt, für süß duftende, luxuriöse, laue Sommernächte!
Die Levkojen-Blüten sind essbare Blüten, allerdings schmecken sie völlig anders als sie duften: würzig, leicht scharf, fast schon wie Rucola.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Red and White Mischung (Samen)

Neu! Microgreens Red and White Mischung (Samen)

Beta vulgaris
Keimlinge mit attraktiven Stielfarben in weiß und rot, jeweils beide zu gleichen Anteilen.
Über eine Cremesuppe gestreut, lecker und appetitlich. Die Pflanzen ernten, wenn sie etwa 7cm hoch sind.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Aster Red Shades (Samen)

Neu! Aster Red Shades (Samen)

Aster novae-angliae
Eine Aster, die im Oktober/November blüht.
Die Pflanzen blühen in verschiedenen Rottönen, dabei feinharmonisch von karminrot über magenta bis hin zu rotviolett.
Die Blütenblätter werden abgezupft und als farbenfrohe Dekoration verwendet, ihr Geschmack ist eher neutral.
Als winterharte Staude bildet sie mit ihren Blüten den Abschluss der Gartensaison und blüht zu einer Zeit, in der nur noch wenig andere Blüten zu sehen sind.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Balsamine Camellia Raspberry (Samen)

Neu! Balsamine Camellia Raspberry (Samen)

Impatiens balsamina
Balsamine mit gefüllten, magenta Blüten.
Die Balsamine ist eine einjährige Pflanze. Am besten im Frühjahr nach den Eisheiligen säen. Bis Juli entwickeln sich 80cm hohe, fast schon sukkulente Stängel, an denen die großen Blüten erscheinen. Diese sind bei Bienen und Hummeln sehr beliebt.
Es ist eine Pflanze, die auch schattige Standorte im Garten oder Kübel mit ihrer leuchtenden Farbe schmückt.
Die Impatiens - zu denen sowohl die Balsamine als auch das Fleißige Lieschen zählen - sind beliebte Gartenblumen. Die Art stammt aus China, Indien und Malaysia.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Balsamine Peppermint (Samen)

Neu! Balsamine Peppermint (Samen)

Impatiens balsamina
Zweifarbige Blüten mit einem ungewöhnlichen Farbspiel: Grundton ist scharlachrot, darauf unregelmäßig verteilt befinden sich weiße Flecken.
Es ist eine typische Bauerngartenpflanze, wenn auch in dieser Farbkombination nur selten zu finden.
Die Blüten sind groß, jede einzelne ist etwa 3 cm lang.
Die nussigen Samen können ebenfalls gegessen werden, sind aber schwierig zu ernten, denn bei Berührung springen die Samenkapseln auf. Die Balsaminen zählen zu den Springkräutern.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Bechermalve Mont Blanc (Samen)

Neu! Bechermalve Mont Blanc (Samen)

Lavatera trimestris
Sowohl die Blüten können gegessen werden als auch die grünen, noch knackig-weichen Samenrundlinge. Wir haben einen köstlichen Salat aus Tomate und Wilder italienischer Rucola bereitet, großzügig geschmückt mit den abgezupften Blütenblättern. Das extra Highlight waren aber die grünen Samen, die mit verarbeitet wurden (siehe Bild 9 im Detail) - sieht absolut exotisch aus!
Bechermalven mit ihren trichterförmigen Blüten bezaubern uns von Sommer bis in den Herbst.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Rettich (Samen)

Neu! Microgreens Rettich (Samen)

Raphanus sativus ssp. sativus
Rettich als Microgreen ist delikat. Die saftigen, zarten Stiele und Blätter schmecken würzig, leicht scharf. Die Blattfarbe ist grüner als bei den meisten Microgreensorten.
Die dicken Keimblätter sind ergiebig, sie sind herzförmig, niedlich!
Schmeckt fantastisch zu Tomatensuppe oder Kürbissuppe oder als kalorienarmer Brotbelag mit Senf.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Bechermalve Silver Cup (Samen)

Neu! Bechermalve Silver Cup (Samen)

Lavatera trimestris
Zartrosa Blüten mit feiner, pinkfarbener Aderung. Die Blüten sind groß, sie haben einen Durchmesser von bis zu 10 cm und sind damit sehr ergiebig.
Die abgezupften Blütenblätter sind von der Konsistenz zart und weich, sehr gut als Zutat zu Blattsalaten. Auch junge, zarte Blätter können verwendet werden.
Bechermalven sind einjährige Pflanzen und leicht aus Samen zu ziehen. Am besten nach den Eisheiligen direkt an Ort und Stelle säen. Die Blütezeit erstreckt sich von Juli bis Oktober.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Süße Rehfeld (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Süße Rehfeld (Pflanze)

Ribes rubrum
Es ist die Schwesternsorte der Dunkelblutroten Elisabeth, beide haben wir zur selben Zeit entdeckt. Auch bei dieser handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen auserlesenen Sämling mit besonderes erhaltenswerten Eigenschaften. Die Beeren sind auffallend hellrot, sehr süß und wunderbar saftig. Sie hängen lockertraubig an der Pflanze.
Die Triebe sind zahlreich und kurz, der Strauch geht mehr in die Breite als in die Höhe.
Das Blatt ist hellgrün.
Eine Naschsorte ersten Ranges.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreen Rotkohl (Samen)

Neu! Microgreen Rotkohl (Samen)

Brassica oleracea
Verschiedene Rotkohlsorten für die Verwendung als Microgreen. Die Pflanzenstiele sind attraktiv rot gefärbt, die Blätter grün.
Rotkohl keimt zügig, es ist eine schnelle Microgreenvariante.
Die Anzucht sollte in feinkrümmeliger Erde erfolgen. Zweimal pro Tag mit der Sprühflasche anfeuchten, bis die Samen gekeimt sind. Ab dann ganz normal gießen, jedoch nicht zu feucht halten.
Die Erde darf nicht „kleben“, sondern sich nur leicht feucht anfühlen. Das Aussaatgefäß kann ein alter Topf sein, eine Frischkäseschale, auch alte Tassen eignen sich prima.
Die Schale sollte nicht direkt in der Sonne stehen, sondern hell aber absonnig, die Samen trocknen sonst zu schnell aus.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreens Rucola (Samen)

Neu! Microgreens Rucola (Samen)

Eruca sativa
Rucola ist ein Muntermacher von der Fensterbank.
Die zarten Blättchen enthalten reichlich Mineralien und Spurenelemente, sowie viele Vitamine, sogar mehr als in ausgewachsenen Pflanzen.
Sie schmecken leicht scharf, nussig, mild und zart.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Rosmarin (Samen)

Neu! Rosmarin (Samen)

Rosmarinus officinalis
Aus Samen gezogene Rosmarinpflanzen bringen interessante Wuchsformen hervor, mal breit ausladend, straff aufrecht oder halb überhängend. Die Blattfarbe variiert von Pflanze zu Pflanze von dunkelgrün bis hin zu türkis.
Spannend auch für eigene Aromaauslese. Die hat sonst keiner!


2,60 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Thymian Wine and Roses (Pflanze)

Neu! Thymian Wine and Roses (Pflanze)

Thymus vulgaris 'Wine and Roses'
Die Pflanzen bilden duftende Polster. Die Blätter sind winzig, niedlich und doch robust.
Die Blättchen schmecken mild, weniger nach scharfem Thymian sondern eher blumig-duftig. Die eindringliche Komponente fehlt.
Ab Juni erscheinen hellviolette Blüten, die gesamte Pflanze ist davon überdeckt, man sieht noch nicht einmal mehr Blätter.
Sehr gut als Tee, der lieblich schmeckt.


3,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Microgreen Sonnenblumenmischung (Samen)

Neu! Microgreen Sonnenblumenmischung (Samen)

Helianthus annuus
In den letzten Jahren vor allem in den USA populär geworden: Sonnenblumen als Microgreen. Die Keimlinge sind schnellwachsend und ergiebig. Sie enthalten jede Menge Vitamine und Mineralstoffe. Der Geschmack ist kernig, leicht nussig, minimal bitter und vor allem knackig. Als Topping für grüne Smoothies oder als Sandwichzutat verwenden.
Enthalten sind verschiedene Sonnenblumensorten mit kleinen Samen. Die Samenhüllen fallen von allein ab, bis die Pflanzen erntefertig sind.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Anellino Giallo (Samen)

Neu! Stangenbohne Anellino Giallo (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Fadenlose, kipfelförmige Bohne. Die Hülsen sind geringelt, sie bilden die Form des Buchstabens „C“. Die Hülsenfarbe ist hellgelb. Dies ist ein alter Bohnentyp, den es heute so nicht mehr gibt.
Die Bohnen bleiben immer zart und saftig, selbst wenn sich die Kerne im Inneren schon abzeichnen. Die Kornfarbe ist rot-braun marmoriert.
Annellino Giallo ist eine späte Sorte. Prima in Kombination mit frühen Sorten, so hat man immer Bohnen zur Hand. Viele Kunden schreiben, dass sie Bohnen um zwei Wochen versetzt stecken, damit sie laufend bis in den Herbst ernten können. Was den gleichen Effekt erzielt, wenn man frühe, mittlere und späte Sorten zusammen anbaut. Vor allem hat man so mehr Vielfalt auf dem Teller.
Die Hülsen schmecken sehr gut, wirklich edelaromatisch.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Weiße Kaiserliche (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Weiße Kaiserliche (Pflanze)

Ribes rubrum
Die Beeren sind süß und würzig.
Die Weiße Kaiserliche ist vermutlich eine französische Sorte, um 1850 entstanden.
Während der Reife wandelt sich die Fruchtfarbe von milchig-durchscheinendem Weiß in ein zartes Gelb, die Samen scheinen durch. Was wir übrigens bei der ersten Besichtigung der Sträucher nicht wussten, aber genau so dokumentiert haben (siehe Bild 3 im Detail, ältere Beeren sind hellgelb). Stellte sich heraus, das dies genau das Merkmal ist, auf das es ankommt: Es ist also die echte Weiße Kaiserliche!
In vollreifen Zustand wahrlich die süßeste und würzigste, weiße Johannisbeere. Heute leider nicht mehr zu finden, völlig unverständlich, wie eine so herausragende Sorte vom Markt verschwinden konnte. Von uns bekommt sie eine klare Empfehlung.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Johannisbeere Weiße Kirsch (Pflanze)

Neu! Johannisbeere Weiße Kirsch (Pflanze)

Ribes rubrum
Riesengroße Kirschjohannisbeere. Jede Einzelfrucht ist größer als 1cm.
Die Früchte sind halbdurchscheinend, weiß. Die Form ist kugelrund. Der Geschmack ist eher säuerlich, es ist keine süße Sorte. Vor allem gedacht für eine ergiebige Saftausbeute und zum Backen ohne viel Pflückarbeit. Aber auch als Tafelfrucht aufgrund der Größe begehrt.
Die Pflanzen wurden vom Bundessortenamt auf Sortenechtheit geprüft.
Die Sträucher werden größer als andere Sorten, mit einer Höhe von 1,40m gehören sie auch bezüglich des Wuchses zu den Riesensorten der Formengruppe der Kirschjohannisbeeren.


10,50 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Cosmos Collarette (Samen)

Neu! Cosmos Collarette (Samen)

Cosmos bipinnatus
Halbgefüllte Blüten erscheinen in einem Farbmix. Der Grundton ist weiß, jedes einzelne Blütenblatt ist fein rosa umrandet. Die inneren Blütenblätter werden von den äußeren, größeren umschlossen.
Es ist eine entzückende Sorte, die nicht ganz so hoch wie die anderen wird, Collarette wird etwa 80cm.
Cosmeen geben wunderschöne, essbare Blüten über Monate!


1,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Zitroneneukalyptus (Samen)

Neu! Zitroneneukalyptus (Samen)

Eucalyptus citriodora
Ein Eukalyptus mit einzigartig zusammengesetztem Zitronengeschmack. Frisch, stark zitronig, nur mit einem Hauch Eukalyptus.
Die Pflanzen wachsen innerhalb eines Sommers rasant zu mannshohen Pflanzen heran. Die Blätter sind riesig, gut 15cm lang. Die Blätter sind zugespitzt, der Rand ist leicht gewellt. Das Blatt fühlt sich rau an.
Der Duft entfaltet sich wunderbar in einer Kanne Tee, aufgebrüht aus den frischen Blättern. Getrocknete Blätter dienen als Vorrat für den Winter.
Zitroneneukalyptus stammt aus Australien und gehört zur Familie der Myrtengewächse. Die Pflanzen sind nicht winterhart, sie sollten im Wintergarten oder mittelwarmen Räumen bei etwa 15°C überwintert werden. Im Sommer am besten in einem großen Kübel nach draußen.
Die Keimung der Samen gelingt leicht, nicht alle keimen gleichzeitig, sondern versetzt.


3,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Hornveilchen Helen Mount (Samen)

Neu! Hornveilchen Helen Mount (Samen)

Viola cornuta ,Helen Mount’
Alte, englische Sorte. Helen Mount bildet gelb-lila Blüten mit Katzengesicht. Jede Pflanze ist anders, bei manchen mehr gelb andere wiederum haben vollkommen violette Blüten. Die Blüten sind klein, hübsch!
Manchmal blühen sie sogar den ganzen Winter hindurch, wenn der Winter mild ist.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Borlotto Lingua di Fuoco (Samen)

Neu! Stangenbohne Borlotto Lingua di Fuoco (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Die Borlotto-Bohnen sind eigentlich reine Körnerbohnen. Die Hülsen müssen sie aber unbedingt probieren! Nein, nicht fadenlos, dafür aber hocharomatisch! So wie bei fast alle Bohnen, die zur Körnergewinnung dienen, schmecken die Hülsen einfach viel intensiver, bohniger.
Die Kornfarbe ist lachsrosa mit weinroten Streifen, ganz trocken dann beige mit braunen Streifen.
Die Hülsen sind jung grün und breit, später dann mit roten Streifen. Bei Vollreife, also der Zeit, wenn man die Kerne locker mit den Fingern auspulen kann, feuerrot mit gelber Grundfarbe.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Chiara (Samen)

Neu! Stangenbohne Chiara (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Eine Stangenbohne mit ovalrunden Körnern, etwa zu einem Drittel weiß, der Rest ist cappuccinofarben.
Die Hülsenfarbe ist apfelgrün, Blüten in weiß und zartgelb.

Rezept: Vegetarische Bohnen-Auberginen-Suppe (für eine Person):
Eine Hand voll Bohnen in kurze Stücke schneiden.
1 kleine grüne Aubergine wie Thai Round Green klein schneiden. Mit wenig Wasser gerade so bedecken. Salzen und 15 min köcheln. Verfeinern mit 1EL Olivenöl, ein paar Tropfen Sesamöl, frisch gemörsertem Szechuanpfeffer.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Cosmos Double Click Cranberries (Samen)

Neu! Cosmos Double Click Cranberries (Samen)

Cosmos bipinnatus
Dies ist eine ganze neue Sorte mit kräftig karminroten, gefüllten Blüten. Die Blüten sind handtellergroß und sehr ergiebig. Einige Pflanzen bringen halbgefüllte Blüten hervor, andere dicke, vollgefüllte Pomponblüten.
Die Farbe bleibt auch beim Erhitzen erhalten, wir haben mit heißem Pudding experimentiert und die Blüten auch in Küchlein verbacken. Üppig blühende Sorte, da muss mein einfach was leckeres draus machen!


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Hornveilchen Sawyers Black (Samen)

Neu! Hornveilchen Sawyers Black (Samen)

Viola cornuta ,Sawyers Black’
Dunkelviolette, fast schwarze Blüten.
Die Pflanzen gehören zu den kurzlebig mehrjährigen, sie erhalten sich aber durch Selbstaussaat. In den dicken, runden Samenkapseln befinden sich mehrere Samen. Soll der Blütenflor verlängert werden, sollten die Samenkapseln abgeknipst werden, die Pflanzen blühen erneut.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Coco de la Meuse (Samen)

Neu! Stangenbohne Coco de la Meuse (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Die Bohne Coco de la Meuse schmeckt einzigartig zart, selbst im Stadium, wenn die Bohnenkerne schon deutlich erkennbar sind. Die Bohnen haben durch die Kerne einen leicht nussigen, extrem delikaten Geschmack, ganz ohne jegliche Fäden.
Das ist eine Bohne, die schon während der Reife so appetitlich aussieht, dass einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Hrrrrr! Und man muss bis Ende Juli warten! Dabei ist das schon früh!
Die Hülsen sind breit und hellgelb. Die Samen haben eine kugelrunde Form und sind weinrot getönt, dazu stark glänzend.
Es ist eine alte Sorte aus Frankreich.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Goût châtaigne d'Echenans (Samen)

Neu! Stangenbohne Goût châtaigne d'Echenans (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
„Goût châtaigne d'Echenans“ heißt soviel wie „mit Esskastanien-Geschmack“ und bezieht sich auf die Kerne, die nussig, zart, buttrig, schmelzend schmecken. Die Farbe ist ein wunderschönes antiklila.
Die Blüten erfreuen uns in lila. Hülsen kann man ab Ende Juli ernten, sie sind 10cm lang und 20cm breit. Die Bohnen lassen sich ganz leicht pflücken.
Die Sorte stammt aus Ost-Frankreich.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Hornveilchen White Perfection (Samen)

Neu! Hornveilchen White Perfection (Samen)

Viola cornuta 'White Perfection'
Weißes Hornveilchen, nur in der Mitte ein kleiner gelber Fleck.
Um Violas, die Hornveilchen, drehen sich viele Sagen, Mythen und Symbole.
Eine russische Sage ist die schönste:
Väterchen Frost fühlte sich einsam in seinem riesigen Eispalast, wo alles gefroren und leblos war. Er schickte daraufhin seine Höflinge aus um ein schönes Mädchen zu suchen, dass sein Herz schmelzen und ihm Glück bringen werde. Die Höflinge fanden viele schöne Frauen, aber sie waren auch kalt und eisig. Also suchten und suchten sie, bis ein sehr schüchternes Mädchen namens Violet gefunden und dem König vorgestellt wurde. Sofort war er von ihrem Charmes angezogen und verliebte sich in das Mädchen. Obwohl er einmal der strenge und leidenschaftslos Monarch war, wurde er langsam sanft und warmherzig und schwor seinem Volk, dass die harten und endlosen Wintern seines Reiches für je die Hälfte des Jahres milder werden würde. Aber Violet bat den König, ihr zu erlauben, ihre Verwandten wieder zu sehen. Er gewährte ihr Wunsch, sie durfte ihn fortan jedes Frühjahr verlassen. Jedoch durfte sie nur in Form der Blüte zu ihm zurück kommen...


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Maruchedda (Samen)

Neu! Stangenbohne Maruchedda (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Ab August hängt die ganze Pflanze übervoll mit knackigen, hellgrünen Bohnen. Die Hülsen sind fadenlos, die Form ist meistens leicht gekrümmt.
Blüten sind weiß, die Samen hellbraun mit dunkelbraunen, dicken Streifen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Mechelse Tros (Samen)

Neu! Stangenbohne Mechelse Tros (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Die Hülsen schmiegen sich ganz eng um die Samen, sieht fast so aus wie kleine Ravioli, die man aus einem langen Teigstreifen macht. Das habe ich so noch bei keiner Bohne gesehen.
Die Pflanzen bilden dichte Büschel von erntereifen Bohnen. Die Hülsen sind grün und flach. Samen reinweiß und in der Form kleiner Eier.
Die Sorten entstand um 1930 in Belgien.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Nasello Rosso (Samen)

Neu! Stangenbohne Nasello Rosso (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Sozusagen die Bohne „Saint Esprit d’Oeil Rouge“ als Stangenbohne.
In Frankreich wird bei der roten Zeichnung um den Nabel an heilige Sakramente gedacht. In Italien wird in der Zeichnung etwas irdisches gesehen: Fische, um genau zu sein, Seehechte. Und was sehen Sie?
Die Bohnen können grün, halbreif und getrocknet gegessen werden. Lecker als Zutat für Italienische Bohnensuppe.

Rezept: Bohnensuppe
Zwei Hand voll Bohnenkerne über Nacht einweichen. Dann abgießen oder man nimmt halbreife, weiche Bohnenkerne, dann entfällt dieser Schritt.
2 Zwiebeln und 3 Knoblauchzehen zerschneiden und mit Olivenöl, 2 EL Tomatenmark und je einem Zweig Rosmarin und Thymian anbraten. Bohnen und einen Liter Gemüsebrühe hinzufügen. Kochen bis die Bohnen weich sind. In der Zwischenzeit 2 Möhren, eine kleine Zucchini und 6 Tomaten zerkleinern. 250g Cabanossi (eine italienische Wurst, gibt’s auch bei uns) in Stücke schneiden. Alles zur Suppe geben und mit 100g Nudeln auffüllen. Kochen, bis die Nudeln weich sind. Salzen, pfeffern und mit frischem Basilikum servieren. Schmeckt auch kalt.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Nasieddu Nero (Samen)

Neu! Stangenbohne Nasieddu Nero (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Auf jeder Bohne befindet sich um den Nabel ein tiefschwarzer Fleck. Die Hülsen sind grün und kurz.
Die Blüten erscheinen zweifarbig, Knospen und gerade aufgeblüht, sind sie gelb, später färben sie sich zartrosa.
Lecker als toskanischer Thunfischsalat mit Bohnen - ein einfacher Sommersalat mit nur wenigen Zutaten:
800g halbreife Bohnenkerne kochen bis sie weich sind (etwa 10 Minuten). Eine Gemüsezwiebel vierteln und in Scheiben schneiden. Die abgetropften Bohnen mit 150g Thunfisch vermengen und mit Olivenöl, Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zwiebelringe über dem Salat verteilen. Dazu wird Brot gegessen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Pea Bean (Samen)

Neu! Stangenbohne Pea Bean (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Historische Bohnensorte, seit dem 16. Jahrhundert in England bekannt. Die kurzen, grünen Hülsen sind äußerst schmackhaft.
Ausgereifte Hülsen enthalten hübschen Körner. Sie haben eine weiße Grundfarbe, jeweils zur Hälfte weinrot getönt. Diese Samen werden als Trockenbohne verzehrt.
Es ist eine Bohne, die auch mit ungünstigem Wetter zurecht kommt und weder hohe Ansprüche an Wärme oder Boden stellt.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne San Michele Rosso (Samen)

Neu! Stangenbohne San Michele Rosso (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Kleine, rote Körnerbohne, von der man alles essen kann.
Die Hülsen sind flach und breit. Nicht fadenlos, sie lassen sich aber vor dem Kochen gut abziehen.
Die Hülsen bleiben lange zart, auch wenn sich schon die Kerne gebildet haben. Bei uns in Deutschland werden die grünen Bohnen samt Kernen selten gegessen, oft hört man Aussagen wie: „Nee, die sind ja schon dick“. Dabei schmeckt gerade beides zusammen so einmalig würzig, sämig und gleichzeitig saftig, dass ich es nur empfehlen kann. Zugegeben, das kann man nicht mit jeder Sorte machen, bei manchen ist zu diesem Zeitpunkt das Grün schon bastig, strohig, zäh, aber es gibt eben auch Ausnahmen, wie diese Bohne hier.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Sietske (Samen)

Neu! Stangenbohne Sietske (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Historische Bohnensorte aus dem hohen Norden. Die trockenen Bohnenkerne sind von strohgelber Farbe.
Die grünen Bohnen werden ganz klassisch mit Bohnenkraut gekocht und mit in Butter gebratenen Semmelbröseln angerichtet. Die getrockneten Bohnenkerne werden als Apfel-Bohnen-Gemüse zusammen mit Kassler gegessen.
Man benötigt: 200g Bohnen über Nacht eingeweicht und weich gekocht, 250g Möhren, 200g Apfel, 1große Zwiebel, 250 ml Gemüsebrühe, 3 Lorbeerblätter, 1 TL getrockneten Majoran. Möhren und Äpfel klein schneiden.
Die gehackte Zwiebel in Butter anbraten, Möhren und Lorbeer
hinzugeben und mit der Brühe ablöschen. Alles ca. 15 Minuten kochen lassen. Die Äpfel und Bohnen zu den Möhren geben, weitere fünf Minuten kochen. Ist die Soße nicht sämig genug, einen Teil der Bohnen-Apfel-Mischung mit dem Kartoffelstampfer zermusen. Mit Salz, Majoran und Pfeffer abschmecken. Mit Kasslerscheiben servieren. Oder wer mag, kann geräucherte Würstchenscheiben zusammen mit dem Gemüse kochen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Stregonta (Samen)

Neu! Stangenbohne Stregonta (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Körner mit hellbrauner Grundfarbe, dazu schwarz geflammt. Eigentliche eine reine Körnerbohne, jedoch schmecken auch die Hülsen sehr lecker. Diese sind - wie die Körner - ebenfalls geflammt.
Mit den halbreifen Bohnenkernen kann man ein hübsches Dreierlei machen: ganz frisch noch hellgrün, etwas älter weiß mit grauer Zeichnung, später dann beige mit lila Flammung (siehe Bild 7 im Detail). Die weichen Körner schmecken vorzüglich, wenn sie einfach nur in Butterschmalz gebraten und mit frischer Petersilie angerichtet werden.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Tuvagliedda Marrone (Samen)

Neu! Stangenbohne Tuvagliedda Marrone (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Die ovalen Bohnen halb weiß und halb beige mit schwarzen Streifen. Es ist eine ausgezeichnete Bohne mit sehr gutem Geschmack. Die Hülsen sind breit und grün.
Diese seltenen Bohne stammt aus Italien. Sie wird traditionell als Bestandteil der gemischten Gemüsesuppe Minestrone gegessen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Stangenbohne Tuvagliedda Rossa (Samen)

Neu! Stangenbohne Tuvagliedda Rossa (Samen)

Phaseolus vulgaris var. vulgaris
Die Bohnenkerne sind halb weiß und halb orangerot mit rubinroten Streifen. Es ist eine atemberaubende Schwesternsorte von Tuvagliedda Rossa und eine der hübschesten Bohnen!
Diese Bohne stammt vom Bohnenexperten Domenico Belisarios, der in Süditalien lebt und im Einklang mit der Natur arbeitet.
Die rankenden Pflanzen entwickeln viel Blattmasse, geschützt unter den Blättern wachsen hellgrüne, zartfleischige Hülsen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Feuerbohne Kollumer (Samen)

Neu! Feuerbohne Kollumer (Samen)

Ausverkauft!
Phaseolus coccineus
Halbreife Kerne leuchten kobaltblau!
Die Feuerbohne Kollumer stammt aus den Niederlanden. Getrocknete Kerne sind schwarz. Die Blüten sind wie bei den meisten Feuerbohnen feuerrot.
Diese Bohne kann in jedem Stadium gegessen werden: die grünen Hülsen, die halbreifen Bohnenkerne oder die getrockneten Samen.
Die dicken, grünen Hülsen werden etwa 20cm lang und sind bis zu 3cm breit, sie sind äußerst ergiebig und fleischig.


3,20 EUR
Neu! Feuerbohne Sadies Horse Bean (Samen)

Neu! Feuerbohne Sadies Horse Bean (Samen)

Phaseolus coccineus
Eine wunderschöne Mischung von Farben, darunter rosa, schwarz gefleckt, lavendel mit Streifen, braun und weiß.
Die Hülsen sind riesig und können jung wie grüne Bohnen gegessen werden. Die Kerne der ausgereiften Hülsen als bunte Trockenbohnen verwenden.
Dieser Mix wird seit über hundert Jahren von der gleichen Familie gepflegt und angebaut.
Die Blüten erscheinen in weiß, zartrosa und rot. Sie blühen den ganzen Sommer lang. Einfach immer schön anzuschauen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Augenbohne Pink Eyed Purple Hulled (Samen)

Neu! Augenbohne Pink Eyed Purple Hulled (Samen)

Vigna ungiculata
Violett gefärbte Hülsen. Jung noch grün gefärbt, wandelt sich die Farbe mit zunehmender Körnerreife zu violett. Diese Hülsen wie normale, grüne Bohnen kochen und essen.
Pink eyed Purple Hulled ist eine sehr alte Sorte, vielfach gelobt wegen des gutes Geschmacks.
Die Pflanzen werden halbhoch, so wie Reiserbohnen.
Die ausgereiften Bohnenkerne sind cremeweiß mit dunkelviolettem Auge.
Viel Wärme ist wichtig für gutes Gedeihen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Augenbohne Pinto (Samen)

Neu! Augenbohne Pinto (Samen)

Vigna ungiculata
Schwarzsamige Augenbohnensorte, die in Italien angebaut wird.
Die grünen Hülsen sind lang und dünn, sie werden meist zu zweit pro Fruchtstiel gebildet. Diese in kurze Stücke schneiden und garen, die Garzeit ist viel kürzer als bei Gartenbohnen.
Reife Hülsen wechseln die Farbe von grün zu weiß nach zartrosa. Die Kerne aus den Hülsen pulen und kochen bis sie weich sind. Mit Tomatensauce und Basilikum servieren.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Augenbohne Red Chori (Samen)

Neu! Augenbohne Red Chori (Samen)

Vigna ungiculata
Rote Augenbohnensorte. Die hübschen, hellvioletten Blüten sind der Hingucker!
An den buschig wachsenden Pflanzen werden mehrere grüne Hülsen pro Fruchtstand gebildet.
Reife Bohnenkerne schmecken cremig-nussig. Innen weich, außen noch bissfest.
Rezept: Bohnen mit Tomaten
250g grob zerteilte Hülsen zusammen mit 3 EL Olivenöl, einer gehackten Zwiebel und einer großen, in Stücke geschnittenen Tomate scharf angebraten. 100 ml Wasser und 1 TL Zucker hinzufügen und alles köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Salzen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Augenbohne Top Pick Pinkeye (Samen)

Neu! Augenbohne Top Pick Pinkeye (Samen)

Vigna ungiculata
Die buschig wachsenden Pflanzen bilden etwa 20cm lange Bohnen aus. Die Bohnen stehen über dem Laub, sind also leicht zu ernten.
Mit zunehmender Reife verfärben sich die Hülsen von grün nach rot.
Die Körner sind weiß mit lilafarbenem Auge. Wer die Bohnen frisch als halbreife Bohnenkerne auspult, kann leuchtend pinkfarbene Augen bewundern!


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Meterbohne Purple Pod (Samen)

Neu! Meterbohne Purple Pod (Samen)

Vigna unguiculata subsp. sesquipedalis
Eine fantastische Meterbohne mit lilafarbenen Hülsen. Sehr selten! Die Hülsen sind köstlich und voller gesunder Inhaltsstoffe. Wenn die Bohnen nur leicht gebraten werden, behalten sie sogar ihre schöne Farbe. Diese Bohne wird auch manchmal als Spargelbohne bezeichnet, wegen des guten Geschmacks.
Unter guten Bedingungen, also schön warm, produzieren die langen Ranken den ganzen Sommer bis in den Herbst frische, langen Bohnen. Trockenheit ist kein Problem für die Pflanzen, der Ertrag steigt aber deutlich mit guter Bewässerung.
Die Kerne sind zweifarbig, rot mit wenigen weißen Inseln.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Meterbohne (Buschform) Soldier (Samen)

Neu! Meterbohne (Buschform) Soldier (Samen)

Vigna unguiculata subsp. sesquipedalis
Auch von Meterbohnen gibt es verschiedene Formen: Sorten, die wie Stangenbohnen hoch hinaus wollen und Sorten, die wie Buschbohnen wachsen, also niedrig bleiben.
Soldier ist eine solche Busch-Meterbohne.
Die Hülsen werden selbstverständlich nicht so irre lang wie die der rankenden Meterbohne, sie messern aber immerhin 30cm. Also eine kurze Meterbohne :-).
Die Hülsen sind zweifarbig; grün mit roter Maserung. Die Kornfarbe ist weiß, um den Nabel schwarz.
Die Blüten sind der Hingucker: als Knospe gelb, aufgeblüht dann reinweiß und größer als bei normalen Buschbohnen!
Diese Bohnensorte mag Wärme, ein warmer Standort ist wichtig für das Gedeihen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Meterbohne (Buschform) Suranee (Samen)

Neu! Meterbohne (Buschform) Suranee (Samen)

Vigna unguiculata subsp. sesquipedalis
Buschform mit grünen Hülsen und braun gesprenkelten Samen.
Die Pflanzen wachsen auf eine Höhe von 40cm heran, sie ranken nicht.
Die langen Hülsen haben eine feste, knackige Textur und schmecken schön würzig. Es ist eine Sorte aus Thailand, wo diese Bohnenart Grundnahrungsmittel ist.
So ziemlich alles kann gegessen werden: Blüten, junge Triebe, Hülsen und auch die frischen oder getrockneten Samen.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Cosmos Sensation White (Samen)

Neu! Cosmos Sensation White (Samen)

Cosmos bipinnatus
Edle Sorte mit reinweißen Schalenblüten. Sie setzen anmutige Akzente zum feingliederigen, grünen Laub. In der Blütenmitte strahlt ein gelbes Knöpfchen.
Die starken Pflanzen verzweigen sich gut, mit ausreichend Abstand kann eine einzige Pflanze einen ganzen Quadratmeter befüllen. In den Gärten findet man sie oft in relativ eng gesäten Reihen für Schnittblumen, dann wachsen sie mehr in die Höhe, weniger in die Breite.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Cosmos Velouette (Samen)

Neu! Cosmos Velouette (Samen)

Cosmos bipinnatus
Ausgefallene Sorte mit dem ungewöhnlichen Kontrast zwischen dunkelroter und weißer Färbung. Jede Blüte ist anders gestaltet, einige haben einen nur einen dunkelrote Rand, andere sind zu gleichen Farbteilen gestreift, wieder andere tendieren zu fast vollständig dunkelrot mit ganz wenigen, weißen Streifen.
Auch diese Sorte behält ihre Farbe, wenn man sie kocht, brät oder backt. Wir haben sie in Crêpeteig verarbeitet - mit sensationellem Ergebnis: Die Blütenblätter bleiben in Struktur und Farbe komplett erhalten!


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Cosmos Xanthos (Samen)

Neu! Cosmos Xanthos (Samen)

Cosmos bipinnatus
Xanthos ist die spektakulärste Cosmos-Sorte der letzten Jahre, denn die Blüten erscheinen in einer Farbe, die man bis dahin bei Cosmeen noch nicht gesehen hat: in zartem Gelb.
Auch der Name bezieht sich auf die Blütenfarbe, es ist auch das griechische Wort für Gelb.
Die Pflanzen blühen sehr früh und bleiben niedrig, werden nicht höher als 50cm. Über einen Zeitraum von 5 Monaten - nämlich Juni bis Oktober. Ein echter Dauerblüher.
Mit der Fleuroselect-Goldmedaille für besonders wertvolle Eigenschaften ausgezeichnet, werden wir diese Farbe mit Sicherheit in Zukunft öfter finden, denn Xanthos stellt einen Durchbruch in der Cosmos-Züchtung dar und wird Ausgangspunkt für viele neue Züchtungen sein.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Puffbohne Crimson Flowered (Samen)

Neu! Puffbohne Crimson Flowered (Samen)

Vicia faba
Eine der wenigen rotblühenden Sorten! Atemberaubend schnell schieben sich die purpurroten Blüten dieser alten Sorte empor, gefolgt von kurzen, aufrecht stehenden Hülsen in denen sich die köstlichen Bohnen befinden. Auch als Zierpflanze ganz toll, z.B. zur Einfassung von Gemüsebeeten.
Puffbohnen können auch in Kübeln angebaut werden, sie sind recht anspruchslos. Die Pflanzen wachsen aufrecht und sind auch bei Wind stabil.
Die Kornfarbe ist olivgrün.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Puffbohne Urform (Samen)

Neu! Puffbohne Urform (Samen)

Vicia faba
Kleine, süße Puffböhnchen mit einer Korngröße von „nur“ 1cm, was der Größe einer mittelgroßen Gartenbohne der Art Phaseolus entspricht. Es ist die Urform der Puffbohne, die später durch jahrhundertelange Auslese zu ihrer heutigen Größe gezüchtet wurde.
Diese hier bildet sehr produktive Pflanzen, von nur vier Exemplaren kann man eine leckere Gemüsebeilage für ein Essen ernten. Geerntet wird im Juni.
In den Hülsen sind die weichen Kerne von einem weichen, an Watte erinnernden Flaum umgeben.
Lecker sind die Bohnen halbreif, also noch grün und weich, wenn sie nur kurz gebraten werden, innen sind die dann butterzart, die Haut hat noch Biss.
Die Sorte schmeckt aromatischer als alle ihre Nachfahren. Hat uns richtig gut gefallen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Monatserdbeere Attila (Samen)

Neu! Monatserdbeere Attila (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Erdbeeren aus Samen zu ziehen, ist einfach. Die feinen Samen nur wenig mit Erde bedecken und leicht feucht halten. Die Samen keimen zügig, die Pflanzen sind aber noch winzig. Daher nicht zu früh pikieren, sondern warten, bis sich etwa das fünfte Blatt gebildet hat.
Atilla ist momentan die einzige Monatserdbeersorte, die Ausläufer bildet und aus Samen gezogen werden kann. Die Pflanzen tragen bereits im ersten Jahr nach der Aussaat und bilden auch fleißig Ausläufer, die ebenfalls reich tragen. In kurzer Zeit bilden sich dichte Teppiche mit den kleinen Erdbeerpflänzchen, von denen man von Sommer bis in den Herbst die süßen, roten Früchte naschen kann.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Monatserdbeere Rügen (Samen)

Neu! Monatserdbeere Rügen (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Die Monatserdbeere Rügen wurde bereits 1920 von Spangenberg-Morsleben gezüchtet. Synonyme sind z.B. Schöne von Putbus.
Die Pflanzen wachsen völlig gleichmäßig, dabei sind sogar die Blätter fast immer gleichgroß. Es werden keine Ausläufer gebildet. Sehr hübsch als Einfassung von Beeten, der Pflanzabstand sollte 25cm betragen.
Die Früchte werden von Juni bis Oktober, in manchen Jahren sogar November, gebildet. Sie gleichen in Form der Walderdbeere, sind aber etwas größer. Sie sollten vollreif geerntet werden, dann kommt das Aroma voll zur Geltung. Vollreif sind sie, wenn sie beim Pflücken fast schon von allein in die Hand fallen, sich also ganz leicht vom Kelch lösen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Monatserdbeere Weiße Baron Solemacher (Samen)

Neu! Monatserdbeere Weiße Baron Solemacher (Samen)

Fragaria vesca var. semperflorens
Immertragende Sorte mit weißen runden Früchten. Später im Jahr werden längliche, sogar noch größere weiße Früchte gebildet – bis in den Spätherbst hinein! Auch als Unterpflanzung von anderen Obstgehölzen wie Stachelbeeren oder Johannisbeeren prima. Als besonderer Tipp: zum Begrünen von Baumscheiben. Mit Ausläufern.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gurkenmix (Samen)

Neu! Gurkenmix (Samen)

Cucumis sativus
Mix aus verschiedenen Gurkensorten mit unterschiedlicher Fruchtgröße, Form und Farbe. Interessant, weil man damit mehrere Gurkensorten auf einmal testen kann.
Freilandgurkenmischung.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Dahlie Pompon Mix (Samen)

Neu! Dahlie Pompon Mix (Samen)

Dahlia x hortensis
Charakteristisch sind die rund geformten Blüten, mit bündig angeordneten Blütenblättern. Eine unglaubliche Fülle und Farbenpracht!
Aus Samen gezogen, können Sie sich ihre eigene, ganz individuelle Balldahliensorte auslesen. Es ist spannend, den Sämlingen sieht man nämlich nicht an, in welcher Farbe sie einmal erblühen: weiß, hellorange, gelb, dunkelrot, rosa oder violett - wie wird die Pflanze wohl sein?
Natürlich sind die Blüten essbar, sehr gut sogar wie schon zu Urzeiten im Gebiet des heutigen Mexikos. Ergiebig sind sie zudem auch noch.
Die Dahlienknollen waren lange Zeit eine wichtige Nahrungspflanze, doch mit der Eroberung Südamerikas durch die Spanier geriet die Verwendung immer mehr in Vergessenheit.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Dahlie Sunny Reggae (Samen)

Neu! Dahlie Sunny Reggae (Samen)

Dahlia x hortensis
Sunny Reggae erblüht in zartorange bis aprikot, je nach Pflanze stärker kontrastiert zur Blütenmitte hin oder sogar mit kleinen Nebenblütenblättern. Fast zu schön zum Aufessen!
Die Pflanzen bleiben niedrig und werden etwa 40 cm hoch.
Mit den einfachen Blüten erinnert sie noch stark an die Wildformen, die vor über 200 Jahren nach Europa eingeführt und aus denen bis heute mehrere tausend Sorten entwickelt wurden. Die Ursprungsarten waren die Dahlie coccinea und Dahlia pinnata. Damals trugen sie den aztekischen Namen „acocotli“. In Europa dann zu Ehren des schwedischen Botanikers Andreas Dahl im Stil der binären Nomenklatur benannt.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Epazote Glossy (Samen)

Neu! Epazote Glossy (Samen)

Chenopodium ambrosioides
Darf bei der Zubereitung von Mais, Bohnen, Quesadillas und bestimmten Tamales nicht fehlen.
Wer das erste Mal mit Epazote in Berührung kommt, wird den starkaromatischen Geruch vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig empfinden. Aber es macht Spaß, in die kulinarischen Tiefen Mexikos abzutauchen oder sogar eigene Gerichte zu erfinden.
Die Blätter dieser Form sind grün und leicht glänzend.
Der Geschmack ist erfrischend, abgerundet würzig, leicht erdig.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kürbis Amazonka (Samen)

Neu! Kürbis Amazonka (Samen)

Cucurbita maxima
Buschig wachsende Pflanzen, die nicht viel Platz benötigen.
Amazonka ist eine russische Sorte. Die kurzen Pflanzen bilden mehrere orangefarbene Kürbisse, das Fleisch ist ebenfalls orange. Die Kürbisse reifen sehr früh, erste Früchte können Ende August/Anfang September geerntet werden. Sie sind abgeflacht, mit leichten Streifen versehen. Das Fleisch ist feinzellig und zart.
Junge, noch weiche Früchte können wie Zucchinis verarbeitet werden, sie bringen sogar noch mehr Geschmack mit. Ernten, wenn sie etwa 7cm Durchmesser haben, die Farbe ist dann hellgelb.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Gemüsemais Hof Schoof (Samen)

Neu! Gemüsemais Hof Schoof (Samen)

Zea mays
Eine alte Familiensorte, seit vielen Jahren von einer Bauernfamilie aus Deutschland gepflegt. Die Sorte wurde durch jährliche Aussaat erneuert und ausgelesen. Junge Kolben kann man als Babymais essen, Kolben im Milchreifestadium als Gemüsemais, ausgereifte Kolben dann zur Dekoration und wenn sie trocken sind, als Mehlmais für Maisbrot. Ein Teil bleibt aber auch als Winterfutter für die Hühner, die ganz gierig danach sind.
Dieser Gemüsemais ist eine Mischung aus Hart- und Weichmais.
Die ausgereiften Kolben sind mehrfarbig, Gelbtöne treffen Blautöne, manche Kolben sind auch rein rot.
Im Milchreifestadium, wenn der Mais also noch weich ist, sehr aromatisch und rein gelb.
Die großen Kolben reifen sicher bei uns aus, sie sind durch die jahrelange Auslese bestens an unser Klima angepasst.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kürbis Baby Bear (Samen)

Neu! Kürbis Baby Bear (Samen)

Cucurbita pepo
Die Fruchtform schwankt zwischen leicht abgeflacht, rund oder hochgezogen.
Es ist eine schöne Sorte zum Schnitzen. Die Kürbisse werden nicht so groß, sondern bleiben handlich, mit einem Gewicht zwischen 500 und 800g. Das Schnitzen bekommen dann auch die Kinder gut hin!
Das Fruchtfleisch ist hellorange, es hat eine gute Qualität für Kuchen, Suppen und Püree.
Die Pflanzen ranken, pro Pflanze sollte man mit einem Platzbedarf von 3qm rechnen. Sie können auch als Unterpflanzung von Mais oder Bohnen genutzt werden.
Baby Bear ist eine relativ neue Sorte aus den USA. Durch die handliche Größe schnell ein Erfolg auf dem Markt geworden und hat sogar die All-America-Selection-Auszeichnung gewonnen.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Aubergine Petch Siam (Samen)

Neu! Aubergine Petch Siam (Samen)

Solanum melonga
Bekannte und produktive Auberginensorten aus Indien.
Die Auberginen sind klein, etwa 5cm im Durchmesser. Pro Blütenstand werden sie gleich zu mehreren gebildet.
Die Fruchtfarbe ist hellgrün mit dunkelgrünen Schultern und Streifen zur Fruchtspitze hin. Die Form ist abgeflacht rundlich.
Die Früchte besitzen ein gutes Aroma. Wer nicht warten kann, kann sie auch schon ernten, wenn sie noch kleiner sind.
Es sind diese Auberginenformen, die gern zum Kochen in ganz Asien benutzt werden. In Indien werden sie als essentielle Zutat in Curries verarbeitet, in Thailand und Vietnam nur in Viertel geschnitten und im Wok gebraten.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Kürbis Ball Orange (Samen)

Neu! Kürbis Ball Orange (Samen)

Cucurbita pepo
Die Form ist kugelrund, die Schale ist einheitlich orange.
Die Sorte heißt in Frankreich „Pomme d’Or“, der Goldapfel.
Es sind Minikürbisse von 8cm Durchmesser. Jede Pflanze bildet etwa 20 Früchte. Prima als kleiner Snack zwischendurch, die Früchte nur halbieren, Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch kreuzweise einschneiden. 2 EL süße Kondensmilch in die Aushöhlung geben und bei 180°C ca. 25min backen. Die Kondensmilch schmeckt dann nach Karamell, das an sich schon süße Fruchtfleisch schmeckt gut dazu.


3,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Paprikamix (Samen)

Neu! Paprikamix (Samen)

Capsicum annuum
Mix aus verschiedenen Paprikasorten in verschiedenen Farben wie rot, gelb, violett, orange und weiß.
Die Formen reichen von rund über blockig, spitz bis hin zu lang.


2,90 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Chinesischer Gemüsebaum (Samen)

Neu! Chinesischer Gemüsebaum (Samen)

Toona sinensis
Diese interessante Pflanze aus China wird erst seit kurzem in Deutschland unter kulinarischen Aspekten betrachtet. In Asien ist sie vom Speisezettel nicht mehr wegzudenken. Traditionell werden die jungen Blätter gekocht mit Reis und Sojasauce gegessen. In Nordchina werden die Knospen dieses Baumes gebleicht und roh als Delikatesse verspeist. Vereinzelt kann man die frisch gekeimten Sprösslinge finden, die dann ähnlich wie Kresse verwendet werden. In feine Streifen geschnitten, welche frisch über ein asiatisches Gericht am Ende der Garzeit gestreut werden, sind die Blätter besonders zu empfehlen. Der Geschmack ist schwer zu vergleichen, es gibt hierzulande nichts ähnliches! Er liegt zwischen Erdnuss, Kresse, Lauch und vielen weiteren unbestimmbaren Aromen.


3,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Blatt-Zichorie Barbe De Capucin (Samen)

Neu! Blatt-Zichorie Barbe De Capucin (Samen)

Cichorium intybus var. foliosum
Eine Zichorie zur Blatternte mit ganz breiten, wie Löwenzahn gebuchteten Blättern. Die Blätter schmecken schön würzig, leicht bitter. Ein Gemüse, welches man frisch oder als kurz gedünstetes Gemüse essen kann.
Ausgesät wird normalerweise erst spät, da es ein Blattgemüse für die kalte Jahreszeit ist. Wenn jedes andere Gemüse bereits abgeerntet ist, beginnt die Haupterntezeit für Zichorien, also ab Oktober.
Wer Zichorien liebt, erntet allerdings auch schon im Sommer. Ausgesät für die Sommerernte wird ab Mai, denn Sommer über ernten, nicht zu tief schneiden, die Blätter wachsen bis zum Herbst vollständig nach. Wer seine Pflanzen so behandelt, kann zwei bis dreimal im Sommer ernten und ein weiteres Mal im Herbst.
Im Sommer ist der bittere Geschmack der Blätter stärker, im Herbst nimmt er durch die Kälte ab. Tipp: die Pflanzen im Sommer halbschattig halten, sie sind dann zarter und wie im Winter weniger bitter.


2,70 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Neu! Schwarze Königskerze Album (Samen)

Neu! Schwarze Königskerze Album (Samen)

Verbascum nigrum ,Album’
Die puscheligen, magenta Staubblätter sind ein reizvoller Kontrast zu den weißen Blütenblättern. Die Blütenähren werden straff aufrecht gebildet, an jeder Kerze sind dichtgedrängt Blüten und neue Knospe.
Einzelne Blüten abzupfen und unter bunte Sommersalate mischen.


2,20 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl.